-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Journalismus > Recherchefragen - Investigativ

Recherchefragen - Investigativ In diesem Forum geht es um die journalistische Recherche. Recherchefragen Informationen, Kooperationspartner, alle Themen zur Recherche.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.10.2008, 02:59   #1
popde
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 01.10.2008
Beiträge: 7
Renommee-Modifikator: 0 popde wird positiv eingeschätzt
Standard Steuer: Journalistische Tätigkeit

Hallo zusammen,

ich hätte eine Frage (besser: einen Fragenkomplex ) zu dem Thema "Journalistische Tätigkeit" in Steuerfragen. Ein weites Feld, dass ich bislang nicht vollständig durch die Forensuche klären konnte.

Ich bin Student, nebenher als Freier journalistisch tätig und bisher habe ich für jeden Beitrag (Print + Hörfunk) brav meine Abrechnung bekommen. Nun liefere ich seit kurzem

a) Text, Bild & Ton für ein tagesaktuelles Online-Portal, dem ich meine Rechnungen nun selbst stellen soll. Folgendes habe ich bisher gefunden, damit die Rechnung auch in den Bereich "Journalistische Tätigkeit" für die Steuer fällt. So soll enthalten sein:

1. eine fortlaufende Rechnungsnummer (fortlaufend für das Jahr oder insgesamt?)
2. das Liefer- und Leistungsdatum (Ausgabedatum der Veröffentlichung?)
3. eine exakte Aufstellung Deiner Tätigkeit (hier würde ich Titel, Art & Umfang der jeweiligen Beiträge anführen)
4. Brutto/Netto/MWST separat ausgewiesen (s.u.)
5. Steuernummer
6. korrekte Rechnungsanschrift

Könnt ihr die Richtigkeit der Angaben bestätigen? Inbesondere was meine Anmerkungen in Klammern angehen?

Eine Frage zu 4.: Wie genau sieht das aus? MWST sind wohl 7% und bei einem fiktiven Honorar von 10 Euro??? Sorry, stehe da anscheind gehörig auf dem Schlauch ...

b) weiterhin wurde bei mir angefragt, aktuelle Spielfotos für das regelmäßig erscheinende Stadionmagazin eines Fußballvereins anzufertigen, welches zu jedem Heimspiel gedruckt wird. Ich würde sagen, dass zählt noch zur journalistischen Tätigkeit, da die Fotos einen aktuellen Bezug haben und durch das Magazin der Öffentlichkeit einen Nachrichtenwert vermitteln. Oder was meint ihr?
Schlau wie ich bin, habe ich schon für die letzten Male Rechnungen ausgestellt, die aber nicht allen oben angeführten Anforderungen (auf die ich erst jetzt aufmerksam geworden bin) entsprechen. Die "korrigierten" Rechnungen an den Verein nachzureichen ist wohl utopisch, aber wie gehe ich mit diesem Lapsus nun am besten um?


Hoffe, euch nicht überfordert zu haben und bedanke mich für Rückmeldungen.

Gruß,
popde
popde ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2008, 11:31   #2
j.held
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 05.04.2008
Beiträge: 59
Renommee-Modifikator: 12 j.held wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Steuer: Journalistische Tätigkeit

Hallo,

da Du Student bist, musst Du auf den Rechnungen nicht ein solches Hick-Hack machen. Aber: Wieviel wirst Du damit im Jahr verdienen? Denn wenn Du Bafög beziehst, darfst Du nur einen gewissen Satz drüber verdienen. Und selbst wenn Du kein Bafög bekommst, liegt Dein Freibetreag bei knapp 7.000 Euro für das ganze Jahr, ansonsten muss Kindergeld zurück gezahlt werden und der Fiskus hätte gerne auch noch was davon ab.

Wenn Du also:
Student bist
kein Bafög bekommst
noch Kindergeld beziehst
und keinen anderen Job hast, musst Du Folgendes tun (zumindest hab ich es so gemacht in meiner Studentenzeit):

Beim Finanzamt per formlosen Brief die Freie Mitarbeit als Nebenjob zum Studium ankündigen -> Du kriegst eine Steuernummer. Einmal im Jahr also bitte brav alle Unterlagen kopieren und die Steuer machen

So kann z.B. eine Rechnung aussehen:


Mein Name
Adresse
Telefonnummer
evtl. Mail-Adresse



Der Auftraggeber
Adresse


Köln, den XXX 2008


Betreff: Rechnung



Sehr geehrter Herr XY,
sehr geehrte Frau Z

Ich bedanke mich für die Beauftragung und das in mich gesetzte Vertrauen.
Folgende Leistung darf ich Ihnen in Rechnung stellen:

Fotografie/ Texterstellung (was Du eben machst)....
Lieferung erfolgte am Freitag, XXX 2008 auf elektronischem Wege an XX
Verwendungszweck: Abdruck auf einem einmaligen Schreiben des Vorstandes an alle Mitglieder
Rechnungsbetrag: XX

Der Betrag ist ohne Abzug innerhalb von sieben Tagen nach Rechnungserhalt auf mein Konto zu überweisen.

Mein Name
Sparkasse XXX
BLZ: XXX
KTN: XXX

Über ein Belegexemplar freue ich mich.

Mit freundlichen Grüßen,

---

Du kannst auch schreiben:
Texterstellung für den Zeitraum von ...bis....
10 Fotos = Betrag
4 Texte = Betrag
Als Beleg sind Kopien beizulegen, auf denen Du den Betrag jeweils einzeln aufzeigst.

PS: Als Datum nimmt man das der Veröffentlichung, wenn es sich um Zeitung etc. handelt. Ansonsten wie oben.

Geändert von j.held (01.10.2008 um 11:45 Uhr).
j.held ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2008, 17:00   #3
popde
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 01.10.2008
Beiträge: 7
Renommee-Modifikator: 0 popde wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Steuer: Journalistische Tätigkeit

Hallo,

besten Dank für die Info.

Steuernummer & Co. hab ich schon und die Grenzbeträge überschreite ich auch nicht. Deine Rechnungsvorlage sieht aber gut aus, merci!

Aus deinem im Verwendungszweck genannten Beispiel und meinem B-Teil ergibt sich aber immer noch die Frage, was genau jetzt "journalistische Tätigkeit" ist. Zählt das Stadionheft noch dazu? Oder wenn ich Mannschaftsfotos i.A. mache, von einem Event Fotos liefere etc.? Hier ist doch noch überall der aktuelle Bezug gewährleistet sowie die Informationsverbreitung an die Öffentlichkeit?!? Ich frage deshalb, da bei Fotoarbeiten tlw. auch die Anmeldung bei der HWK und BG erfolgen muss. Soweit ich weiss, aber nur, wenn die oben genannten Richtlinien, wie Aktualität, nicht mehr gegeben sind. Das wäre dann doch im Falle von People-Fotografie, Fashion etc. der Fall, oder?

Nachdenkliche Grüße,
popde
popde ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist journalistische Ethik? BlackBull Recherchefragen - Investigativ 4 13.11.2009 10:51
Abiturient sucht journalistische Tätigkeit für nebenher Dominik Schmidt Job-Gesuche: 0 28.11.2005 20:18
H1-Visum für journalistische Tätigkeit bei US-Firma? sweetie Recherchefragen - Investigativ 3 17.04.2005 23:31
Das Unsagbare unbekannter User (Gast) andere Regionen in Deutschland 0 30.10.2001 18:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:07 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler