-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Presserabatt: > Presserabatte:

Presserabatte: Hier tauschen Journalisten Infos über Presserabatte aus.
HINWEIS: Die Presserabatt-Datenbank mit fast 2.000 Einträgen finden Sie hier

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2002, 14:07   #1
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Reporterrecorder

Hallo! Ich bin Freier im Radio und suche dringend professionelle Reporter-Recorder. Die Dinger kosten aber neu im Handel bis zu 2.000 Euro. Kann mir jemand weiterhelfen, wo ich solche Geräte besonders günstig bekomme? Ich suche z.B. professionelle MD-Recorder von Marantz mit ordentlichen Mikrofoneingängen. Ich kann es mir natürlich auch bei Marantz holen, aber vielleicht gibt es solche Dinge ja auch günstiger. Auch über Hinweise auf andere Marken würde ich mich sehr freuen. Es ist echt der Hammer, was so was kostet.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2002, 21:25   #2
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Reporterrecorder

Ich arbeite mit einem Sony MZ-R 700 und bin damit recht zufrieden. Er ist zwar nicht so gut wie die älteren Sonys, aber ok. Allerdings solltest du nicht am Mikrofon sparen!
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2002, 15:19   #3
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Reporterrecorder

Hallo,
falls Du Deine technischen Geräte pfleglich behandelst, tut esein normaler MD-Recorder für die Hosentasche völlig , wie schon avyan schreibt. Klar, die Dinger mit den XLR-Anschlüssen sind robuster, aber der Preis ist meiner Ansicht nach viel zu hoch.
Ich hab auch ein Sony MZ-Gerät und bin sehr zufrieden, einziger Nachteil ist das etwas umständliche auspegeln und während einer Aufnahme läßt sich am Pegel nichts ändern.
Als Mikrofon kommt eigentlich nur ein Sennheiser in Frage, am besten SuperNiere, das ist besser als ein Kugelmikrofon.
Und es geht wirklich mit dem fipsigen 3,5mm-Mikroeingang, man muss es nur eben vorsichtig behandeln (Sonst knackt's!). Die Qualität ist für den normalen professionellen Einsatz völlig ausreichend (nur bei extremen Pegelschwankungen oder Hörspielproduktionen würde ich dann doch DAT vorschlagen...)
Dein angepeilter Marantz-Recorder wäre mir für das, was er leistet, einfach viel zu teuer.
Beste Grüsse,
Ulf
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2002, 01:20   #4
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Reporterrecorder

Es gibt moderne Mpeg-Rekorder, derenDaten direkt in den Computer eingelesen werden können und dort weiterbearbeitet.
MD dürfte neben der eingeschränkten Tonqualität auch ein Zukunftsproblem mit der Archivierung haben. In 10 Jahren wird man kaum noch einen MD-Rekorder kaufen können. Was ist dann mit dem Archiv?
Ein DAT ist das Zukunftssicherer. Außerdem bei dem Sony-Walkman auch noch billiger als der Marantz-MD.
PS: EIn MD schreibt die Aufnahme immer als File auf die Diskette. Wenn vor dem Drücken der Stopp-Taste z.B. der Strom abbricht, ist die gesamte Aufnahme wegen fehlendem EOF weg.Ist mal einer Kollegin passiert und sie hat das erst im Studio gemerkt.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2002, 20:14   #5
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Reporterrecorder

Die meisten Radioleute die ich kenne arbeiten mit MD-Geräten von Sony oder Aiwa - sind beide für den täglichen Einsatz nicht schlecht und wenn Du nicht grad Konzertaufnahmen machen willst oder in nen Krieg ziehen, reichen die auch völlig aus. Mein Tipp: MZ-R 900 von Sony bzw. das entsprechende Nachfolgemodell (Sony bringt da ja jedes Jahr irgendwelche neuen Sachen raus) Gibts bei Sony auch mit anständigem Presserabatt. Für Hardcore-Einsätze empfehle ich Dir ein gutes altes Cassettengerät - TCD 5, auch von Sony. Gibts auch in ner Profiversion mit XLR-Steckern. Kostet rund 600 Euro (mit Presserabatt), hält ewig und hat für ein analoges Gerät eine tolle Aufnahmequalität. Und wenn Du es total hightech haben möchtest, kannst Du Dir dieses Gerät ja mal anschauen: www.pocketrekorder.com - ein PDA mit dem man professionelle Tonaufnahmen machen kann - kostet allerdings auch ein schönes Sümmchen. Ach ja - wie meine Vorschreiber schon anmerkten: lieber ein bißchen mehr Kohle in ein Mikro investieren. Wenns robust sein soll: Sennheiser MD 421 oder 422 - "die Keule" - hält ewig und ist nicht kaputt zu kriegen
  Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2002, 14:10   #6
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Reporterrecorder

Hallo Fred,
du schreibst von Mpeg-Rekordern. Kannst Du da auch Modelle nennen, die für so etwas taugen? Und: Stellt sich bei so einem Gerät nicht die gleiche Gefahr wie beim MD - nämlich Datenverlust bei Stromausfall während der Aufnahme?

Fred schrieb:
-------------------------------
Es gibt moderne Mpeg-Rekorder, derenDaten direkt in den Computer eingelesen werden können und dort weiterbearbeitet.
...
PS: EIn MD schreibt die Aufnahme immer als File auf die Diskette. Wenn vor dem Drücken der Stopp-Taste z.B. der Strom abbricht, ist die gesamte Aufnahme wegen fehlendem EOF weg.Ist mal einer Kollegin passiert und sie hat das erst im Studio gemerkt.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2007, 11:21   #7
cfinkenwirth
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 31.01.2007
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 cfinkenwirth wird positiv eingeschätzt
Standard erfahrungen von radioprofis mit ZOOM H-4, edirol R1...?

ixh arbeite seit jahren mit einem md-recorder von SONY mz-R909. Liefert sehr gute radioqualität. dazu brauchst du aber ein top-mikro. ich benutze seit 15 jahren das gute alte sennheiser md 4210 (war mal 1200 mark teuer).
nachteil des md-recorders: die MECHANIK. einmal die klappe für die disc, und die disc selbst, die irgendwann mal klemmt oder durchdreht...
ich suche auch was neues, betriebssicheres!
habe gelesen von ZOOM H-4, edirol R1, gemini ikey plus... hat ein rundfunkprofi damit schon erfahrungen gemacht
cfinkenwirth ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:29 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler