-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.2011, 19:47   #1
evke
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 evke wird positiv eingeschätzt
Standard realistische Chancen...

Hallo liebe Journalisten!
Ich habe eine, für mich, sehr wichtige Frage.

Ich will schon seit meinem 12. Lebensjahr Journalist werden. Natürlich zunächst ein Kindheitstraum. Daran habe ich aber immer festgehalten. Mein 2-wöchiges Praktikum in der 8.Klasse, welches ich bei einer regionalen Tageszeitung absolvierte, holte mich allerdings wieder auf den Boden. Als 14 Jährige konnte ich natürlich nur kleine Sachen schreiben und in der Redaktion in der ich war, gab es leider nicht sehr viel für mich zu tun. Am Ende durfte ich eine eigene "Ortsgeschichte" schreiben, die ich allerdings nie in der Zeitung entdeckt habe... Nach dem Praktikum war ich ziemlich enttäuscht und habe echt daran gezweifelt, ob ich wirklich Journalist werden sollte.
Mittlerweile bin ich in der 11. Klasse und habe mich von meinem Praktikumsschock erholt. Jeder fängt ja mal klein an und Journalist ist wirklich mein Traumberuf.
Schreiben ist einfach das Einzige, was ich gut kann - zumindest sagen mir das immer ziemlich viele - und es ist etwas, was mir sehr Spaß macht.

Allerdings ist meine Frage: Wird es nur ein Traum bleiben? Wie realistisch ist es, dass man in einer größeren Zeitung/Zeitschrift, vielleicht sogar beim Radio landet (TV ist ziemlich unrealistisch, ich weiß)? Ich lese immer öfter, dass es schwer ist, als Redakteur angestellt zu werden und als Freier Mitarbeiter ist es auch ziemlch schwer sich über Wasser zu halten.
Natürlich bräuchte ich viel mehr Erfahrung, aber ich habe auch schon bei der Zeitung, in der ich mein Praktikum hatte, nachgefragt, ob sie für die Jugendseiten vielleicht Interesse an meinem Auslandsjahr haben, das ich gerade machen.

Außerdem sähe mein Plan auf dem Weg zum Journalisten folgendermaßen aus: Germanistik und Politik-Studium, dann Journalist Masterstudiengang und/oder am liebsten eine Journalistenschule. Journalistenschule klingt für alle hier wahrscheinlich sehr naiv, aber ich weiß, dass es hart ist angenommen zu werden, aber versuchen kann man es ja.

Ich hoffe ich bekomme ein bisschen Hilfe von Euch!
evke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2011, 20:21   #2
cookie
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 08.03.2011
Beiträge: 39
Renommee-Modifikator: 9 cookie wird positiv eingeschätzt
Standard AW: realistische Chancen...

Lies dir mal die FAQ Ausbildung zum Journalist durch.

Dir gehts wie ganz vielen hier im Forum. Journalist sein/werden ist immer eine ganz wage Sache, weil du nie wirklcih weißt, wo du enden wirst - aber wo weiß man das schon?

Germanistik Studium halte ich für Journalismus nicht gerade sinnvoll, es sei denn, du LIEBST dieses Fach. - Politik schon eher. - Falls es dich auch wirklich interessiert.

Ob das was du dir vorstellst realistisch ist oder nicht, hängt davon ab, ob du gut bist oder nicht, wie viel Talent du hast.

Jeder fängt mal klein an. Soweit ich bis jetzt herausgefunden habe, ist ein Praktikum schon mal der wichtigste Einstieg, danach kann ein Volo bzw. freie Mitarbeit während des Studiums folgen und du hast zumindest schon mal ein bisschen Kontakt zur großen weiten Welt der Journalisten

Ich bin ja selbst nur 1-2 Jährchen älter als du und hoffe mal, mein Beitrag klingt nicht zu eingebildet... - Meiner Meinung nach, sollte mans an einer Journalistenschule durchaus versuchen. - Hat man den Biss es bis dahin nach dem (evtl) Studium geschafft zu haben, kann man es auch an die Journalistenschule schaffen.


lg cookie
cookie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2011, 20:30   #3
EinSchwabe
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.12.2010
Beiträge: 220
Renommee-Modifikator: 12 EinSchwabe wird positiv eingeschätzt
Standard AW: realistische Chancen...

Du hast doch noch etwas Zeit, Evke.
Was du studierst, musst du entscheiden. Aber per se bringt Germansitik und teilweise Politikwissenschaft nicht besonders viel im Vergleich zu anderen Fächern (das ist aber bei quasi jedem Fach so). Du solltest also das studieren, was dich inhaltlich interessiert. Und in Zukunft einfach Praktika machen.

Etwas krass finde ich aber deine Aussage, Schreiben sei das Einzige, was du gut könntest.
EinSchwabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2011, 11:47   #4
evke
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 evke wird positiv eingeschätzt
Standard AW: realistische Chancen...

Danke für die Antworten.
Ja, ich weiß, dass ich noch Zeit habe. Ich stresse mich nur so, weil ich Angst habe, dass wenn ich zu spät anfange, ich keine Chance habe Journalist zu werden. Und dabei will ich das so sehr.
Politik interessiert mich wirklich. Bei Germanistik dachte ich nur, dass es die beste Kombination ist. Und eigentlich interessiert mich deutsche Literatur auch sehr...Aber in den nächsten zwei Jahren kann ich mich auch noch tausend mal umentscheiden

Die Aussage, dass Schreiben das Einzige ist, was ich kann, nehme ich zurück. Da hat wieder der verzweifelte Pessimist in mir gesprochen :P

Ich muss es einfach irgendwie schaffen eine erfolgreiche Journalistin zu werden...
evke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2011, 13:13   #5
kasus
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 23.03.2011
Beiträge: 12
Renommee-Modifikator: 0 kasus wird positiv eingeschätzt
Standard AW: realistische Chancen...

Hallo,
ich glaube, den Masterplan, um im Journalismus zu landen, gibt es nicht.
Ich gebe zu, ich bin noch nicht lange dabei, aber die Lebensläufe mancher Journalisten überraschen mich immer wieder. Mach das, was dir Spaß macht.
Geh die Sache nicht ganz so verkrampft an und fang einfach bei deiner Lokalzeitung als freie Mitarbeiterin an. Damit kannst du nichts falsch machen und sammelst nebenbei viel Erfahrung.
Klappt schon , trotz aller Widrigkeiten.
kasus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 00:55   #6
evke
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 evke wird positiv eingeschätzt
Standard AW: realistische Chancen...

Mal eine ganz dumme Frage: Wie wird man denn als Schüler Freier Mitarbeiter bei einer Zeitung?
Muss man einfach Glück haben, dass sie einen nach einem Prakitkum haben wollen oder bewirbt man sich? Ich kann mir das nicht so ganz vorstellen.

Ich habe schon eine E-Mail an die Redaktion der Jugendseite geschrieben, ob sie einen Bericht über Austauschschüler in Schweden gebrauchen können, da ich mich ja im Moment noch in Schweden befinde. Habe allerdings bis jetzt keine Antwort bekommen. Liegt aber wahrscheinlich (oder eher hoffentlich) nur daran, dass die E-Mail-Adresse nicht mehr benutzt wird.

Naja, im Moment kann ich aus dem Ausland ja nicht so viel tun, aber wenn ich wieder in Deutschland bin, werde ich wohl ein bisschen aktiv werden müssen
evke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 13:35   #7
Benutername
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 24
Renommee-Modifikator: 9 Benutername wird positiv eingeschätzt
Standard AW: realistische Chancen...

Hey, genau das gleiche würde mich auch interessiern.
Würde auch gerne freier Mitarbeiter bei einer Zeitung werden.
Was denkt ihr, wie ich vorzugehen habe?
Erstmal für ein 2 wöchiges Praktikum in den Schulferien bewerben und dann mal nachfragen, ob man dabei bleiben kann?

Ich kann mir vorstellen, dass das als Schüler relativ schwer werden könnte mit der freien Mitarbeit. Außerdem hat man ja auch nicht immer Zeit, jede Woche einen Bericht/Reportage zu machen.
Benutername ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 15:40   #8
Bundesadler
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 07.05.2011
Beiträge: 17
Renommee-Modifikator: 0 Bundesadler wird positiv eingeschätzt
Standard AW: realistische Chancen...

Wie das als Schüler läuft, weiß ich nicht.
Aber ich kann euch mal kurz schildern, wie das bei mir während des Studiums war:

Ich studiere ja in Wien und habe mich gleich für die 1. Semesterferien für ein Praktikum beim Kurier beworben.
Ich wurde genommen und habe in den 4 Wochen scheinbar einen guten Eindruck hinterlassen und ich wurde gefragt, ob ich als freier Mitarbeiter dabei bleiben möchte.
Natürlich habe ich eingewilligt und seitdem schreibe ich jetzt seit knapp 2 Jahren für den Kurier. Natürlich nicht regelmäßig, denn mein Studium möchte ich auf keinen Fall vernachlässigen. Durchschnittlich sind's bei mir 2-3 Artikel pro Monat, mehr Zeit habe ich nicht. Allerdings denke ich auch nicht, dass andere Studenten als Freie sooo viel Zeit haben, um im Monat auf ein Duzend Beiträge zu kommen.

Wie auch immer. Tipp für euch beiden: Schickt einfach 'ne Bewerbung für ein Praktikum an eure Lokalzeitung, vielleicht könnt ihr danach ja als freie Mitarbeiter dabeibleiben. Kommt halt auf die Zeitung bzw. auch das Ressort an, denke ich mal.
Bundesadler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 16:50   #9
punky
Bekannter Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2005
Beiträge: 746
Renommee-Modifikator: 22 punky wird positiv eingeschätzt
Standard AW: realistische Chancen...

Je nach dem wo ihr arbeitet, wird für die freie Mitarbeit ein eigenes Auto vorausgesetzt. Daran scheitert es bei den Schülern wohl am häufigsten. Man will ja für einen Termin von einer Stunde nicht drei Stunden mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein. Und da kann man schlecht sagen "Ich hätte aber gerne nur Termine in meinem Stadtteil/Ort". Das ist jedenfalls meine Erfahrung.
punky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 18:29   #10
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: realistische Chancen...

Es stellt sich auch die Frage, welche Termine und Themen man an Schüler vergeben kann. Oft geht das eben inhaltlich einfach nicht.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 18:49   #11
EinSchwabe
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.12.2010
Beiträge: 220
Renommee-Modifikator: 12 EinSchwabe wird positiv eingeschätzt
Standard AW: realistische Chancen...

Man kann auch selbst Themen vorschlagen, da braucht man eben ein Auge für Themen, ein Gespür dafür, was der Redaktion gefällt und ein bisschen Kreativität.
EinSchwabe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 18:57   #12
Benutername
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 24
Renommee-Modifikator: 9 Benutername wird positiv eingeschätzt
Standard AW: realistische Chancen...

Also das Problem mit dem ************ hätte ich gar nicht.
Bin zwar erst 17, aber ich habe bereits den ************ und ich werde im September 18 und könnte ab da alleine fahren.

Wie hat man sich eig. die Arbeit als freier (Schüler-)Mitarbeiter so vorzustellen?
Wie viele Artikel schreibt man da pro Monat?
Auf wie viele Termine darf man (mit-)gehen?
Benutername ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 19:53   #13
punky
Bekannter Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2005
Beiträge: 746
Renommee-Modifikator: 22 punky wird positiv eingeschätzt
Standard AW: realistische Chancen...

Also ich habe mit 17 in einer Jugendredaktion angefangen. Da hat man zwar kein Geld verdient, durfte sich dafür aber die Rosinen rauspicken, auf die man Lust hatte: Konzerte/Festivals, Hochseilgarten, Kinopremieren von Kinder- und Jugendfilmen etc. Da habe ca. zwei bis drei Mal im Monat was gemacht.
Während des Studiums war es dann total unterschiedlich - mal ein Termin pro Woche, mal zehn. Je nach dem was so los war und wie viel Zeit ich hatte.
punky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2011, 22:09   #14
Finara
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 07.04.2011
Beiträge: 5
Renommee-Modifikator: 0 Finara wird positiv eingeschätzt
Standard AW: realistische Chancen...

Ich bin 17 Jahre alt und arbeite mittlerweile seit einem knappen Jahr als Freie bei unserer Lokalzeitung. Daran gekommen bin ich ganz normal durch ein Praktikum. Ich habe vom ersten Tag an einen guten Eindruck hinterlassen (war aber nicht sonderlich schwer - die Schülerpraktikanten, die sich sonst dort bewerben, sind alles Flaschen. Und: Ja, das sind sie wirklich. Die Praktikanten bei uns müssen nämlich jeden Tag bloggen, was sie in der Redaktion so erleben und was man da teilweise zu lesen bekommt, ist echt gruselig ...") und durfte anschließend als Freie Mitarbeiterin weiter für die Zeitung schreiben. Was ich auch bis heute sehr gerne und sehr regelmäßig mache. Seitdem bin ich so gut wie jedes Wochenende unterwegs und besuche Veranstaltungen vom Kleingärtnerverein bis hin zur Feuerwehrübung. Manchmal ist es recht stressig, manchmal einfach nur toll. Und auf jedenfall zu empfehlen.

Ich würde euch ebenfalls raten, euch um ein Praktikum zu bewerben. Nach Möglichkeit bei einer Lokalzeitung, weil man da einfach am meisten machen und lernen kann. Am Ende des Praktikums würde ich höflich fragen, ob ich denn auch weiterhin für die Zeitung schreiben könnte. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man auf diese Nachfrage bei einer Lokalzeitung ein unfreundliches NEIN entgegen geschleudert bekommt. Bei uns ist das so: Man bekommt ein, zwei Probetermine und wenn diese gut laufen, dann ist man dabei. :)

Geändert von Finara (07.05.2011 um 22:12 Uhr). Grund: ^^
Finara ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2011, 02:16   #15
kasus
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 23.03.2011
Beiträge: 12
Renommee-Modifikator: 0 kasus wird positiv eingeschätzt
Standard AW: realistische Chancen...

damit ist wohl alles gesagt.
kasus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Orientierungshilfe bzw. Chancen als Spätzünder Oshannon Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 1 07.12.2011 10:38
Reportage-Angebot an die NEON - Chancen? synapse87 Fragen und Antworten 4 20.03.2011 21:49
Chancen Berufseinstieg Jan Peter Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 5 01.10.2006 20:50
Wo Chancen? Carmen_E Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 4 14.09.2005 01:11
bin freier autor - auch ohne volontariat chancen? unbekannter User (Gast) Recherchefragen - Investigativ 2 13.02.2003 14:01


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:43 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler