-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Regionen - Medienstandorte > Deutschland > andere Regionen in Deutschland

andere Regionen in Deutschland Alles was nicht zu den Medienstandorten passt

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.01.2003, 05:21   #1
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Von menschlichen Interesse

hi,*
also, unter berücksichtigung all dessen was in dieser mail steht:
wie ist filesharing nun zu bewerten ?*
ich moechte hier nochmals anmerken, dass ein kluger mensch gesagt hat:
*
"i'm innocent too. if you consider that copyright law was first introduced to protect writers from other selling their work for profit.* since i dont profit from anything here i there for am innocent"
*
p.s.: die komplette mail darf gerne weitergeleitet und publiziert werden ;o)
*
*greetz*
V
*
*
*
...aber den folgenden Text möcht ich euch gern mal zur Diskussion stellen, und BITTE, lest ihn zu Ende, auch wenn zwischendurch vielleicht die ein oder andere verwegene oder nicht wirklich nachvollziehbare Behauptung steht.

rundumgrüße
Elea *mal wieder copy & paste*

-------------------snip-------------------

Hallo,

nachfolgend werde ich darstellen, in welchem Bezug ich die Vorfälle vom 11.09.2001 sehe, und wie ich die kommende Entwicklung einschätze. Dies ist nur eine kurze Zusammenfassung eines Vortrags, den ich am 29. September 2001 in Regen hielt.

Ich gebe diesen Text hier wieder beginnend mit einem Zitat von Johann Wolfgang von Goethe, welcher schrieb:
„Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse“. Als Mitglied bei den bayerischen Illuminaten, wußte Goethe sicher sehr genau, wovon er sprach.

Was wir am 11.09. erlebt haben, hat nichts mit Verschwörungstheorien zu tun, dies war VERSCHWÖRUNGSPRAXIS!
Trotz dieser Bemühungen die Welt ins Chaos zu stürzen, bin ich äußerst optimistisch was unsere Zukunft angeht, denn die Drahtzieher liegen Jahre hinter Ihrem Zeitplan zurück und Ihre Organisation ist in Ihrem Inneren schon faul und morsch. Aber dazu später mehr.
Oberstes Gebot für uns alle muß jetzt heißen: Keine Panik – keine Agression und vor allem KEINE ANGST!
Denn genau das ist es, was man erreichen will. Man will Ordnung aus dem Chaos schaffen, wie es schon im Schriftzug des Eingangsportals des Hauptquartiers der Weltfreimaurerei in Genf geschrieben steht: ORDO AB CHAO!
Bertold Brecht sagte einmal:“Unsichtbar wird der Wahnsinn, wenn er genügend große Ausmaße angenommen hat.“ Deshalb kann George W. Bush nach den Vorgängen vom 11.09.2001 auch immer wieder von der Schaffung „Einer Neuen Weltordnung“ sprechen, ohne das die Masse der Weltbevölkerung weiß, wovon er eigentlich spricht.
Es ist ein sehr alter Plan, entworfen vom Orden der bayerischen Illuminaten, welcher am 1. Mai 1776 in Ingolstadt von Adam Weishaupt und in enger Zusammenarbeit mit dem „Rothschild-Clan“ gegründet wurde. Das Siegel der bayerischen Illuminaten ziert interessanterweise den amerikanischen 1-Dollar-Schein und ist außerdem die Rückseite des „großen Siegels der Vereinigten Staaten“. Dieses Siegel ziert neben einer 13stufigen Pyramide der lateinische Wahlspruch „Novus Ordo Seclorum“, der übersetzt „Neue Weltordnung“ heißt.
Die bayerischen Illuminaten verstanden es über die vielen Jahre geschickt, Organisationen wie die Freimaurer, Rosenkreuzer, u.a. zu unterwandern und für Ihre Absichten zu mißbrauchen. Die Illuminaten, deren Spitze sich aus den reichsten Familien der Welt zusammensetzt (Illuminati), haben sich halbgeheime Organisationen weltweit aufgebaut, um ihr Ziel die „Neue Weltordnung“, d.h. eine Eine-Welt-Regierung, eine Eine-Welt-Währung und eine Eine-Welt-Religion aufzubauen. Dies alles unter der Führung „ihres“ Gottes: Luzifer.
Die wichtigsten von den Illuminati kontrollierten Organisationen sind der „Council on Foreign Relations“, die „United Nations“, die „Bilderberg-Gruppe“, der „Club of Rome“, das „Royal Institute for international Affairs“, und die „Trilaterale Kommission“. Doch wie versucht man nun, das Ziel „Neue Weltordnung“ zu erreichen? Aufschluß gibt dazu ein Brief, den Albert Pike, der damalige „souveräne Großmeister des alten und akzeptierten schottischen Ritus derFreimaurer“ am 15. August 1871 an den Illuminatenführer Mazzini schrieb, und darin in grobem Umriß den Plan für die Eroberung der Welt (die Neue Weltordnung) mit Hilfe von drei Weltkriegen aufzeigte:
Der ERSTE WELTKRIEG sollte inszeniert werden, um das zaristische Rußland unter die unmittelbare Kontrolle der bayerischen Illuminaten zu bringen. Rußland sollte dann als „Buhmann“ benutzt werden, um die Ziele der bayerischen Illuminaten weltweit zu fördern.
Der ZWEITE WELTKRIEG sollte über die Manipulation der zwischen den deutschen Nationalisten und den politischen Zionisten herrschenden Meinungsverschiedenheiten fabriziert werden. Daraus sollte sich eine Ausdehnung des russischen Einflussbereiches und die Gründung eines Staates Israel in Palästina ergeben.
Der DRITTE WELTKRIEG sollte sich dem Plan zufolge aus den Meinungsverschiedenheiten ergeben, die die Illuminati zwischen den Zionisten und den Arabern hervorrufen würden. Es wurde die weltweite Ausdehnung des Konflikts geplant.
Fällt Ihnen was auf? Betrachten Sie die aktuellen Ereignisse auf der Welt in Hinblick auf diesen Plan. „Wir werden zu einer Weltregierung kommen, ob Sie es wollen oder nicht – durch Unterwerfung oder Übereinkunft“, dies sagte das „Council on Foreign Relations“-Mitglied James Warburg vor dem Senatsausschuß für auswärtige Angelegenheiten am 17. Februar 1950. Der „Council on Forein Relations“ spielt bei der Errichtung der „Neue Weltordnung“ eine führende Rolle.
Sehen wir uns diese Organisation deshalb etwas genauer an: Der „Council on Foreign Relations“ wurde 1921 von den Illuminati gegründet und wird auch als „das Establishment“, die „unsichtbare Regierung“ oder das „Rockefeller Ministerium für auswärtige Angelegenheiten“ bezeichnet. Diese halbgeheime Organisation ist heute mit die einflußreichste Gesellschaft in den USA , und ihre Mitglieder sind ausschließlich US-Bürger.
Der CFR übt heute eine enge Kontrolle über die Nationen der westlichen Welt aus, sei es direkt, durch die Verbindung zu gleichartigen Organisationen oder durch Institutionen wie die „Weltbank“, in denen er den Vorsitz führt. Seit der Gründung des CFR waren alle US-Präsidenten (einschließlich Kennedy, was manchmal in Frage gestellt wird) bis auf Ronald Reagan bereits vor Ihrer Wahl Mitglieder gewesen. Dafür war der Vizepräsident Reagans, GEORGE BUSH, Mitglied des CFR. Bush war 1977 sogar der Direktor des CFR. Der CFR ist durch das Rockefeller-Syndikat kontrolliert und verwirklicht dessen Ziel, das Erreichen der „Eine-Welt-Regierung“.
DER INNERSTE KREIS DES CFR IST DER „SKULL &BONES“ ORDEN. Dort spielt die Familie Bush eine herausragende Rolle. Sowohl George Bush sen., als auch dessen Vater Prescott Bush und der heutige US-Präsident George W. Bush sind Skull&Bones – Männer. Na, überrascht Sie jetzt noch irgendetwas?

Vor 11 Jahren rief George Bush sen. in New York (!) die "Neue Weltordnung" aus. Was glauben Sie, an welchem Tag das wohl war? Es war am 11.09. (!!!!)

Auch folgendes Zitat, vom CFR-Mitglied Admiral a. D. Chester Ward, bezüglich des CFR erscheint mir äußerst wichtig: „ Ebenso bedeutend ist der Einfluß des CFR auf die Massenmedien...sie kontrollieren unsere großen Zeitungen, Zeitschriften, den Rundfunk und das Fernsehen“. Über den berühmt-berüchtigten Skull&Bones – Orden möchte ich keine weiteren Ausführungen in diesem Text machen, da Sie im Internet reichlich Informationen dazu finden können.

Doch seit 1996 läuft es für die Illuminati schlecht und sie wissen das auch. Sie sind seither in Panik. Aber wer in Panik ist begeht Fehler. Der ehemalige US-Marinegeheimdienstmann Milton William Cooper, der unter anderem durch sein Buch „Die apokalyptischen Reiter" bekannt wurde, hat bereits ein Jahr vor dem Golfkrieg diesen Krieg auf den Tag genau vorhergesagt. Er schrieb, daß dieser Golfkrieg bereits lange vorher „geplant“ war und er während seiner Dienstzeit beim Navy-Geheimdienst diese Pläne sah..
Aber Cooper sah noch mehr! Der dritte Weltkrieg ist nach Aussage William Coopers auf Mitte 1996 geplant, sagte Cooper Anfang der 90er Jahre. Er hat diese Informationen Geheimpapieren, die er während seiner Amtszeit für den US-Marinegeheimdienst photografiert hatte, entnommen. Danach war geplant, eine der drei größten amerikanischen Städte (New York, San Franzisco oder Los Angeles) durch eine Atombombe auszulöschen. Man wollte die Schuld Extremisten aus dem Nah-Ost-Krisengebiet zuschieben, um eine Rechtfertigung für den Beginn des dritten Weltkriegs zu haben. Nun wissen wir alle, daß dies 1996 NICHT passiert ist. Warum konnte Cooper den Golfkrieg auf den Tag genau vorhersagen, aber beim Plan für den dritten Weltkrieg so danebenliegen? Ist Cooper ein Lügner? Mitnichten, denn wenn man sich die Ereignise des ersten Halbjahres 1996 einmal unter diesem Hintergrund betrachtet, wird so manches klar.
Im ersten Halbjahr 1996 erschütterte eine Welle von seltsamen „Unfällen, Selbstmorden und Flugzeugunglücken“ das Weltgeschehen. Am 5. März 1996 starb einer der engsten Mitarbeiter von Präsident Clinton, Ron Brown, bei einem äußerst seltsamen Flugzeugabsturz in Bosnien. Mit Brown starben 39 weitere Regierungsbeamte, Am 6. Mai 1996 wurde der ehemalige CIA-Chef William Colby tot aus dem Potomac-River gezogen. Da bei ihm die Haustüre sperrangelweit aufstand und sogar der Computer noch lief, kann man davon ausgehen, daß die offizielle Version eines „Kanuunfalls“ vernachlässigt werden kann. 11 Tage später am 16. Mai 1996 hat sich der oberste Admiral der US-Marine, Marinekommandeur und oberster Chef aller Marineoperationen Jeremy „Mike“ Boorda erschossen. So zumindest die offizielle Version. Interessanterweise wollte Boorda dem amerikanischen Nachrichtenmagazin „Newsweek“ an diesem Tag ein Interview geben.
Später zitierte Admiral Kendell Pease, Boorda hatte vorher gesagt „Ich sage Ihnen (Newsweek) die Wahrheit!“. Seinen Höhepunkt fand diese Todesserie am 08. Juli 1996 als der Bankier Amschel Rothschild erhängt in einem Pariser Nobelhotel aufgefunden wurde. Der damals 41jährige galt als Nachfolger für die Führung der britischen Geschäftsbank N.M. Rothschild.
Schon seit längerem häufen sich die Hinweise, daß „eingeweihte“ Leute innerhalb der Geheimdienste, des Militärs und der Hochfinanz „nicht mehr mitspielen wollen“. Dies hat mir vor ca. 2 Wochen ein Bekannter bestätigt, welcher demnächst ein Buch eines ehemaligen CIA-Informanten herausbringen wird. Dieser Informant erklärte ebenso, daß sich hinter den Kulissen immer mehr Widerstand gegen die „Neue Weltordnung“ formiert. Ein interessantes Beispiel stammt aus dem Jahre 1999, als der oberste NATO-General Wesley Clark den Befehl gab die im Kosovo (Slatina-Flughafen) stationierten russischen Soldaten anzugreifen. Glücklicherweise verweigerte der englische General Jackson den Befehl mit den Worten „Ich werde wegen Ihnen nicht den 3. Weltkrieg beginnen". Als Antwort flogen kurz darauf 3 US-Raketen aus 3 verschiedenen Richtungen „irrtümlich“ in die Chinesische Botschaft in Belgrad. Interessanterweise ließen sich auch die Chinesen nicht provozieren.
Ich folgere daraus, daß die Gegenkräfte innerhalb der Militärs, der Geheimdienste und der Regierungen immer stärker werden. Und je mehr der einzelne Bürger über die Hintergründe der Geschehnisse weiß, um so mehr wird der Druck gegen „Die Neue Weltordnung“ erhöht! Deshalb heißt die Devise für alle, die dazu beitragen wollen, daß sich die Illuminati nicht etablieren und mit Ihren Plan für den 3. Weltkrieg durchsetzen können: INFORMATION! Geben Sie diesen und andere Texte zu diesem Thema an so viele Menschen wie möglich weiter, helfen Sie mit den „Gegenkräften“ den Rücken zu stärken. Geben Sie INFORMATIONEN weiter!

Dies alles aber, wie bereits zu Beginn geschrieben, unter folgender Prämisse:

KEINE PANIK, KEINE AGRESSION UND KEINE ANGST!



-------------------snap--------------------




Eleas Teestube
*
*
*
*
*
mich interessiert nur eines: was davon wa(h)r, was davon erfunden ?
*
wenn alles wa(h)r - dann frage ich:
*
wie wehre ich mich ?
*
was kann ich tun ??
*
an wen mich wenden ?
wo ist DIE gegenplattform ?
*
ich bin dafür, die www.againsttcpa.de mal zu fragen... in so zeiten müssen wir doch zusammen halten !!!
*
*g, naja, aber in unserer diskussion heute abend wurde wiedermal klar: ich kann nur mich selbst retten, nicht die welt* ;o)
(danke, unbekannter)
*
*
*brbbll
*
*
die usa ? ..."ausschliesslich us-bürger"... lauter amerikanische namen...microsoft, riaa, cfr, mcdonalds und cocacola...
*
die usa haben ganz nebenbei bemerkt ein wohlbekanntes interesse an der golfregion...* richtig, erdöl
sind wir uns darüber einige dass der einzige zweck des rohöls der ist, die menschheit zu beschäftigen, sie abzulenken, sie zu betäuben
das funktioniert sogar so bombe gut, dass die usa dafür bereit sind in erstmal in 3 ländern gleichzeitig einen nuklearen mega-gau zu riskieren ( irak, pakistan, nord-korea)
ich verweise auf die geschehnisse in den letzten wochen bzw. monaten in venezuela und nord-korea
unter manipulation verstehe ich hier übrigens dass die hälfte der leser dieser mail dummglotzend fragen: hä, was war denn da ?
auch ist es ganz sicher kein zufall dass der JEMEN eine offizielle entschudigung der usa für die beschlagnahme der russischen raketen...
im jemen wird dieses öl umgeschlagen, hier enden pipelies und es warten schiffe, hauptsächlich natürlich saudisches öl
venezuela ist der 3größte erdölexporteur der welt, die usa importieren aus v. 34% ihres öls
ach, diese pipelines haben übrigens mittlerweile fast in jedem land mit us-militär-präsenz die aufgabe gewisse exponierte märkte mit ihrem spielzeug öl zu versorgen -> russland, china, indien...
*
na man darf gespannt sein wie sich dort die lage in den näxten jahren entwickeln wird
angesichts der extrem aufwendigen und auch kaum zu vertuschenden aufmärsche wird die usa es schwer haben in näxter zeit einen krieg nach dem anderen der terrorismus-bekämpfung zuzuschieben ausserdem wenn die noch wenige jahre so weitermachen dann wird die welt schon von ganz alleine drauf kommen dass es nur einen terror gibt, den us-kapitalistischen
die mit ihrem scheiss gold.... *grrrrr, ich hasse dagobert duck !!!!!* *gg
*
jedenfalls beginnt die usa bereits ihre freundschaft mit europa aufzukündigen
und wo jahrelange gute beziehungen nicht für ruhe sorgen da tut es das millitär
*
btw, wieviele us-amerikaner leben in brd ? weiss das jemand ?
*
zurück zum thema
*
vergessen...
*
egal
*
))
*
ich hefte auch noch einen netten text an...
*
gruß an alle namenlosen,
verbuendeter23
*
*
*
Als ich noch ein Kind war, haben mich die Erwachsenen immer zu Tode gelangweilt mit ihren ätzenden Abhandlungen über ihre eigene ach so harte Jugend, und wie schwer sie es hatten auf dem fünfundzwanzig Kilometer langen Fußmarsch zur Schule jeden morgen, Hin- und Rückweg immer bergauf und barfuß, in ganzjährigen Schneestürmen, die jüngeren Geschwister huckepack zu den einräumigen Schulgebäuden tragend und trotzdem immer ein glattes einser Zeugnis gehabt, trotz ihres Vollzeitjobs nach der Schule, in der Fabrik für 35 Pfennig die Stunde, um die Familie vor dem Hungertod zu bewahren! Und ich hatte mir geschworen, wenn ich erwachsen würde, den Jugendlichen niemals so einen Bullshit aufzutischen wie schwer ich es hatte, und wie leicht die es haben. Aber... Nun, da ich das reife Alter von 30 überschritten habe, kann ich es nicht mehr verleugnen... Die Jugend von heute hat es so verdammt gut! Ich meine, verglichen mit meiner Jugend lebt ihr im Traumland Utopia! Und ich hasse es zu sagen, aber ihr Kids von heute wisst gar nicht wie gut Ihr es habt! Ich mein, als Kinder hatten wir kein Internet. Wenn wir was wissen wollten, mussten wir in die Bücherhalle gehen und es uns verdammt noch mal selbst raussuchen! Und es gab keine Email. Wir mussten tatsächlich Briefe schreiben, mit einem Stift auf Papier! Und dann mussten wir den ganzen Weg über die Straße zum Briefkasten gehen und es dauerte manchmal eine ganze verdammte Woche, bis das Teil ankam! Und da war kein MP3 oder Napster! Wenn du Musik klauen wolltest, musstest Du zum Plattenladen gehen und dir die Platten selbst stehlen! Oder wir mussten den ganzen Tag am Radio warten um Lieder auf Kassetten aufzunehmen und dann hat der Moderator ins Ende reingelabert und es alles versaut! Wollt ihr wirklich wissen, was hartes Leben ist? Man konnte nicht einfach Sex downloaden! Du musstest einen Penner mit ´ner Flasche Schnaps bestechen, um dir einen Playboy vom Kiosk zu besorgen! Entweder so, oder du musstest dich mit den Damenunterwäsche Seiten aus dem Otto Katalog begnügen! Das waren deine Möglichkeiten. Wir hatten nicht diesen ganzen technischen Kram wie Anklopfen beim Telefon. Wenn du telefoniert hattest und jemand wollte dich anrufen, war besetzt! Und wir hatten nicht diese Display Teile auf dem Telefon. Wenn's klingelte, hattest Du nicht den blassesten Schimmer, wer dran war. Konnte Dein Boss sein, Deine Mutter, Dein Drogendealer oder ein Geldeintreiber, du hattest keine Ahnung, musstest abnehmen und das Risiko eingehen... Und Handys hatten wir schon gar nicht! Um was mit Freunden zu besprechen, mußten wir da hinlatschen, damit unsere Eltern uns nicht hören konnten. Wenn die Straßenlichter angingen, hatten wir zuhause zu sein, sonst gab's den Arsch voll! Gar nicht zu reden von den modernen Spielekonsolen mit hochauflösender 3D Grafik und 895 Megadings Sound und so. Wir hatten mit Glück einen Atari mit Spielen wie Space Invaders und Asteroids und die Grafiken waren schlicht Scheiße! Du warst ein kleines Quadrat auf der Scheibe und musstest deine Fantasie benutzen! Und nix mit verschiedenen Levels oder so. Immer und immer das gleiche Bild. Und du hast nie gewonnen, weil es immer nur schwieriger und schneller wurde bis Du starbst! Genau wie im richtigen Leben! Im Kino gab's keine ansteigenden Sitzreihen. Alle Reihen waren auf einer Ebene und wenn vor Dir ein großer saß, hast Du nix mehr gesehen! Klar, wir hatten Farbfernsehen: 3 Sender, das Erste, das Zweite und das Dritte. Einige hatten auch DDR 1. Aber wir hatten kein Kabel und keinen Videotext! Du hast in die Hörzu gesehen, wenn Du wissen wolltest, was es gibt. Und es liefen schon gar nicht den ganzen Tag irgendwo Cartoons! Vielleicht Sandmännchen oder Heinzelmännchen am Abend, und sonst mussten wir die ganze verdammte Woche bis Samstag morgens warten! Versteht ihr kleinen Arschgesichter eigentlich, was ich sage? Das ist genau, was ich meine. Ihr Kids von heute habt es so verdammt gut. Ihr kleinen verweichlichten, verwöhnten, undankbaren Biester habt es viel zu einfach heute. Vor 20 Jahren hättet ihr keine 5 Minuten ausgehalten! (Autor unbekannt )
*
*


*
  Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
öffentliches Interesse / öffentliche Neugier Dani220180 Fragen und Antworten 0 15.06.2010 20:05
Interesse an Medienarbeit!?! unbekannter User (Gast) andere Regionen in Deutschland 0 19.10.2003 23:48
Von menschlichen Interesse unbekannter User (Gast) Tagesgeschehen 1 20.03.2003 17:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:31 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler