-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Journalismus > Recherchefragen - Investigativ

Recherchefragen - Investigativ In diesem Forum geht es um die journalistische Recherche. Recherchefragen Informationen, Kooperationspartner, alle Themen zur Recherche.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.07.2002, 18:20   #1
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard wenn ein Verlag Probeseiten anfordert

Frage: ein renommierter Verlag vereinbarte mit mir (er hatte etliche Probetexte von mir erhalten, die offensichtlich gefielen) - zunächst mündlich - ein Buch zu schreiben.
Ich erhielt das Grobkonzept, mit der schriftlichen Aufforderung, ca. 10 Seiten zu verfassen, um dem Verlag die Chance zu geben, festzustellen, ob mein Stil seinen Vorgaben und Vorstellungen entspricht. Diese schriftliche Aufforderung
enthielt auch den Hinweis: Idee und Grobkonzept sind Eigentum des Verlags.

O.K. ich schrieb also die Seiten. Ein begeistertes E-Mail folgte als Antwort,
mit der Einladung zur Besprechung am nächsten Tag, "Uhrzeit wird noch bekannt gegeben". Und dann hörte ich nichts mehr. Nach 2 Wochen kam die Absage - sie haben einen anderen Autor gewählt.

Soweit ja in Ordnung. Als ich jetzt aber eine Rechnung über 10 TExtseiten
schrieb, antwortete der Verlag: Tut ihm leid, aber für Textproben steht ihnen
kein Budget zur Verfügung.

Weiß jemand, über die rechtliche Situation Bescheid?

Kann ich die Bezahlung fordern - oder - auch diese Lösung wäre mir recht -
ich verzichte auf die Bezahlung, darf aber dann das Geschriebene
als Leseprobe bei anderen Verlagen verwenden???

Freue mich über eine Antwort -
EvaS
  Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2002, 11:59   #2
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: wenn ein Verlag Probeseiten anfordert

Bin auch kein Experte - aber der Richter wird mit Sicherheit auf Deiner Seite sein: Denn der Vermerk "...sind Eigentum des Verlages" bedeutet nicht automatisch, dass der Verlag sich damit von einer Bezahlung befreit!

EvaS schrieb:
-------------------------------
Frage: ein renommierter Verlag vereinbarte mit mir (er hatte etliche Probetexte von mir erhalten, die offensichtlich gefielen) - zunächst mündlich - ein Buch zu schreiben.
Ich erhielt das Grobkonzept, mit der schriftlichen Aufforderung, ca. 10 Seiten zu verfassen, um dem Verlag die Chance zu geben, festzustellen, ob mein Stil seinen Vorgaben und Vorstellungen entspricht. Diese schriftliche Aufforderung
enthielt auch den Hinweis: Idee und Grobkonzept sind Eigentum des Verlags.

O.K. ich schrieb also die Seiten. Ein begeistertes E-Mail folgte als Antwort,
mit der Einladung zur Besprechung am nächsten Tag, "Uhrzeit wird noch bekannt gegeben". Und dann hörte ich nichts mehr. Nach 2 Wochen kam die Absage - sie haben einen anderen Autor gewählt.

Soweit ja in Ordnung. Als ich jetzt aber eine Rechnung über 10 TExtseiten
schrieb, antwortete der Verlag: Tut ihm leid, aber für Textproben steht ihnen
kein Budget zur Verfügung.

Weiß jemand, über die rechtliche Situation Bescheid?

K....
  Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Autor sucht für verlegte Bücher neuen Verlag Francesco Kooperationen & Projekte: 4 18.03.2010 09:42
Autor sucht für verlegte Bücher neuen Verlag Francesco Job-Gesuche: 0 17.03.2010 09:58
Verlag für die Deutsche Wirtschaft sucht Chefredakteure für drei neue Börseninformationsdienste HGH Job-Angebote: 0 07.04.2008 15:57
Presserabatt beim Deike Verlag (Gedenktage) unbekannter User (Gast) Presserabatte: 0 26.06.2000 14:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:26 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler