-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.05.2011, 21:45   #1
Martin84
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 20.05.2011
Beiträge: 2
Renommee-Modifikator: 0 Martin84 wird positiv eingeschätzt
Standard Der richtige Weg zum Wissenschafts-Journalisten?

Hallo liebe Leser,

ich interessiere mich mehr und mehr für die Nische des Wissenschafts-Journalismus, aber der richtige Weg dahin ist mir bis lang noch ein Mysterium.

In ein paar Wochen werde ich Anfangen meine Masterarbeit auf dem Gebiet der Mikrobiologie zu schreiben. Ein an sich spannendes Thema; es deckt von Biogas, Biokraftstoff, über Brot-, Bier- und Sauerkraut-Herstellung bis hin zu Infektionskrankheiten alle Alltagsthemen ab.

Allerdings ist meine journalistische Erfahrung bis dato eher kläglich. Es besteht aus der "Technischen Leitung" einer Abi-Zeitung und einer wissenschaftlichen Veröffentlichung über fleischfressenden Pflanzen, die gerade noch in der Mache ist. Eine Reihe an Fragen hat sich aufgestaut und auch die Lektüre des wunderbaren Buches "Wissenschafts-Journalismus" von Winfried Göpfert konnte mir bis jetzt nicht weiterhelfen. Ich versuche mal meine Fragen kurz zu fassen und würde mich über jede Art von Antwort freuen:

- Sollte ich eine Promotion in Mikrobiologie anhängen? Oder bin ich damit ab sofort überqualifiziert und eh viel zu alt, um dann einen journalistischen Neuanfang zu wagen?

- Wie kann ich am besten Arbeitsproben sammeln? Einfach Redaktionen anrufen nach dem Motto: "Hey, ich bin euer Mann, gebt mir jedes wissenschaftliches Thema, mich kennt zwar keiner, aber hey, ich mach’s umsonst und zieh mir den Ärger echter Journalisten auf mich?"

- Ist ein wissenschaftlicher Blog vielleicht eine Alternative? Ehrliche und gut recherchierte Reportagen von aktuellen Veröffentlichungen? Schön illustriert und leicht verständlich, auch wenn sie doch niemand liest?

- Gibt es ein gutes Fernstudium oder ein Abendkurs, bei dem ich das Handwerk lernen kann? Bei den bisher gefunden Angeboten habe ich entweder das Gefühl, dass man mir das Geld aus der Tasche zieht, oder dass es eine Voraussetzung ist, regelmäßig in überregionalen Zeitungen zu veröffentlichen und drei Bücher in den Top100 zu haben.

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe,

Martin
Martin84 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Presserabatt-Newsletter 5-2004 veiser Presserabatte: 1 03.12.2008 02:17
Welchen Weg zum Journalisten?? at0x Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 5 19.07.2008 13:43
Presserabatt Newsletter 4-2004 admin Presserabatte: 0 07.05.2004 21:13
NEWSLETTER PRESSERABATT (AUSGABE 3/2000) unbekannter User (Gast) Presserabatte: 0 16.04.2000 22:49
NEWSLETTER PRESSRABATT Ausgabe 2/2000 unbekannter User (Gast) Presserabatte: 0 28.03.2000 21:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:38 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler