-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.10.2009, 15:52   #1
Savas11
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.09.2009
Alter: 26
Beiträge: 13
Renommee-Modifikator: 0 Savas11 wird positiv eingeschätzt
Standard Termin für Portrait

Ich habe bald meinen ersten Termin als Jugendredakteur, und muss ein Portrait über einen Juden verfassen. Nun stehe ich vor einem Problem: Ich weiß nicht wie ich die Aussagen der Person schnell schriftlich festhalten soll, da ich ja kein steno beherrsche. Unterbrechen um die Dinge festzuhalten ist ja auch nicht gut. Per Tonband wäre möglich, ich weiß allerdings nicht, ob die Person dies zulässt. Nun überlege ich, ob ich nicht einen Laptop mitnehme, da ich auf dem PC schnell alles abtippen kann. Ich freue mich auf Antworten!

Mit freundlichen Grüßen,
Savas
Savas11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2009, 16:45   #2
procrastination
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 10.01.2009
Beiträge: 89
Renommee-Modifikator: 11 procrastination wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Termin für Portrait

Du solltest einfach versuchen, schnell mitzuschreiben. Denn das musst du lernen, da kommst du nicht drum herum (es sei denn, du lernst Steno). Mit der Zeit lernt man so aber sein ganz persönliches Steno.

Du musst außerdem auch nicht jeden Furz mitschreiben, den dir dein Porträtpartner erzählt. Die Fakten, die du benötigst, notierst du dir stichwortartig, und die knackigen Zitate schreibst du komplett auf. So kommst du bestimmt gut hin mit der Geschwindigkeit.

Von einem Laptop würde ich dir bei einem persönlichen Gespräch aber abraten, so bekommt man keine persönliche Atmosphäre zustande. Wenn du in die Tasten haust, während dein Gegenüber über sein Leben plauscht - das kommt echt nicht gut.

Wenn du dann trotzdem etwas nicht mitkriegst: Hab' keine Scheu, noch einmal nachzufragen. Ich habe noch nie erlebt, dass sich da jemand weigert.

Viel Erfolg!

Geändert von procrastination (10.10.2009 um 16:48 Uhr).
procrastination ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2009, 20:13   #3
tooobii
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.01.2009
Beiträge: 297
Renommee-Modifikator: 13 tooobii wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Termin für Portrait

Im Laufe deiner Termin wirst du lernen, wie viel du notieren musst, wann Stichpunke und welche Zitate komplett. Wie so oft ist das einfach eine Frage der Erfahrung.

Wie mein Vorredner schon gesagt hat, musst du dich daran gewöhnen, mit der Hand zu schreiben. Laptop kommt weniger gut an. Manchmal kann auch schon ein Notizblock die Atmospäre zerstören. Ich versuche dann manchmal mir Sachen im Kopf zu merken und sie nach einigen Wortwechseln festzuhalten. So kannst oft ein persönlicheres Verhältnis zu deinem Gegenüber herstellen.

Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich viel Leute anders verhalten, wenn du gänzlich ohne Block o. ä. vor ihnen stehst. Ein lokaler Politiker beispielsweise hat mir diverese Sachen erst nach unserem Gespräch verraten, als ich eigentlich schon am Gehen war und meine Sachen eingepackt hatte.

Bei längeren Interviews, die auch so publiziert werden sollen, bietet es sich tatsächlich an mit einem Diktiergerät zu arbeiten. Vorausgesetzt dein Interviewpartner stimmt zu. Grund? Auch wieder die "Nähe", die bei einem Gespräch ohne Notiz-Unterbrechungen aufgebaut werden kann.
tooobii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2009, 02:20   #4
Texte-Büro
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.06.2008
Beiträge: 198
Renommee-Modifikator: 13 Texte-Büro wird neutral bewertet
Standard AW: Termin für Portrait

Ich nehme einfach alles auf. Bisher hatte niemand ein Problem damit. Und ich hatte sowohl prominente wie auch unbekannte Gesprächgspartner. Schnelles Mitschreiben finde ich nicht gut. Während du schreibst, verpasst du schon wieder die Hälfte. Und außerden kannst du eh nicht alles mitschreiben. Also lege dir ein Diktiergerät zu; ich habe ein Gerät für 30 Euro und bin sehr zufrieden.
Texte-Büro ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Interview Termin verschieben Biljana Fragen und Antworten 0 17.09.2010 10:35
Heute erster Termin....Hilfeeee Jennyli Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 11 10.12.2008 19:20
zwickmühle... 2 vorstellungsgespräche, ein termin polyhymnia Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 7 25.05.2007 13:42
Portrait schreiben - Tipps? soulfoodqueen Recherchefragen - Investigativ 1 16.02.2007 17:28
termin am 25.11. unbekannter User (Gast) Freelancer Forum 0 19.11.2003 15:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:13 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler