-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2007, 10:34   #1
kreativtäter
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 09.01.2007
Beiträge: 2
Renommee-Modifikator: 0 kreativtäter wird positiv eingeschätzt
Standard creativevillage-Praktikum bei taz, UFA und Scholz & Friends in Berlin

creativevillage sucht neun Kreative mit eigenem Kopf und Teamgeist. In
Berlin lernen die Praktikanten bei jeweils zweimonatigen Praktika bei
taz, UFA und Scholz & Friends Berlin gleich Medienunternehmen kennen.
Dafür gibts 400 Euro pro Monat. Start: 1. April 2007.
Bewerbungsschluss: 7. Februar 2007.

Für alle weiteren Infos: http://kreativtaeter.twoday.net/
kreativtäter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2007, 18:54   #2
Seeeeee
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 06.01.2007
Ort: Münster
Beiträge: 21
Renommee-Modifikator: 15 Seeeeee wird positiv eingeschätzt
Standard AW: creativevillage-Praktikum bei taz, UFA und Scholz & Friends in Berlin

man....das klingt echt suuuuper!!!
Leider ist der Zeitraum zwecks Examen für mich nicht reizvoll :-/
Gibts dieses Angebot auch zum Ende des Jahes nochmal???
Seeeeee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2007, 04:26   #3
PinkButterfly
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 43
Renommee-Modifikator: 15 PinkButterfly wird positiv eingeschätzt
Standard AW: creativevillage-Praktikum bei taz, UFA und Scholz & Friends in Berlin

Klingt ja wahnsinnig toll *sabber*
PinkButterfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2007, 14:41   #4
lasse
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Benutzerbild von lasse
 
Registriert seit: 10.07.2006
Beiträge: 236
Renommee-Modifikator: 17 lasse wird positiv eingeschätzt
Standard AW: creativevillage-Praktikum bei taz, UFA und Scholz & Friends in Berlin

Das gibt es glaube ich jährlich.
lasse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2007, 15:42   #5
kreativtäter
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 09.01.2007
Beiträge: 2
Renommee-Modifikator: 0 kreativtäter wird positiv eingeschätzt
Standard AW: creativevillage-Praktikum bei taz, UFA und Scholz & Friends in Berlin

creativevillage startet jeweils zum wintersemester (oktober) und zum sommersemester (april)
kreativtäter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2007, 15:23   #6
Beckett
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 23.01.2006
Beiträge: 48
Renommee-Modifikator: 15 Beckett wird positiv eingeschätzt
Standard AW: creativevillage-Praktikum bei taz, UFA und Scholz & Friends in Berlin

Hört sich wirklich sehr interessant an.

Gibt es denn eine Altersbeschränkung? Als Mindestvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Grundstudium angegeben. Das Vordiplom liegt jedoch bei mir schon länger zurück. Und das Diplom mittlerweile auch...
Beckett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2007, 22:34   #7
SabrinaM
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.01.2007
Beiträge: 9
Renommee-Modifikator: 0 SabrinaM wird positiv eingeschätzt
Standard AW: creativevillage-Praktikum bei taz, UFA und Scholz & Friends in Berlin

gibt es hier vllt. jemanden, der das praktikum schon gemacht hat? waere mal an erfahrungen interessiert!
SabrinaM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2007, 02:29   #8
LousyWeather
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 20
Renommee-Modifikator: 15 LousyWeather wird positiv eingeschätzt
Standard AW: creativevillage-Praktikum bei taz, UFA und Scholz & Friends in Berlin

Moin Kollegen,

ich hab das creativevillage-Praktikum 2003/2004 gemacht und darüber bei "JungeJournalisten" einen Erfahrungsbericht veröffentlicht. Ich hänge den Artikel unten an. Die dort genannten 260 Euro sind anscheinend mittlerweile auf 400 aufgestockt worden (gute Tat). Zur Altersfrage: In meinem Semester überwogen diejenigen mit abgeschlossenem Studium! Ich weiß nicht ob das immer so ist, aber eine Altersbeschränkung gab es nicht. Hier ist der Text:

„creativevillage“ heißt das Praktikumsprogramm. Und das, obwohl es mitnichten im Dorf, sondern in der Metropole Berlin stattfindet. Drei namhafte Berliner Medienunternehmen tragen das „creativevillage“: die Tageszeitung (taz), die UFA Film & TV Produktion, sowie die Werbeagentur Scholz & Friends Berlin. Sechs Monate dauert ein Semester, zwei Monate arbeitet man in jeder der drei Firmen. „creativevillage“ wendet sich an Studenten eigentlich aller Fachrichtungen, lediglich ihr kreatives Talent müssen sie unter Beweis stellen.

Ich habe am 13. Semester des „creativevillage“ teilgenommen und von Oktober 2003 bis März 2004 in Berlin gelebt und gearbeitet. Bei der taz in der Redaktion, zuerst Berlin Lokales, dann Innenpolitik, bei der UFA in der Marketing- und Presseabteilung und schließlich bei Scholz & Friends als Texter.

Wer, wie ich, aus dem Journalismus kommt, kann das Ganze so als Chance nehmen, in benachbarte Bereiche des Medienbetriebs zu schauen. In der Presseabteilung der UFA lassen sich einmal die Seiten tauschen und wer Werbung interessant findet, kann sich bei Scholz & Friends als Texter versuchen. Wer ganz was anderes will, wird von den Unternehmen möglichst entsprechend seiner Wünsche eingesetzt.

Klingt ganz gut, das alles. Und im Großen und Ganzen auch zu Recht. Man sollte sich nur nicht blenden lassen von dem Bild des „creativevillage“, das von den Firmen nach außen hin erzeugt wird - man merkt, dass das Programm in einer Werbeagentur ersonnen wurde. Das Bewerbungsverfahren ist aufwendig (Mappe einreichen, Bewerbungsgespräch in Berlin) und die Anforderungen an Bewerber vergleichsweise hoch (Vordiplom, schon Praktikumserfahrungen, möglichst besondere Erfahrungen wie Auslandsaufenthalte, freiwilliges Engagement und Nachweis kreativen Talents durch Arbeitsproben), was dann aber wartet, sind drei ganz normale Praktika in Medienunternehmen. Nicht weniger, aber auch nicht viel mehr als das.

Was noch draufgesattelt wird, sind drei Projekte: Jedes Semester muß einen Kurzfilm drehen, eine vierseitige taz-Beilage zu einem selbst gewählten Thema produzieren und die PR-Arbeit für das nachfolgende Semester übernehmen. Der offiziellen Sprachregelung zufolge dient das dazu, sich kreativ ausleben zu können. Weil es dafür aber seitens der Firmen nahezu keine Unterstützung, etwa durch arbeitsfreie Tage oder wenigstens Stunden, gibt und die Projekte so irgendwann zwischendurch, nachts oder am Wochenende abgearbeitet werden müssen, nerven sie nach kurzer Zeit doch.

Dennoch nicht zu verschweigen: Die - typische Werbervokabel - Benefits. 260 Euro Unterhaltszuschuß im Monat, fünf Tage Seminar an der Klara-Journalistenschule (früher Henri-Nannen-Schule Berlin), ein Seminar an der Adolf-Grimme-Akademie und ein taz-Freiabo für die sechs Monate.

Alles in allem: Eine anstrengende, aber lohnende Erfahrung für alle, die sich auch einmal in den anderen Bereichen der Medienbranche umsehen wollen. Kontakte lassen sich knüpfen, Gleichgesinnte kennenlernen. Und wenn man Glück hat und genau dann bei der UFA in Babelsberg arbeitet, wenn dort ein Hollywood-Streifen gedreht wird (was durchaus nicht abwegig ist), trifft man mitunter auch den ein oder anderen Stern auf dem Weg zur Arbeit. Ich habe Kevin Spacey kurz hallo gesagt. Auch okay.

• Das „creativevillage“-Praktikum wird in jedem Jahr zweimal ausgeschrieben und startet jeweils im April und Oktober. Weitere Informationen: http://www.creativevillage.de/
LousyWeather ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2007, 16:33   #9
journalistt
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 22.02.2007
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 journalistt wird positiv eingeschätzt
Standard AW: creativevillage-Praktikum bei taz, UFA und Scholz & Friends in Berlin

Hallo LousyWeather,

danke für Deinen Erfahrungsbericht. Aber sag mal, was hat Dir das Praktikum denn für Deine Karriere gebracht? Konntest Du durch ein Praktikum direkt bei einem der Firmen als Volontär/Azubi/Mitarbeiter einsteigen?

Und bei der taz scheinen die Creative-Village-Leute ja zahlreich publizieren zu können. Aber was genau macht man bei UFA und Scholz+Friends? Ein Bekannter fragte beim Vorstellungsgespräch die Repräsentanten von Scholz + UFA gezielt nach der genauen Tätigkeit und bekam einfach keine Antwort - merkwürdig.

Danke für eure Antworten!
journalistt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2007, 00:19   #10
LousyWeather
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 20
Renommee-Modifikator: 15 LousyWeather wird positiv eingeschätzt
Standard AW: creativevillage-Praktikum bei taz, UFA und Scholz & Friends in Berlin

Hoppala, hab die Antwort jetzt erst gesehen. Bei Scholz und bei der UFA gibt es verschiedene Möglichkeiten, das kann man in der Regel persönlich besprechen. Bei der UFA war ich in der Abteilung Kommunikation und dem Pressesprecher unterstellt. Andere haben Grafik-Aufgaben gehabt oder waren in der Konzeption tätig. Bei Scholz gibt es die klassische Teilung Text / Grafik. Evtl. ist mittlerweile auch ein Praktikum bei S&F Agenda möglich, das ist deren Politikberatungs-Agentur.

Zwei aus unserem Semester haben es nach dem Praktikum geschafft bei der UFA (zeitweise) bzw. bei S&F (fest) unterzukommen.
LousyWeather ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2008, 20:07   #11
KreativDörfler
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 08.06.2008
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 KreativDörfler wird positiv eingeschätzt
Standard AW: creativevillage-Praktikum bei taz, UFA und Scholz & Friends in Berlin

Hier noch ein paar weitere Erfahrungen:
Ich gehöre zum aktuellen Semester des creativevillage und bin sehr begeistert von dem Programm. Natürlich sind die drei Praktika bei der UFA, Scholz & Friends und der taz "normale" Praktika, aber, zumindest soweit ich das zur Zeit beurteilen kann, wesentlich lehrreicher als viele andere, die ich bisher gemacht habe. Außerdem bekommt man mit einer Bewerbung Einblicke in drei Medienunternehmen, deren Namen sich äußerst gut in jedem Lebenslauf machen.
Bei der taz war ich in der Berlin- und der Medienredaktion. Dort hat man mich sehr viel schreiben lassen, sodass ich gute Veröffentlichungen sammeln konnte. Ich durfte überall teilnehmen, meine Ideen einbringen und hatte nie das Gefühl, "nur" eine Praktikantin zu sein.
Meine zweite und derzeitige Station ist Scholz & Friends. Da ich mit Werbung und PR nicht so viel anfangen kann, hat man mich in der Event-Abteilung untergebracht, was auch total interessant ist. Geplant werden dort riesige Veranstaltungen für namenhafte Kunden; was man alles so auf die Beine stellen kann, wenn man die - finanziellen - Möglichkeiten dafür hat ist wirklich faszinierend. Auch wenn ich da nicht gerade meine berufliche Zukunft sehen ist es auf jeden Fall spannend, mal zu sehen, was so geht.
Bei der UFA war ich selbst noch nicht, aber was meine creativevillage-Kollegen von dort erzählen klingt auch sehr gut. So durften sie zum Beispiel selbständig für eine neue Doku-Soap durch ganz Deutschland fahren und Protagonisten casten. Außerdem gibt es bei der UFA immer kostenloses Mittagessen, was die 400 Euro pro Monat noch ein wenig pimpt.
Neben den Praktika laufen parallel die Projekte, was wirklich ziemlich zeitaufwenig ist. Jedoch stehen uns pro Wochen vier Stunden Arbeitszeit dafür zu, sodass man einmal die Woche mittags gehen und an den Projekten arbeiten kann. Daneben gehen zwar noch der ein oder andere Abend in der Woche und auch oft ein paar Stunden am Wochenende drauf, aber die Leute in meinem Semester sind unheimlich nett und so ist das abendliche Brainstormen beim Bierchen irgendwie schon eine schöne Tradition, die ich sicherlich nach den sechs Monaten vermissen werde.
Womit wir bei einem weiteren wichtigen Aspekt des creativevillage sind, dem Netzwerken. Schließlich knüpft man nicht nur Kontakte zu den drei Unternehmen, sondern auch untereinander, was in unserer schönen digitalen Bohème-Freiberufler-Welt äußerst nützlich ist.
In wie weit das creativevillage als Einstieg in die Berufswelt dient kann ich noch nicht beruteilen, aber aus dem Semester vor mir haben nun angeblich alle eine Job. Nicht unbedingt bei einer der drei Organisatoren, aber immerhin.
Bisher kann ich das creativevillage also nur weiterempfehlen, die Bewerbungsfrist für das nächste Semester ab Oktober endet am 8. August. Näheres findet man auf der Homepage. Von der man sich nicht abschrecken lassen sollte: Ich war von der Anforderungen und den großen Firmennamen auch erstmal ein wenig eingeschüchtert, letztendlich habe ich aber auch nur eine "normale" Bewerbung mit Anschreiben, Zeugnissen und Arbeitsproben eingesandt und wurde genommen.

Geändert von KreativDörfler (08.06.2008 um 20:09 Uhr).
KreativDörfler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Praktikum Text in Design-und Markenagentur in Berlin mariettea Praktikumsbörse: 0 08.01.2013 14:10
Praktikum (m/w) Online-Redaktion www.livekritik.de bei Berlin livekritik Praktikumsbörse: 0 03.07.2012 17:13
Sonstige Seminare Febr.-März 2010 admin Weiterbildung - Seminare 0 18.02.2010 12:46
Praktikum bei Solarverband in Berlin ab sofort frei unbekannter User (Gast) Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 0 18.01.2004 02:52
Berlin: Kreativ-Praktikum sucht Bewerber unbekannter User (Gast) Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 0 18.11.2003 16:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:04 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler