-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.01.2009, 02:30   #1
A.H.
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 02.01.2009
Alter: 27
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 A.H. wird positiv eingeschätzt
Standard Brauche Hilfe!

Hallo!
Zwar bin ich erst 16 Jahre alt, doch weiß ich bereits seit Jahren sehr genau, in welchem beruflichen Feld ich mich in der Zukunft bewegen möchte.
Es ist der Journalismus, der es mir angetan hat. Audiovisuelle Medien sind eigentlich das, was mich wirklich interessiert, es fällt mir allerdings immer wieder auf, dass meine Stärken vor allem im Geschriebenen liegen. Derzeit arbeite ich als Redakteur bei einer Jugend-Zeitschrift und im Sommer habe ich acht Wochen lang bei einem relativ großen, süd-deutschen Radiosender gearbeitet, durfte nach knapp zehn Tagen die Morningshow als CO-Moderator moderieren. Neben der Moderation habe ich auch Interviews geführt, in der Redaktion gearbeitet und Werbespots produziert. So habe ich praktisch einen allgemeinen Einblick in den Hörfunk erlangt, was meinen Wunsch nach einer Zukunft als Journalist nur unterstrichen hat, vor allem, da ich in dieser Zeit viel Lob vom Sender erfahren habe. Nun bin ich mir wirklich unschlüssig, wie ich die Zeit nach dem Abitur gestalten sollte. Am liebsten wäre mir eine Zukunft als Fernseh-Moderator oder als Chefredakteur eines großen Blattes, was natürlich ein hochgestecktes Ziel ist, mit viel Ehrgeiz aber sicherlich kein unerreichbares. Welche Studienfächer würden für mich nun in Frage kommen? Ich habe mich bereits eingehend informiert und habe somit gemerkt, dass die meisten Leute vom Fach von einem Journalistik/Publizistik-Studium abraten. Außerdem stellt sich mir die Frage, ob für mich eine normale Universität oder eher eine Hochschule für Film und Fernsehn oder für Journalismus geeignet wäre (wobei ich hier weiß, dass es beinahe aussichtslos ist, an einer solchen Schule einen Studienplatz zu bekommen). Ein anderer Nachteil ist, dass mir in der Schule die Naturwissenschaften regelmäßig den Notendurchschnitt auf dem Zeugnis "versauen". Während ich beispielsweise in Deutsch, Spanisch (und den anderen Fremdsprachen) und den Gesellschaftswissenschaften auf 1 oder 2 stehe, stehe ich in Chemie, Mathe und Physik auf 5. Das bedeutet, dass mein Abitur-Schnitt höchstwahrscheinlich nicht sehr prickelnd sein wird, was mir die Aussicht auf einen guten Studienplatz (gar an einer speziellen Hochschule) stark trübt.
Ich weiß einfach nicht, was ich jetzt tun bzw. denken soll, ich bin einfach ein wenig verzweifelt und erhoffe mir hier ein bisschen Hilfe. Vielleicht sollte ich noch anmerken, dass ich Französisch, Spanisch und Englisch nahezu fließend (und ich meine in der Tat "fließend") spreche, was mir eventuell helfen kann.
Außerdem würde mich brennend interessieren, welche Städte, bzw. Universitäten für mich in Frage kämen und ob ich unter Umständen in Berlin gut aufgehoben wäre.

Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten,
Gruß, A.

Geändert von A.H. (02.01.2009 um 02:34 Uhr).
A.H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2009, 13:58   #2
Konni Shiva
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.03.2008
Beiträge: 130
Renommee-Modifikator: 13 Konni Shiva wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Brauche Hilfe!

was deine noten angeht - mir gings ähnlich (auch was die verteilung der guten/schlechten noten angeht). aber wenn du an eine filmhochschule oder journalistenschule möchctest sind noten relativ wurscht, da es hier spezielle auswahlverfahren gibt. an den großen filmschulen (berlin, potsdam, münchen, köln, ludwigsburg) zählen praktika sowie filmemacherische begabung, es wird oft empfohlen, mit dem studium zu warten bis man etwas älter ist (durchschnittlicher studienbeginn liegt bei etwa 23, 24, 25 jahren). hier liegt der schwerpunkt allerdings hauptsächlich auf film. journalistisch sind vor allem die fächer die mit dokumentarfilm zu tun haben.
zu journalistenbschulen und der frage "was studieren" gibt es hier zig threads, schau dich am besten etwas um (zusammenfassung: studier ein fach, das dir spaß macht und schau danach nach nem Volontariat oder dass du auf ne journalistenschule kommst)
Konni Shiva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2009, 14:04   #3
superloony
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 14.04.2008
Beiträge: 113
Renommee-Modifikator: 13 superloony wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Brauche Hilfe!

So wie es klingt, scheint für Dich ja Wehr- bzw. Zivildienst keine Rolle zu spielen. Sollte das nicht der Fall sein: Die Bundeswehr hat zum Beispiel einen eigenen Radiosender, genau wie Du dich auch in anderen medienbereichen betätigen kannst. Wie das im Zivildienst aussieht, weiß ich jetzt nicht. Aber da kannst Du Dich ja erkundigen. In Deinem Fall - Du scheinst ja ein kleiner Überflieger zu sein - solltest Du Dich vielleicht mal bei den Journalistenschulen erkundigen (München, Hamburg, Berlin). Die Deutsche Journalistenschule (DJS) in München nimmt einen auch ohne Studium für den 9 Monatigen Kompaktkurs. Und dann, naja ein Studium wäre zu empfehlen. Journalistik oder nicht, das halte ich für Kaffeesatzleserei. Wenn Du Dich dafür interessierst, wie Medien funktionieren, wäre ein Fach in diese Richtung vielleicht nicht schlecht, vielleicht auch tatsächlich Medienwissenschaft (die eher geisteswissenschaftliche, philosophische Variante). In Erlangen beispielsweise gibt es einen Studiengang mit relativ starkem Praxisbezug in Richtung TV, Theater und Radio. Das habe ich beispielsweise gemacht. Dazu würde ich aber jedem ein Fach aus dem "richtigen Leben" nahelegen (Soziologie, Politik, Geschichte etc.). Letztendlich sollte hier aber Dein Interesse entscheiden, damit Du das Studium auch mit Herzblut durchziehen kannst.
superloony ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2009, 23:15   #4
A.H.
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 02.01.2009
Alter: 27
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 A.H. wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Brauche Hilfe!

Hallo!
Danke für die Antworten, hat mir wirklich geholfen. Naja, als "Überflieger" möchte ich mich nicht bezeichnen, ich versuche einfach nur alles zu tun, um meinen Traum zu verwirklichen. Achja, ich war mir gar nicht darüber bewusst, dass ich zuerst ein normales Studium durchziehen kann (besipielsweise Politik) und erst danach eine Journalistenschule besuchen kann oder umgekehrt. Das ist natürlich super.
Zu Konni Shiva's Beitrag: Du sprichst die Schulen an, die sich eher auf den filmischen Bereich spezialsisieren (Potsdam-Babelsberg oder die ffh in München, Berlin oder Ludwigsburg). Das ist ein Thema was mich auch extrem interessiert, sogar mit medienspezifischem Schauspiel habe ich bereits geliebäugelt . Auch die Bereiche Regie und Dramaturgie/Drehbuch finde ich unheimlich interessant, nur raten mir meine Eltern und deren Bekannte, die in diesem Bereich arbeiten bzw. gearbeitet haben davon ab, mit der Begründung, es sei brotlose Kunst. Schade. Ich hab auch schon häufig überlegt, ob man Journalismus (vor allem in Bezug auf audiovisuelle Medien) mit Schauspiel bzw. Dramaturgie koppeln könnte. Habt ihr da eine Idee?

Vielen Dank im Voraus, ich bin froh endlich fachkundige Leute befragen zu können.

Gruß, A.H.
A.H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2009, 23:18   #5
A.H.
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 02.01.2009
Alter: 27
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 A.H. wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Brauche Hilfe!

Achja, was ich noch hinzufügen möchte: Wehrdienst fällt für mich flach, weil das einfach gegen meine Einstellung ist.
Zivildienst wäre da eher was für mich, soweit ich weiß, wird dieser auch an den meisten Hochschulen vorausgesetzt, um dem Fall des Wehrdienst-Einzuges während des Studiums vorzubeugen.
A.H. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zur Pressewirkung! Ich brauche eure Hilfe oulxi48 Fragen und Antworten 0 01.09.2010 14:59
An alle Germanisten/Linguisten!!! Brauche dringend Hilfe!!! rimini Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 4 10.06.2006 21:43
Brauche eure Hilfe! Angie Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 1 19.05.2004 17:14
HILFE, brauche neue REIFEN!! unbekannter User (Gast) Recherchefragen - Investigativ 6 25.06.2003 09:18
Brauche dringend Rat und Hilfe unbekannter User (Gast) Job-Gesuche: 9 12.03.2001 09:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:56 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler