-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.2010, 23:28   #1
turtle 04
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.01.2010
Beiträge: 104
Renommee-Modifikator: 11 turtle 04 wird positiv eingeschätzt
Standard Journalistik - TU Dortmund - WS 2010/2011

Hallo Leute. Wer hat sich beworben? Wer hat vielleicht schon was gehört? Wann kamen die letzten Jahre die Zulassungsbescheide bzw. Absagen?

Grüße
turtle 04 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2010, 18:06   #2
turtle 04
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.01.2010
Beiträge: 104
Renommee-Modifikator: 11 turtle 04 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Journalistik - TU Dortmund - WS 2010/2011

Keiner? Also ich habe mittlerweile ne Zusage, bin mir aber unsicher, was ich tun soll...
turtle 04 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2010, 20:46   #3
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Journalistik - TU Dortmund - WS 2010/2011

Was sind denn Deine Bedenken, welche Alternativen hast Du?
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 02:59   #4
turtle 04
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.01.2010
Beiträge: 104
Renommee-Modifikator: 11 turtle 04 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Journalistik - TU Dortmund - WS 2010/2011

Zitat:
Zitat von christine Beitrag anzeigen
Was sind denn Deine Bedenken, welche Alternativen hast Du?
Bedenken? Das Übliche! Lege ich mich damit zu früh auf das eine Berufsfeld fest? Ist die Ausbildung hier im Endeffekt doch nicht unbedingt die sinnvollste Lösung auf dem Weg in den Journalismus? Wie gut ist die Ausbildung wirklich?

Die Alternative ist ein Kombibachelor aus Sozialwissenschaften und KoWi (diverse Unis).
turtle 04 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 11:21   #5
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Journalistik - TU Dortmund - WS 2010/2011

Ich finde Sozialwissenschaften sehr spannend, habe selbst auch Soziologie studiert, aber ob die Berufsaussichten mit Sozialwissenschaften und KoWi unbedingt besser sind, darf bezweifelt werden. Und ob einem KoWi als Zweitfach so viel bringt, auch. Journalistisches Handwerkszeugs lernt man da jedenfalls in den meisten Fällen nicht.

Auch mit einem Abschluss in Sozialwissenschaften und KoWi wirst Du hinterher sehr flexibel sein müssen, und es wird beim Berufseinstieg darauf ankommen, welche und wie viel praktische Erfahrungen Du bereits während des Studiums nebenher gesammelt hast.

Der Journalistikstudiengang in Dortmund hat den Vorteil, dass ein einjähriges Volo integriert ist, und welche Kooperationspartner die haben, findest Du hier auf dieser Seite. Und auch in Dortmund müssen die Studis ein zweites Fach belegen:

"Das Bachelor-Studium wird in zwei Fächern absolviert. Zum Schwerpunktfach Journalistik kommen Lehrveranstaltungen zum Beispiel aus den Feldern Kultur-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. So wählt jeder Studierende zusätzlich jeweils ein Komplementfach."

In der Vergangenheit genoss der Journalistikstudiengang in Dortmund einen guten Ruf, die Absolventen fanden sich in allen möglichen Redaktionen. Wie angesehen der Bachelorabschluss ist, vermag ich nicht zu sagen. Vielleicht fragst Du einfach mal bei deren Studienberatung, wo deren Bachelor-Absolventen nach dem Abschluss landen.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 11:42   #6
turtle 04
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.01.2010
Beiträge: 104
Renommee-Modifikator: 11 turtle 04 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Journalistik - TU Dortmund - WS 2010/2011

Danke mal für deine Einschätzung.

Ich weiß selbst auch, dass die Alternative nach den aktuellen Prognosen ebenfalls keine "sichere Nummer" à la BWL oder WiIng ist, aber so ist das mit allen meinen Interessen - und die haben für mich Vorrang bei der Studienwahl!
Die Frage ist nur, ob ich mir damit nicht viel mehr Möglichkeiten offen halte. Auch Berufe in beratender Stellung, auch sehr gerne in den Medien, oder die PR-Arbeit wären Alternativen für mich, wenn es nichts wird mit dem Journalismus. Letzteres wird sicherlich auch ein Journalistik-Studium nicht ausschließen, aber das dürfte es dann doch auch schon gewesen sein, oder?

Ist es nicht sehr riskant sich auf einen so umkämpften Bereich zu beschränken oder genießt die Dortmunder Ausbildung wirklich einen so guten Ruf, dass sich mir da einige ganz neue Türen öffnen? Was mache ich, wenn ich merke, dass der Journalismus für mich doch nicht DER Beruf ist? Bin ich mit der Wahl dann nicht schon zu festgefahren? Ich habe jetzt nach dem Abi ein erstes Praktikum gemacht, bei dem ich großen Spaß hatte und wo mir reichlich Talent bescheinigt wurde. Aber ob das schon reicht, um absolut sicher zu sein? Mein Herz sagt ja, der Kopf nein.

Über den Aufbau habe ich mich schon ausgiebig informiert. Genau au diesen Gründen ist Dortmund auch der einzige Studiengang für Journalistik, der für mich in Frage kommt. Wenn nicht da, dann gar nicht.
Aber du hast Recht: Um herauszufinden, wie sich die Bachelor-Absolventen bislang so schlagen, ruf ich am Besten mal die Uni an frage nach. Hätte ich auch selbst drauf kommen können...
turtle 04 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 12:16   #7
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Journalistik - TU Dortmund - WS 2010/2011

Klar, diesen Beruf muss man schon sehr wollen, aber Dein Herz sagt schließlich ja. Wenn der Beruf wirklich nichts für Dich ist, wirst Du das schon bald während des Studiums merken, denke ich. Und dann kannst Du immer noch das Fach und/oder die Uni wechseln.

Was Sozialwissenschaften und Beratung angeht, so kenne ich Soziologen, die beispielsweise als SAP-Berater oder als Organisationsberater arbeiten. Aber die konkurrieren in diesen Berufsfeldern auch mit BWLern, Psychologen und zum Teil sogar mit Pädagogen. Und für die Organisationsberatung sind in der Regel Zusatzqualifikationen nötig, um auf dem Gebiet Fuß zu fassen. Wenn Du Dich da nicht schon während des Sozialwissenschaftsstudiums um entsprechende Praktika, Nebenjobs und ggf. außeruniversitäre Weiterbildung kümmerst, hast Du es hinterher als Sozialwissenschaftler gewiss schwer.

Vielleicht interessiert Dich ja auch diese Diskussion im Soziologie-Forum.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 12:17   #8
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Journalistik - TU Dortmund - WS 2010/2011

Du könntest außerdem auch mal bei der Fachschaft fragen, wie zufrieden die mit ihren Studienbedingungen sind.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 13:58   #9
punky
Bekannter Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2005
Beiträge: 746
Renommee-Modifikator: 22 punky wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Journalistik - TU Dortmund - WS 2010/2011

Zitat:
Zitat von turtle 04 Beitrag anzeigen
Ich weiß selbst auch, dass die Alternative nach den aktuellen Prognosen ebenfalls keine "sichere Nummer" à la BWL oder WiIng ist, aber so ist das mit allen meinen Interessen - und die haben für mich Vorrang bei der Studienwahl!
Die Frage ist nur, ob ich mir damit nicht viel mehr Möglichkeiten offen halte. Auch Berufe in beratender Stellung, auch sehr gerne in den Medien, oder die PR-Arbeit wären Alternativen für mich, wenn es nichts wird mit dem Journalismus. Letzteres wird sicherlich auch ein Journalistik-Studium nicht ausschließen, aber das dürfte es dann doch auch schon gewesen sein, oder?
Mit dem Studium hast du sicher auch noch andere Möglichkeiten.
Ich glaube die Autorin dieses Artikels http://www.zeit.de/2006/21/McKinsey_21 hat auch in Dortmund studiert und hätte die Stelle in der Unternehmensberatung bekommen. So festgelegt bist du damit also noch nicht.
punky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2010, 15:52   #10
turtle 04
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.01.2010
Beiträge: 104
Renommee-Modifikator: 11 turtle 04 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Journalistik - TU Dortmund - WS 2010/2011

Danke für eure Hilfe. Insgesamt klingt der Studiengang in meinen Augen schon verdammt gut (Gerade auch die Professoren und möglicherweise daraus entstehende Kontakte), Restzweifel bleiben natürlich trotzdem.
Ich hab jetzt mal Fachschaft und Studienberatung angeschrieben, die werden mir sicherlich auch noch weiterhelfen können.

Aber fühlt euch nicht zu sicher, gut möglich, dass ich nochmal auf eure Hilfe zurückgreifen werde.

Geändert von turtle 04 (23.08.2010 um 15:56 Uhr).
turtle 04 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 15:57   #11
turtle 04
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.01.2010
Beiträge: 104
Renommee-Modifikator: 11 turtle 04 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Journalistik - TU Dortmund - WS 2010/2011

Achja...die Studienberatung hat sich gemeldet. Leider können sie noch keine Angaben über die Akzeptanz von Bachelor-Absolventen machen, da der erste Jahrgang erst im sechsten (von acht) Semester[n] ist. Sie hat mir allerdings Informationen über die Diplom-Absolventen geschickt - die sind teilweise schon wirklich beeindruckende Wege gegangen.
turtle 04 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 16:08   #12
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Journalistik - TU Dortmund - WS 2010/2011

Sag' ich doch.

Jetzt könntest Du noch versuchen, die Fachschaft zu erreichen. Und dann solltest Du Deinem Herzen einen Ruck geben und Dich dafür oder dagegen entscheiden.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 17:00   #13
turtle 04
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.01.2010
Beiträge: 104
Renommee-Modifikator: 11 turtle 04 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Journalistik - TU Dortmund - WS 2010/2011

Zitat:
Zitat von christine Beitrag anzeigen
Sag' ich doch.

Jetzt könntest Du noch versuchen, die Fachschaft zu erreichen. Und dann solltest Du Deinem Herzen einen Ruck geben und Dich dafür oder dagegen entscheiden.
Denen hatte ich bereits gemailt. Die Wege in den Semesterferien scheinen wohl etwas länger zu sein...
Allerdings hat sich eine hilfsbereite Studentin hier übers Forum bei mir gemeldet und mir ihre Sicht der Dinge geschildert. Langsam aber sicher habe ich ein ganz gutes Bild vom Studiengang.
turtle 04 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2010, 17:49   #14
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Journalistik - TU Dortmund - WS 2010/2011

Ja, vermutlich sind die von der Fachschaft in den Semesterferien alle irgendwo unterwegs. Wie hat sich denn jene hilfreiche Studentin geäußert? War sie zufrieden mit dem Studium und den Studienbedingungen? Vielleicht kannst Du davon ja etwas berichten, ohne sie zu outen. Andere interessiert das sicherlich auch. Frag sie doch einfach einmal per PN, ob Du ihre Infos zusammengefasst und anonymisiert wiedergeben darfst.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2010, 14:28   #15
turtle 04
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.01.2010
Beiträge: 104
Renommee-Modifikator: 11 turtle 04 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Journalistik - TU Dortmund - WS 2010/2011

So, mit freundlicher Genehmigung meiner "Informantin"...

Zitat:
Die größte Stärke des Studiengangs ist der enorm hohe Praxisanteil. Dazu gehört das schon erwähnte einjährige Volontariat in renommierten Medienbetrieben, das in dieser Form in Deutschland einzigartig ist. Der WDR bietet etwa allein für die Dortmunder sechs Plätze an. Anstelle einer Konkurrenz von hunderten Bewerbern aller Fächer muss man sich nur gegen die eigenen Kommilitonen durchsetzen. Dazu kommt viel Arbeit in Lehrredaktionen für alle Arten von Medien, in denen man intensiv praktisch lernt und durch die man den Quereinsteigern von der Vorausbildung her weit voraus ist. Man ist „24/7 Journalist“, was toll ist, wenn man Spaß an der Arbeit hat.

Es wird zudem auch Wert darauf gelegt, dass man lernt, wissenschaftlich zu arbeiten (Quellen beurteilen etc., man schreibt auch Hausarbeiten) und den Durchblick bei Medien-Themen behält: du lernst was zum Medienrecht, Medienethik und über das Mediensystem in Deutschland. Außerdem gibt es einen Rundumschlag "Allgemeinbildung" im ersten Semester: bisschen Politik, bisschen Jura, bisschen Soziologie und bisschen Statistik.
Allerdings wird man natürlich in keinem Bereich in dem Maße zum Experten, wie bei einem Fachstudium. Im gewählten Nebenfach hat man jedoch immerhin etwa zwei Mal die Woche Lehrveranstaltungen und lernt so schon einiges aus dem Bereich, der einen interessiert. Das Nebenfach erfordert durchaus einen gewissen Zeitaufwand und ist nicht „mal eben so nebenbei“ zu erledigen. Auf dem Weg in den Journalismus ist die Lektüre von tagesaktuellen Medien oder Fachbüchern ein wichtiger Punkt, der neben dem Studium dazu gehört.
Leider kommen nicht alle Dozenten direkt aus der Praxis, man darf nicht erwarten, von einem Spiegel-Redakteur gezeigt zu bekommen, wie man eine Reportage schreibt.

Der Aufwand zu Beginn des Studiums hält sich in Grenzen, dafür wird es in der Zeit, die man in den Lehrredaktionen verbringt, umso stressiger. Der Aufwand lohnt sich durch das ertragreiche praktische Lernen in dieser Zeit aber definitiv.
Es werden nur wenige Klausuren geschrieben, weil hauptsächlich Arbeiten benotet werden, die über das Semester verteilt entstehen. So muss man beispielsweise über das Halbjahr Mappen mit verschiedenen Arbeiten zusammenstellen, die dann benotet werden. So lässt sich die Belastung relativ gleichmäßig verteilen. Die wenigen Klausuren werden dann am Ende des Semesters oder zu Beginn der Ferien geschrieben, so dass in der vorlesungsfreien Zeit selbst gut zeit für Praktika bleibt.

In der Branche genießt der Studiengang insgesamt einen guten Ruf, in jeder größeren Redaktion sitzen Dortmunder Absolventen. Auch Journalisten-Preise gehen regelmäßig an Dortmunder.
Lediglich die Süddeutsche Zeitung ist gegenüber den studierten Journalisten etwas misstrauisch.

Die Stadt Dortmund gefällt ihr persönlich nicht besonders, sie betont zugleich aber auch, dass es vielen ihrer Kommilitonen ganz anders gehe. Jedenfalls lasse sich in Dortmund günstig wohnen, in Wohnheimen schon für 200 Euro im Monat.

Fazit: Sie hat die Wahl des Studiengangs nie bereut und hat Spaß an ihrem Studium. Allerdings kann man auch nicht erwarten, durch das Studium alleine eine steile Karriere vor sich zu haben. Ganz ohne journalistisches Talent und Engagement geht auch hier nichts – Dortmund ist kein Selbstläufer! Zudem sollte man sich sicher sein, dass Journalismus, oder zumindest PR-Arbeit, wirklich der Weg ist, den man beschreiten möchte.
PS: Ich habe außerdem diesen Blog einer Dortmunder Studentin gefunden. Er dreht sich nicht nur um das Studium in Dortmund, gewährt aber schon einen ganz netten Einblick in das Studium und ihren journalistischen Weg, u.a. mit Hospitanzen in Korrespondentenbüros in New York oder Warschau und anderen Praktika.

http://abi.de/blog.htm?type=studente...live&author=10
turtle 04 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Journalistik Dortmund 2009 aki Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 25 19.05.2010 08:03
Journalistik (Dortmund, Eichstätt) oder Jurisprudenz? gettler Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 0 11.12.2008 19:15
Bachelor Journalistik Dortmund - Wie hoch ist der Wochenaufwand? Klichi Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 1 11.12.2007 00:01
Journalistik in Dortmund und Medienwissenschaften... Flummili Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 1 07.04.2006 14:46
Von Göttingen nach Dortmund? RoterBaron Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 1 19.08.2004 15:03


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:35 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler