-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Presserabatt: > Presserabatte:

Presserabatte: Hier tauschen Journalisten Infos über Presserabatte aus.
HINWEIS: Die Presserabatt-Datenbank mit fast 2.000 Einträgen finden Sie hier

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.08.2000, 10:59   #1
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard DSL - Update

Hallo an alle, die das Chaos um dsl und die Presseangebote mitverfolgt haben,
es gibt neue Tarife. Dsl ist ab jetzt nur noch mit eco oder der 79-Mark-Flat zu buchen. Dafür wird's billiger. Genaueres findet Ihr unter tkr.de sehr schön und aktuell zusammengestellt (stellt keine Werbung dar, aber für'n Überblick ist es ganz gut... am besten links unter "9,90" den Link "Tarife" anklicken, da gibt's ne schöne Tabelle.
Nun zu den Journalistenkonditionen: Anmeldegebühr fällt laut Telekom-Pressestelle weg... bislang noch 229 Mark, jetzt nur noch 100,86 - und für Journalisten ganz fer umme. Relativiert sich allerdings, wenn man noch kein isdn hat. Dann kostet's generell nur noch 100,86, wenn man isdn+dsl anmeldet (das allerdings bei Selbstmontage!).
Marktstudie ist seit Ende Juli leider durch, so dass das wegfällt (war aber auch eh nicht journalistenspezifisches Angebot).

Weiss wer was, ob's jetzt irgendeine Vergünstigung bei der Flatrate gibt? Das 50-Stunden-Angebot (für ca. 50 statt 100 Mark) wird ja nicht mehr angeboten (s.o.).
Grüße,
Spindoctor
  Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2000, 22:59   #2
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: DSL - Update

Hi Spindoctor,
danke für die Zusammenfassung. Aber mir ists immer noch unklar:

Verstehe ich das richtig, dass die "normalo"-Flatrate für Vielnutzer-Journalisten die preiswertere Variante ist?

Gruss
Peter
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2000, 11:13   #3
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: DSL - Update

Verstehe ich das richtig, dass die "normalo"-Flatrate f=FCr
Vielnutzer-Journalisten die preiswertere Variante ist? "

So sieht's im Moment meines Wissens aus. Ob irgendein anderer Dienst (Addcom?) in n=E4chster Zeit mit dsl =FCberkommt weiss ich nicht, aber im Moment bist Du auf dem Weg ganz günstig. Allerdings: 79,00 Mark / 2,9 Pf. / 60 + 8 Mark Grundgebühr sind auch immerhin 41,3 Stunden... da ist der Break-even-Point für eco. Also musst Du schon ein Viel-Viel-Surfer sein, damit sich die Flatrate (ungeachtet Urlaub,
Abwesenheit etc.) lohnt. Andererseits: Wenn Du erstmal Flat hast, wirst Du das Netz wohl auch mehr nutzen... Hach, ich weisses ja auch nicht. Werde wohl jetzt erstmal mit den 50 Stunden von der Marktstudie rumexperimentieren
(wenn denn endlich mal dsl kommt - ich werde Monat für Monat
vertröstet, bin jetzt immerhin mal angemeldet für die Marktstudie - war das bei anderen auch so kompliziert? Kenne immerhin inzwischen die gesamten Service-Leute der Telekom).

Grüße,
Spindoctor
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2000, 18:04   #4
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: DSL - Update

Hi Spindoctor,
Du schriebst:
>Allerdings: 79,00 Mark / 2,9 Pf. / 60 + 8 Mark Grundgebühr
>sind auch immerhin 41,3 Stunden...

Flatrate: 79 pauschal für alles, oder kommen dann noch 2,9 Pf pro Minute Telefonkosten dazu?


Spindoctor schrieb:
-------------------------------
Verstehe ich das richtig, dass die "normalo"-Flatrate f=FCr
Vielnutzer-Journalisten die preiswertere Variante ist? "

So sieht's im Moment meines Wissens aus. Ob irgendein anderer Dienst (Addcom?) in n=E4chster Zeit mit dsl =FCberkommt weiss ich nicht, aber im Moment bist Du auf dem Weg ganz günstig. Allerdings: 79,00 Mark / 2,9 Pf. / 60 + 8 Mark Grundgebühr sind auch immerhin 41,3 Stunden... da ist der Break-even-Point für eco. Also musst Du schon ein Viel-Viel-Surfer sein, damit sich die Flatrate (ungeachtet Urlaub,
Abwesenheit etc.) lohnt. Andererseits: Wenn Du erstmal Flat hast, wirst Du das Netz wohl auch mehr nutzen... Hach, ich weisses ja auch nicht. Werde wohl jetzt erstmal mit den 50 Stunden von der Marktstudie rumexperimentieren
(wenn denn endlich mal dsl kommt - ich werde Monat für Monat
vertröstet, bin jetzt immerhin mal angemeldet für die Marktstudie - war das bei anderen auch so kompliziert? Kenne immerhin inzwischen die gesamten Service-Leute der Telekom).

Grüß....
  Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2000, 19:49   #5
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: DSL - Update

Hi!

Telekom-Flatrate + 2,9 Pf. die Minute?

Definitiv nein. Die 79 Mark sind eine Pauschale (ganz gleich welcher Zugang benutzt wird), die sich allerdings erst bei rund 40 Surfstunden pro Monat lohnt (das sollte die Rechnung von Spindoctor wohl zeigen).

Gruß,

Carsten
  Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2000, 19:56   #6
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Noch ne Frage

Danke für Eure netten Hinweise. Nun noch eine Frage:

hat jemand erfahjrungen mit Mehrbenutzereinwahl bei DSL?

Ist das Flatrate-kompatibel? Vermutlich schon, denn wenn mehrere Benutzer im Normaltraif gleichzeitig DSL nutzen können, wird es wohl auch mit der Flatrate gehen, oder?

Gruss
Peter

Carsten schrieb:
-------------------------------
Hi!

Telekom-Flatrate + 2,9 Pf. die Minute?

Definitiv nein. Die 79 Mark sind eine Pauschale (ganz gleich welcher Zugang benutzt wird), die sich allerdings erst bei rund 40 Surfstunden pro Monat lohnt (das sollte die Rechnung von Spindoctor wohl zeigen).

Gruß,

Carsten
  Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2000, 15:29   #7
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Noch ne Frage

Hallo!

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass eine Mehrbenutzer-Einwahl über die Telekom-Flatrate kein Problem ist (Ethernet-Karte und Windows 98 SE Internetverbindungsfreigabe). Mit DSL sollte sich daran nichts ändern. Das hat mir auf Nachfrage auch ein Bekannter (Telekom-Mitarbeiter) bestätigt.

Man soll demnach mit mehreren Benutzern schnell (DSL) und für eine Pauschale (79 Mark Flatrate + ISDN- + DSL-Grundgebühr) surfen können.

Gruß,

Carsten
  Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2000, 14:13   #8
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Noch ne Frage

Hi,

das mit der Mehrbenutzereinwahl stimmt meines Wissens nach so nicht.

Nicht umsonst surft ein sog. Mitbenutzer (mit Mitbenutzer-Kennung von T-Online) nicht zum Flat-Tarif, auch wenn der Hauptnutzer diesen Tarif nutzt. Der Mitbenutzer muß auch Minutenpreise zahlen, wenn mich nicht alles täuscht. Aber er kann sich ja auch von anderen Rechnern - getrennt vom Hauptbenutzer - einwählen. Die Rechnung erhält halt der Hauptbenutzer.

Hat man nun aber mehrere Rechner (Benutzer) an einem Server (dsl, ISDN etc.) hängen, können die zwar technisch alle den Service nutzen, erlaubt ist das aber bei der Flatrate nicht wirklich. Ist zumindest mein Kenntnisstand. Die Flatrate ist an einen einzigen (!) Benutzer gebunden. Andere dürfen die Flatrate nicht nutzen.

Gruß,
Rainer
  Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2000, 13:54   #9
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Noch ne Frage

Hallo!

Hmm, sollte es wirklich nicht erlaubt sein, die Telekom-Flatrate mit meheren PCs gleichzeitig zu nutzen, so hat die Telekom zumindest keine mir bekannte Möglichkeit gefunden, um dies zu unterbinden.
Ich gehe privat mit zwei Rechnern über die Flatrate ins Netz, zeitweise auch gleichzeitig. Die Rechner sind über Ethernetkarten verbunden. Rechner 2 geht ebenso wie Rechner 1 über die normale DFÜ-Verbindung (Mitbenutzerkennung 001) online (Möglich mit der Internetverbindungsfreigabe aus Windows 98 SE). Die zwei Rechner teilen sich also die Leitung und damit die Geschwindigkeit, extra zahlen muss ich aber nichts, da ja immer nur Rechner 1 tatsächlich eine Verbindung zu T-Online herstellt.

Die Telefonrechnung gibt mir recht. Ich lasse mich aber gerne berichtigen.

Gruß,

Carsten
  Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2000, 02:49   #10
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard T-Online AGBs

Hi Carsten,

langsam bin ich auch etwas verwirrt. Hatte gerade hier geschrieben, dass eine Mitbenutzung nicht erlaubt ist, da lese ich in der aktuellen INTERNET WORLD (Ausgabe 09/2000, Seite 136) bezüglich der T-Online Flatrate:

"Die Konditionen der Telekom sind solide: In den AGBs finden sich keine Fallstricke, wie etwa der Ausschluß einer gewerblichen Nutzung oder die Versorgung eines eines Netzwerks per Router."

Also habe ich mir gleich mal die AGBs für die Flatrate angesehen und folgendes gefunden (Auszug):

2.1 Zugang
2.1.2 Der Zugang zu T-Online wird im Rahmen der
bestehenden technischen und betrieblichen
Möglichkeiten durch die Zugangsberechtigung
(Zugangskennung, T-Online-Nummer und persönliches
Kennwort) ermöglicht.
2.1.3 Die Nutzung einer Zugangsberechtigung ist nur einem
Nutzer gestattet.

Ich lese daraus, dass man zwar ein Netzwerk versorgen kann, aber nur eine einzige Person die Rechner und den Zugang nutzen darf. Scheint mir nicht sehr sinnvoll für eine kleine Bürogemeinschaft etc. Dann bin ich aber auch auf neue AGBs gestoßen. Denn o.g. AGBs sind für Kunden vor dem 01.08.2000. Für Kunden ab August gelten folgende AGBs:


1 Gegenstand der Bedingungen
Die nachfolgenden Bedingungen regeln die
Inanspruchnahme des Dienstes T-Online zwischen der
T-Online AG und den Endkunden (im Folgenden
„Nutzer“ genannt).

5.2 Mitbenutzer (tarifabhängig)
Mitbenutzer werden über die T-Online Nummer des
Nutzers eingerichtet. Diesen ist eine eigene
Mitbenutzernummer sowie ein eigenes persönliches
Kennwort zugeordnet. Die Möglichkeit der Einrichtung
von Mitbenutzern sowie die dafür geltenden Preise, sind
abhängig von dem jeweilig gewählten Tarif und ergeben
sich aus der Leistungsbeschreibung/Preisliste.

8. Nutzung durch Dritte
8.1 Dritte sind alle natürlichen oder juristischen Personen,
welche nicht Nutzer im Sinne von Punkt 1 oder
Mitbenutzer gemäß Punkt 5.2 sind.
8.2 Es ist nicht gestattet, die Zugangsdaten und/oder die auf
den Zugang beruhenden Leistungen ohne gesonderte
schriftliche Vereinbarung mit der T-Online AG Dritten zur
Nutzung zur Verfügung zu stellen.
8.3 Bei Verweigerung der Erlaubnis nach Punkt 8.2 steht
dem Nutzer kein Recht zur außerordentlichen Kündigung
zu.

Mitbenutzer nach Punkt 5.2. müssen laut aktueller Preisliste für die Flatrate 0,05 DM täglich zahlen sowie 0,029 DM/Minute Nutzungsentgeld.

Also was stimmt nun? Ich weiß es nicht. Oder ich lese die AGBs falsch. Meiner Meinung nach ist die Versorgung eines Netzwerks in z.B. einem kleinen Büro nicht möglich. Oder doch?

Fragend grüßt
Rainer
  Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2000, 19:19   #11
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: T-Online AGBs

Hallo!

Tja, das ist in der Tat verwirrend. Ehrlich gesagt habe ich mich bislang noch nie mit den AGB auseinandergesetzt. Ich kann lediglich aus meiner praktischen Erfahrung sagen, dass die Nutzung der Flatrate mit mehreren Rechnern gleichzeitig mit ein und derselben (!!!) Nutzerkennung technisch möglich ist (wie im Posting zuvor bereits gesagt: Ethernet und Internetverbindungsfreigabe aus MS Windows Second Edition).

Ob ich in diesem Moment einen Vertragsbruch eingehe, ist mir selbst nicht mehr klar. Ich bezweifle jedenfalls, dass die Telekom überprüfen kann, wie viele Rechner auf der Leitung surfen. Denn im Endeffekt läuft bei mir alles über das Heimnetzwerk auf nur einem Rechner zusammen, der als einziger wirklich direkt mit dem Internet verbunden ist. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich technischer Laie bin. Also: wer kennt sich hier genau aus???

Für den privaten Gebrauch mache ich mir jedenfalls keine Sorgen. Wer es jedoch im Büro so handhaben will, sollte sich besser nicht ohne vorherige Rücksprache mit T-Online auf dieses schwammige Terrain begeben.

Ebenfalls fragend,

Carsten
  Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2000, 20:42   #12
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: T-Online AGBs / DSL etc

Liebe Kollegen und -innen,

Die Benutzung eines Internetzuganges, egal ob T-Online oder andere, ist grundsätzlich mit so vielen Benutzern verwendbar, wie es der Rechner bzw.
das Netzwerk zuläßt. Es wird halt irgendwann furchtbar lllaaannngggssaamm.
Für "Netzwerker" mal den Tip >> AVM Ken-DSL << sicher und schnell.
Näheres u.a. unter WWW.AVM.DE. Im Übrigen AVM ist unseren Erfahrungen
nach sehr pressefreundlich

Mit kollegialen Grüßen

Alexander Mühlenburg
  Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2000, 15:20   #13
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Hier der neueste Stand zu T-DSL

Autor: Peter Diesler (Moderator) (---.pg11.frankfurt.nikoma.de)
Datum: 21.08.00 14:17

================================================== ================
Neues zu T-DSL: Neues aus dem Tarif-Dschungel
------------------------------------------------------------------
Verwirrung beim Thema T-DSL: Seit Wochen versuchen in unserem Diskussionsforum "Presserabatt" zahlreiche Kollegen Klarheit über die T-DSL-Pressetarife zu erhalten. Jetzt erübrigt sich die Diskussion: Auf Nachfrage bei der Presserstelle der Telekom lautet die Auskunft: Seit 1.8.2000 gibt keine Pressetarife mehr!
Das bedeutet, Journalisten erhalten im Bereich des Festnetzes (T-Net, T-DSL und ISDN-Anschluss) keine Sondertarife mehr auf Bereitstellung des Anschlusses bzw. den monatlichen Grundpreis. Allerdings gibt es wie gehabt den Journalisten-Rabatt auf die Verbindungsgebühren die bei der Einwahl bei T-Online anfallen. Für Journalisten die sich über T-DSL bei T-Online einwählen, entfällt also die monatliche Grundgebühr bei T-Online. Außerdem erhalten Journaliisten 15 Online-Stunden gratis. Weitere Online-Zeit wird mit 2,9 Pf p. Minute berechnet. Allerdings sollten Vielsurfer überlegen, ob es nicht billiger ist die "T-Online DSL-Flatrate" in Anspruch zu nehmen: Dieser Tarif gilt ab 1.9.2000 und kostet für unbegrenztes Surfen 49 Mark monatlich.
Wer also T-DSL nutzen will muss folgende "Kostenblöcke" addieren:

1. Anschluß von T-DSL:
100,89 DM einmaliger Bereitstellungspreis (bei Selbstmontage).

2. Monatliche Kosten:
(monatlicher Grundpreis für ISDN) + (monatlicher Grundpreis für T-DSL) + (jeweilige Verbindungskosten T-Online)

Preisbeispiel:

(monatlicher Grundpreis ISDN (T-ISDN-300 Tarif) = 54,8 plus (monatlicher Grundpreis für T-DSL 14,89 DM) + (Verbindungskosten ("T-Online-DSL-Flatrate") = 49,00 DM) = Gesamte monatliche Kosten von 118,77 DM

Hier die Tarife bei vorhandenem ISDN Anschluss:

T-ISDN-Standard (44,89) + T-DSL (14,89) = 59,78 DM
T-ISDN Komfort (49,90) + T-DSL (14,89) = 64,79 DM
T-ISDN 300 (54,8 + T-DSL (14,89) = 69,77 DM
T-ISDN XXL (59,90) + T-DSL (14,89) = 74,79 DM

Bei Neuanschluss gilt das sog. "Anschlusspaket":
T-ISDN 300 (54,8 mit T-DSL (9,90) = 64,78 DM
T-ISDN XXL (59,90) mit T-DSL (9,90) = 69,79 DM

Weiterhin kann man nun auch mit einem Analogen Telefon einen T-DSL-Anschluss bekommen. Hier kostet T-DSL monatlich 29,89 DM
  Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DSL Angebote bald wegen LTE Konkurrenz günstiger? Zonold Journalismus & Technik 0 27.08.2013 13:10
DSL für Journalisten Judas Fragen und Antworten 1 11.04.2013 12:10
DSL ohne Analoganschluss? BG Presserabatte: 2 26.06.2004 10:18
Pressevertrag DSL unbekannter User (Gast) Presserabatte: 1 10.06.2002 13:47
QSC DSL unbekannter User (Gast) Presserabatte: 3 25.02.2002 03:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:09 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler