-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Journalismus > Recherchefragen - Investigativ

Recherchefragen - Investigativ In diesem Forum geht es um die journalistische Recherche. Recherchefragen Informationen, Kooperationspartner, alle Themen zur Recherche.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.2009, 09:22   #1
haju
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 haju wird positiv eingeschätzt
Standard Kurze oder lange Sätze?

Es gibt immer weniger Texte, in denen zwei Hauptsätze durch Kommas getrennt werden. Für mich hören sich zu viele kurze Sätze gehackstückt an. Ich habe dagegen die Angewohnheit, zwei kurze Hauptsätze mit einem Komma zu verbinden.

Soll ich das weitermachen oder damit aufhören?
haju ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2009, 12:17   #2
Nemi217
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 17.11.2009
Beiträge: 17
Renommee-Modifikator: 0 Nemi217 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Kurze oder lange Sätze?

Hallo haju,

ich teile deine Meinung: Kurze Hauptsätze klingen abgehackt und stören, meiner Meinung nach, die Sprachmelodie. Es gibt zwar literarische Texte, in denen das ein Stilmittel ist, in journalistischen Texten trenne ich zwei Hauptsätze auch mit einem Komma, sofern der Inhalt zusammen passt.

Ein Punkt bedeutet immer, dass sich in der Rhetorik die Stimme senkt und der Redner Zeit zum Luftholen hat. Das Gleiche hast du beim Lesen.
Nemi217 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2009, 17:07   #3
Simon Sorel
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 02.12.2009
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 Simon Sorel wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Kurze oder lange Sätze?

Es gibt Studien darüber, die besagen, dass ein Leser nach ca. 5-8 Wörtern die ersten bereits wieder vergißt.

Ausschließlich kurze Sätze zu verwenden wäre natürlich auch quatsch. Aber wie jeder Schreibende weiß, sollte man auf Zwischensätze und jegliche Schachtelsätze verzichten.
Für Online-Redakteure gilt sowieso so kurz wie möglich zu schreiben.
Simon Sorel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2009, 14:37   #4
MicaHache
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2009
Beiträge: 43
Renommee-Modifikator: 11 MicaHache wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Kurze oder lange Sätze?

Es kommt darauf an, für welches Medium man schreibt. Bei meinen Rundfunksendungen versuche ich, möglichst kurze Sätze zu verwenden. Das ist sowohl für die Hörer/innen, als auch für die Sprecher/innen einfacher. Bei Texten für Printmedien dagegen verwende ich gerne etwas längere Sätze.
MicaHache ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2010, 11:19   #5
LICENCE2THRILL
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.01.2010
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 LICENCE2THRILL wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Kurze oder lange Sätze?

Wie oben schon erwähnt, kann man das nicht pauschal sagen. Es kommt wirklich auf das Medium an. Schreibst du beispielsweise für die Bildzeitung, müssen es kurze, einfache Sätze sein. Schreibst du hingegen für den Spiegel, kannst du davon ausgehen, dass deine Leserschaft auch längere Sätze, bzw. einen umfangreicheren Satzaufbau versteht. Rundfunk, ganz klar, kurze, prägnante Sätze.

Ob kurze oder lange Sätze verwendet werden, ist auch immer eine Frage des Stils. Nicht jeder beherrscht die Kunst des Schreibens so, dass ein langer Satz auch verständlich ist. Man stößt oftmals auf furchtbare Schachtelsätze, die vielleicht intelligent sein sollen, aber das Verstehen des Inhaltes unmöglich machen. Als Leser will man keinen Satz mehrfach lesen müssen, um zu verstehen, was einem der Autor sagen will.

Auch kommt es, wie ich meine, auf das Thema und die Darstellungsform an. Bei einer Reportage arbeite ich gerne mit kurzen Sätzen, da sich so das Miterleben für den Leser leichter erzielen lässt. Ein Bericht, der sich mit einem "trockenen Thema" befasst, darf hingegen auch mal längere Sätze haben.

Man entwickelt mit der Zeit ein Gefühl dafür, wie man was am besten schreibt.
LICENCE2THRILL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2010, 15:20   #6
mimm
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 06.08.2005
Beiträge: 5
Renommee-Modifikator: 0 mimm wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Kurze oder lange Sätze?

Es hängt aber auch davon ab, was man schreibt. Während eine Nachricht von knappen, strammen Sätzen lebt, machen sich längere Sätze in anderen Darstellungsformen sehr gut. Es kommt auf eine gute Mischung und Ausgewogenheit an.
Dazu zählt auch die Interpunktion, derer wir uns leider zu einseitig bedienen (als Standard gilt: Punkt und Komma). Dabei machen auch andere Zeichen (Doppelpunkt oder Semilikon) schöne Übergänge möglich. Liest man den fertigen Text laut, merkt man schnell, ob alles fließt: die Melodie, der Rhytmus auf der einen und die inhaltliche Botschaft auf der anderen Seite.
Ansonsten gilt immer noch: In allen Fragen der Stilkunde den alten Wolf (Schneider) fragen!

Geändert von mimm (01.02.2010 um 10:56 Uhr).
mimm ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kurze Vorstellung und einige Fragen... WitchyPooh Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 4 19.02.2006 12:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:50 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler