-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.03.2009, 00:52   #1
A.H.
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 02.01.2009
Alter: 27
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 A.H. wird positiv eingeschätzt
Standard Brauche dringend Rat!

Hallo!

Ich brauche dringend einen guten Rat! Ich glaube, dass ich das neue Abitur nicht schaffen werde. Ich bin nämlich total einseitig begabt, schreibe in den Naturwissenschaften nur 5en und 6en, dafür aber in den Sprachen und Gesellschaftswissenschaften nur 1en und 2en. Trotzdem werden mir die Naturwissenschaften wahrscheinlich das Genick brechen, denn so viel ich auch lerne, Nachhilfe beanspruche und mir Mühe gebe, ich werde nicht besser. Ich bin jetzt in der 10. Klasse und habe mir überlegt, vielleicht nach der 11. Klasse mit dem Fachabitur die Schule zu verlassen. Einerseits wäre das schade, da es einfach nur 3 Fächer sind, die mir alles versauen (Mathe, Bio, Chemie). Andererseits würde ich mir einfach viel Stress ersparen. Wäre es möglich, auch mit Fachabitur an einer Journalistenschule zu studieren und wirklich was zu erreichen oder ist dafür das allgemeine Abitur unbedingt von Nöten? Ich muss dazu sagen, dass ich erst 16 Jahre alt bin, aber schon für unzählige lokale und auch bundesweite Magazine schreibe und auch schon beim Radio moderiert habe. An Erfahrung mangelt es mir also kaum und an Talent auch nicht denke ich, so interpretiere ich jedenfalls die Begeisterung meiner Arbeitgeber..

Also: Abitur unumgänglich?? Oder kann ich auch mit Fachabitur erfolgreich sein??


herzallerliebste Grüße,

A.H.
A.H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2009, 08:20   #2
Wustmann
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 25
Renommee-Modifikator: 12 Wustmann wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Brauche dringend Rat!

In erster Linie ist wichtig, dass Du gut bist in dem, was Du tust. Das Abitur ist inhaltlich kaum mehr als eine Formalie, über Deine tatsächlichen Fähigkeiten sagt es nichts aus. Die Journalistenschule dürfte dennoch schwierig werden ohne Abi.

Was Du als Journalist aber in jedem Fall brauchst, ist Durchhaltevermögen. Ich hab damals ähnlich gedacht wie Du, und hab es trotzdem durchgezogen. Das wäre meine Empfehlung. Gib nicht auf. Es ist schaffbar.
Wustmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2009, 11:25   #3
synapse87
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 22.03.2008
Beiträge: 110
Renommee-Modifikator: 13 synapse87 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Brauche dringend Rat!

Soweit ich weiß, hast du nach der 11 noch kein Fachabitur, sondern musst ein 1-jähriges Praktikum dranhängen (oder eine Ausbildung).

Muss es denn unbedingt eine Journalistenschule sein? Kommt drauf an, auf welche du willst, aber die Henri-Nannen fragt schon, warum man kein Studium abgeschlossen hat. Ohne Abitur wird das da nicht leichter, denke ich.

Ansonsten hast du aber noch die Möglichkeit mit dem Fachabitur an einer FH zu studieren. Z.B. eine Gesellschaftswissenschaft, Fachjournalistik in Bremen oder Journalismus/Public Relations in Gelsenkirchen.

Generell würd ich dir aber empfehlen, das Abitur durchzuziehen. Ich war und bin ähnlich unbegabt in den naturwissenschaftlichen Fächern, aber es gibt immer irgendeine Möglichkeit, das Ruder rumzureißen. Mündliche Mitarbeit, Referate, Hausaufgaben vorlesen (und wenn sie falsch sind!)....
synapse87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2009, 11:35   #4
kuehlesblondes
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 11.03.2009
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 kuehlesblondes wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Brauche dringend Rat!

Vielleicht hast Du ja Dyskalkulie (Matheschwäche)? Ich würde ehrlich gesagt, einfach mal versuchen herauszufinden, woran es liegt, dass Du gar keinen Zugang zur Mathematik findest, obwohl Du soviel lernst. Biologie ist doch eigentlich gar nicht so mathelastig, das hat doch viel mit auswendig lernen zu tun. Ich würde definitiv noch einmal alles versuchen, um das Abitur zu bestehen, sonst könntest Du dich später ärgern. Und einmal der Schule den Rücken zugekehrt, hat man später auch nicht unbedingt wieder Lust nochmal neu anzufangen. Und oftmals wird in der Klasse bevor die Oberstufe losgeht noch einmal richtig ausgesiebt, um einige Leute abzuschrecken. Lass Dich nicht unterkriegen. Der Kampf um einen guten Job im Journalismus ist wahrscheinlich sehr viel härter und schlimmer, als so ein paar Matheaufgaben und chemische Formeln. Vielleicht kannst du ja ein paar 5.- 8.klässlern Nachhilfe geben und wiederholst so alle erforderlichen Grundlagen nocheinmal im Handumdrehen und verdienst damit sogar noch Geld
kuehlesblondes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2009, 12:54   #5
A.H.
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 02.01.2009
Alter: 27
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 A.H. wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Brauche dringend Rat!

Vielen Dank für die Antworten!
Ich denke dass ichs dann doch einfach versuchen werde.


Gruß
A.H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2009, 14:22   #6
A.H.
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 02.01.2009
Alter: 27
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 A.H. wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Brauche dringend Rat!

Biologie ist in der Tat nicht allzu mathelastig, jedoch mangelts mir enorm an der Gabe, logisch zu denken
Beispiel: Im letzten Biologieunterricht mussten wir ein Schema zur Meiose abzeichnen. Vier Kreise waren in Vierecksform angeordnet (2 Kreise oben, 2 Kreise unten) und in der Mitte jedes Kreises war ein farbiger Punkt.
Es ist mir so schwer gefallen, diese scheiß Kreise von der Tafel in mein Heft zu zeichnen und dann noch den farbigen Punkt an die richtige Stelle zu setzen. Ich kam mir vor wie ein Vorschüler. Ich hab ca. 5 min gebraucht, um das Tafelbild einigermaßen richtig in mein Heft zu zeichnen.
Mein Gehirn ist einfach total einseitig begabt glaub ich. Alles, was irgendwie in Zusammenhang mit logischem Denken steht, bereitet mir krasse Probleme.
Es ist einfach total eigenartig: Im Spanisch- , Französisch- oder Englischunterricht langweile ich mich zu Tode, weil ich einfach komplett unterfordert bin. Ich kann die Dinge schon, bevor wir sie im Unterricht durchgenommen haben. Im Gegensatz dazu, bin ich komplett überfordert mit den Naturwissenschaft. Ich versteh das echt nicht.
Über die Krankheit Dyskalkulie hab ich mich auch schon informiert. Einige Symptome und Merkmale treffen ziemlich auf mich zu. Aber ob es sich jetzt noch lohnt, zahlreiche Tests beim Psychologen zu machen etc., ist ein andres Thema..

Naja, nochmals dankeschön für Eure Antworten!
A.H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2009, 15:30   #7
ae333
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.08.2008
Beiträge: 36
Renommee-Modifikator: 12 ae333 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Brauche dringend Rat!

zieh dein abi durch! sonst wirst du es spätestens dann bereuen, wenn du deine karriere im journalismus gestartet hast und die leiter nach oben möchtest.
abi+studium ist die handfeste grundlage im riskanten und unsicheren journalismus, denn damit erweitern sich deine möglichkeiten und du stehst auf einer halbwegs sicheren seite.
ae333 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2009, 16:32   #8
A.H.
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 02.01.2009
Alter: 27
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 A.H. wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Brauche dringend Rat!

Okay. Ich glaube Ihr habt mich jetzt endgültig überzeugt.
Habt Ihr evtl. noch einen Tip für mich, was ich jetzt, während meiner Jugend noch machen kann, um später bessere Chancen zu haben?
Also wie gesagt, ich arbeite für ein paar Zeitschriften (auch für ein bundesweites Blatt) und habe bei einem Radiosender gearbeitet.
Gibt es sonst noch etwas, was mir helfen könnte?
A.H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2009, 20:48   #9
ydbussche
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2009
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 ydbussche wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Brauche dringend Rat!

Hi AW, ich bin Journalistin und schreibe gerade einen Ratgeber über Lernstörungen, auch über Dyskalkulie. Ich kann den Kollegen nur zustimmen: Versuch, das Abi zu machen und versuch, herauszufinden, woran es liegt, dass dir Mathe, Chemie und Bio nicht so liegen. Lass dich nicht von schlechten Noten ins Bockshorn jagen! Gerade bei Mathe gilt: wenn Du ein paar Dinge in den unteren Klassen nicht richtig verstanden hast, dann begegnet dir das auch in den späteren Klassen immer wieder. Wenn dein Nachhilfelehrer mit dir nur den aktuellen Stoff übt, aber nicht die "Altlasten" beseitigt, dann kommst du nie auf einen grünen Zweig. Das heißt aber nicht, dass du nicht logisch denken kannst. Wenn es dir schwer fällt, eine Grafik von der Tafel abzumalen, spricht das nicht automatisch für Probleme mit Mathe oder Logik. Es könnte auch ein Problem mit der Feinmotorik dahinter stecken. Das Gehirn ist dann so beschäftigt, die Finger zu lenken, dass es sich nicht mehr auf den Inhalt konzentrieren kann. Ein Kinder- und Jugendpsychiater ist die richtige Adresse, um herauszufinden, was bei dir wirklich dahinter steckt. Wende dich an den Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie: www.bvl-legasthenie.de, such auf der Homepage nach dem für dich zuständigen Landesverband und berate dich mit den Leuten von der Selbsthilfegruppe, welcher Arzt in deiner Nähe für deinen Fall geeignet erscheint. Viel Erfolg! Deine yvdbussche
ydbussche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2009, 22:25   #10
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Brauche dringend Rat!

Vielleicht tust Du Dich mit manchen Dingen auch schwerer, weil Du womöglich kein räumliches Sehen hast (vielen Betroffenen fällt dadurch auch das räumliche Denken schwerer). Bei den herkömmlichen Untersuchungen beim Augenarzt wird das nicht festgestellt, man muss dafür spezielle Tests machen.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2009, 23:30   #11
mymml
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.02.2009
Beiträge: 18
Renommee-Modifikator: 0 mymml wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Brauche dringend Rat!

Hi A.H.!

Ich kann nur zu gut nachempfinden, wie es dir geht. War bei mir genau das gleiche. Ich hab nach der zehnten Klasse das Gymi geschmissen, weil mir Mathe und Physik das Genick gebrochen haben, gleichzeitig hatte ich in Deutsch, Englisch und Französisch immer ne Eins.
Hab dann ne Ausbildung gemacht und bin nach dieser auf die BOS (Berufsoberschule) gegangen, um mein Abi nachzuholen. Ich weiß allerdings nicht, ob es das bei euch gibt?! Kenne das bisher nur von Bayern und Baden-Württemberg, es müsste aber auch in anderen Bundesländern die Möglichkeit geben, sein Abitur nachzuholen.
Letztes Jahr nach der 12. Klasse hab ich also mein Fachabitur gemacht und dieses Jahr mach ich die allgemeine Hochschulreife. Und glaub mir, es hat sich von meinen Begabungen her absolut nichts geändert.
Hinzu kam noch Chemie, was ich damals auf dem Gymi noch nicht einmal hatte. Und ich habs selbst da auf ne Vier geschafft. Mathe hab ich zwar immer noch ne Fünf, aber eine geht ja.
Und ich muss dir ganz ehrlich sagen: Es kann einfach nicht sein, dass du in Chemie, obwohl du soviel investierst, nicht wenigstens auf ne Vier kommst. Das kann wirklich jeder schaffen.
Und Bio ist zwar ne Naturwissenschaft, hat aber doch überhaupt nichts besonders logisches an sich, oder? Und selbst ich, als Naturwissenschafts-Null habs da auf ne Zwei geschafft.
Was ich dir eigentlich sagen will, ist: Wenn es sowas wie die BOS bei euch gibt, dann würde ich das immer empfehlen. Du bekommst da ein gleichwertiges Abitur, hast aber dann schon eine Ausbildung und ich muss sagen, ein kleines bisschen einfacher ists da schon, vor allem, wenn du von drei möglichen Zweigen (Wirtschaft, Technik, Sozial) den einfachsten, nämlich Sozial, wählst
Parallel dazu gäb es ja auch noch die FOS (Fachoberschule), ist im Grunde das gleiche wie die BOS, nur ohne eine vorherige Ausbildung.
Naja, ich hoffe, das hilft dir auch ein wenig weiter!
Lg, Mymml
mymml ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2009, 20:07   #12
julia
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.03.2005
Beiträge: 491
Renommee-Modifikator: 19 julia wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Brauche dringend Rat!

hätte acuh eher auf das Sehen getippt als auf Dyskalkulie, ne Freundin meiner Kusine hat sowas auch, war deswegen in Behandlung und es wurde besser. Abi hat sie mittlerweile auch und studiert glaub
julia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2009, 19:18   #13
franzi_baby
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 39
Renommee-Modifikator: 11 franzi_baby wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Brauche dringend Rat!

Ich kenne einige Leute mit einer Legasthenie (ich hab eine geringe Rechtschreibschwäche, aber Dank Word merkt das Niemand, wenn ich einen Artikel Tipp). Bei der Leghastenie hat man Probleme die Wörter zu erkennen, so wie man bei der Diskalkulie Probleme hat mit Mathematischen Sachen umzugehen. Da kann es auch sein, dass du Probleme hast, Tafelbilder abzuzeichnen, aber das ist Dir dann sicher schon früher aufgefallen.

Ich kann aber irgendie nicht verstehen, wie man in Bio auch schlecht ist (das ist nicht böse gemeint) da es dort ja wirklich nur um auswendig lernen geht und dann darum es klar und deutlich wieder zu geben (was du als Angehende Journalistin sicherlich kannst)

Ich würde mich an deiner Stelle nicht entmutigen lassen. Ich kann z.B. nicht Dreidimensional sehen und mach trotzdem Kunst Leistungskurs (gab bei uns ansonsten nicht mehr viel zur Auswahl) , man darf da nicht voreingenommen in eine Stunde gehen, sondern muss sich denken, gut letztes Mal hab ich es verkackt, heute mach ich es besser. Und ich würde auf jedenfall noch mal die Grundlagen auffrischen, und wenn es auch nur einfaches Bruchrechnen ist!!!

Des weiteren würde ich wirklich zu einem Psychologen gehen und das checken lassen, denn meines erachtens ist es das wirklich allemal wert. Denke mal daran, wie viel zeit du mit lernen verbringts und wie wenig Zeit so ein blöder Arztbesuch braucht! Die können dir mit Sicherheit weiterhelfen und dazu kommt, das diese "Nachhilfestunden" die Kasse bezahlt....
Ach ja und wegen dem Stolz da nicht hin zu gehen (ich unterstelle Dir das nicht) könnte ich generell nicht verstehen!!!

Liebe grüße und alles Gute
franzi_baby ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was soll ich machen? Brauche dringend Rat Juli-Sonne Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 1 06.03.2012 23:04
Brauche Rat zum Thema Volo! babsi Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 3 12.12.2011 17:01
Studentin oder schon Scheinselbstständige? Brauche dringend Hilfe! PommesGabi Freelancer Forum 0 10.10.2011 10:50
brauche rat Steffke_Lotte Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 1 15.08.2006 15:07
Brauche dringend Rat und Hilfe unbekannter User (Gast) Job-Gesuche: 9 12.03.2001 09:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:44 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler