-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.04.2009, 22:32   #1
MarcMunich
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.04.2009
Beiträge: 16
Renommee-Modifikator: 0 MarcMunich wird positiv eingeschätzt
Standard Volontariat - und was dann?

Liebe Community,

ich bin momentan etwas ratlos. Zu meiner Situation: Ich mache gerade ein zweijähriges Volontariat bei einer Tageszeitung, ein Jahr habe ich noch vor mir - sozusagen Halbzeit. Deshalb überlege ich langsam, was ich danach machen soll.

Ich habe davor noch nicht studiert und höre jetzt von einigen Seiten, dass ein Studium ja so wichtig ist im JOurnalismus. Aber eigentlich habe ich gar keine Lust darauf und wüsste nicht, was für ein Fach ich studieren sollte.

Momentan fasse ich folgende Ziele ins Auge:

- Zeitenspiegel Reportageschule
- Kölner Journalistenschule
- Henri-Nannen-Schule

Bei dem 1. und 3. habe ich immer noch das Problem mit Studium, bei der 2. ist zwar VWL+Politik dabei, aber für VWL braucht man ja auch wieder viel Mathe, und da war ich ganz schlecht...

Ich bin bisschen verzweifelt! Ich will schreiben, ich kann schreiben, ich würde am liebsten nach meinem Volo direkt zum Spiegel/Zeit/Neon oder so... aber ich glaube nicht, dass ich da ohne Studium aufkreuzen brauche. Trotzdem habe ich keine Lust auf drei Jahre größtenteils Theorie, ich will direkt schreiben!

Habt ihr einen Rat für mich?

edit: Mir ist natürlich klar, dass das in gewisser WEise ein "Luxusproblem" ist, da ich ja schon ein Volo habe. Trotzdem bereitet mir diese Situation schlaflose Abende
MarcMunich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2009, 23:32   #2
franzi_baby
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2008
Beiträge: 39
Renommee-Modifikator: 11 franzi_baby wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat - und was dann?

Ich bin mir fasst sicher, dass du um ein Studium nicht drum herum kommst (vorrausgesetz du hast höhere Ziele, als in einer Lokalredaktion zu landen).

Aber mal ganz ehrlich, was ist so schlimm am Studieren? Es gibt doch so so soooooo viele interesante Fächer und du kannst ja trotzdem weiterschreiben. Studieren heißt ja nicht das leben lebt jetzt ohne mich weiter...
franzi_baby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 15:44   #3
cezbaz
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Benutzerbild von cezbaz
 
Registriert seit: 27.01.2005
Ort: Leipzig
Alter: 40
Beiträge: 139
Renommee-Modifikator: 16 cezbaz wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat - und was dann?

Ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass man bei Spiegel/Zeit/Neon einfach so aufkreuzen kann, nur weil man bei irgendeiner Tageszeitung volontiert hat und - nach eigener Aussage - gut schreiben kann.

Und ein Studium bringt dir nicht nur einen formalen Bildungsabschluss, sondern erweitert tatsächlich die Horizonte, schult ggf. das Denk- und Urteilsvermögen und bringt auch ein bisschen Lebenserfahrung.
cezbaz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2009, 18:26   #4
Konni Shiva
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.03.2008
Beiträge: 130
Renommee-Modifikator: 13 Konni Shiva wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat - und was dann?

zum spiegel oder der zit führt der weg normalerweise über ein paar jahre arbeit bei einer renommierten regionalen oder überregionalen tagsezeitung. von ausnahmen einmal abgesehen.
Konni Shiva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 16:19   #5
TeArDrOp
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 14.06.2008
Beiträge: 27
Renommee-Modifikator: 12 TeArDrOp wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat - und was dann?

Hm, hier schildert das erstaunlich einseitig. Es gibt genug Zeitungen, die auf's Studium pfeiffen, solange man ein abgeschlossenes Volo und genug Erfahrung hat. Was bringt es auch?

Der ganze Nachwuchs holt sich sein "journalistisches Handwerk" an der Uni. Das Ergebnis sind oft wasserstoffeblonde, ehrgeizige Karrieremonster, die keiner ernst nimmt, weil sie Journalismus mit einem Leben a la Carrie Bradshaw oder sonst wem verbinden.
TeArDrOp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2009, 21:36   #6
Konni Shiva
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.03.2008
Beiträge: 130
Renommee-Modifikator: 13 Konni Shiva wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat - und was dann?

Zitat:
Zitat von TeArDrOp Beitrag anzeigen
Hm, hier schildert das erstaunlich einseitig. Es gibt genug Zeitungen, die auf's Studium pfeiffen, solange man ein abgeschlossenes Volo und genug Erfahrung hat. Was bringt es auch?

Der ganze Nachwuchs holt sich sein "journalistisches Handwerk" an der Uni. Das Ergebnis sind oft wasserstoffeblonde, ehrgeizige Karrieremonster, die keiner ernst nimmt, weil sie Journalismus mit einem Leben a la Carrie Bradshaw oder sonst wem verbinden.
ein studium bringt zweierlei: fachwissen und die (zu) oft genannte lebenserfahrung.

und im idealfall lernt man sein journalistisches handwerk nicht an der uni im hörsaal, bestenfalls nebenbei bei praktika und vor allem nach dem studium im volontariat/journalistenschule.

das mit den karrieremonstern von der uni kann ich so unterschreiben
Konni Shiva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2009, 10:30   #7
TeArDrOp
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 14.06.2008
Beiträge: 27
Renommee-Modifikator: 12 TeArDrOp wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat - und was dann?

Zitat:
Zitat von Konni Shiva Beitrag anzeigen
ein studium bringt zweierlei: fachwissen und die (zu) oft genannte lebenserfahrung.

und im idealfall lernt man sein journalistisches handwerk nicht an der uni im hörsaal, bestenfalls nebenbei bei praktika und vor allem nach dem studium im volontariat/journalistenschule.

das mit den karrieremonstern von der uni kann ich so unterschreiben
Oha, das beruhigt mich immer. Gestern hatte ich nochmal überlegt, ob das zu hart klingt, aber so ist es nun mal. Sehe ja immer, was bei uns so durchrauscht. Man sieht deutlich wer von der Uni kommt und wer nicht .
TeArDrOp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2009, 11:16   #8
cezbaz
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Benutzerbild von cezbaz
 
Registriert seit: 27.01.2005
Ort: Leipzig
Alter: 40
Beiträge: 139
Renommee-Modifikator: 16 cezbaz wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat - und was dann?

Zitat:
Zitat von TeArDrOp Beitrag anzeigen
Sehe ja immer, was bei uns so durchrauscht. Man sieht deutlich wer von der Uni kommt und wer nicht .
Was für ein Schwachsinn! Willst du allen Ernstes behaupten, dass Leute ohne Studienabschluss was Besseres (gar menschlich Wertvolleres) sind? Das liest sich, als wärest du bloß neidisch, weil du selbst nicht studiert hast.

Natürlich sagt ein Studium nichts über die menschlichen Qualitäten eines Journalisten aus. Und hin und wieder gibt es auch den Fall, dass Leute, die nie studiert haben, sich durch eigene Interessen und Lektüre mehr Wissen angeeignet haben, als so mancher, der mit Stolz sein Unidiplom vor sich her trägt. Aber im Allgemeinen würde ich mich immer für einen höheren Bildungsabschluss entscheiden. Nicht nur weil der Trend dorthin geht, sondern auch weil das Studium nach meiner Üerzeugung einem wirklich was bringt (sofern sinnvoll und den Neiungen entsprechend gewählt).
cezbaz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2009, 15:59   #9
TeArDrOp
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 14.06.2008
Beiträge: 27
Renommee-Modifikator: 12 TeArDrOp wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat - und was dann?

Zitat:
Zitat von cezbaz Beitrag anzeigen
Was für ein Schwachsinn! Willst du allen Ernstes behaupten, dass Leute ohne Studienabschluss was Besseres (gar menschlich Wertvolleres) sind? Das liest sich, als wärest du bloß neidisch, weil du selbst nicht studiert hast.

Natürlich sagt ein Studium nichts über die menschlichen Qualitäten eines Journalisten aus. Und hin und wieder gibt es auch den Fall, dass Leute, die nie studiert haben, sich durch eigene Interessen und Lektüre mehr Wissen angeeignet haben, als so mancher, der mit Stolz sein Unidiplom vor sich her trägt. Aber im Allgemeinen würde ich mich immer für einen höheren Bildungsabschluss entscheiden. Nicht nur weil der Trend dorthin geht, sondern auch weil das Studium nach meiner Üerzeugung einem wirklich was bringt (sofern sinnvoll und den Neiungen entsprechend gewählt).
Nein, das wollte ich damit ganz sicher nicht sagen. Ich habe auch nicht ausgeschlossen, selber noch zu studieren.

Es ist aber nun mal Fakt, dass viele bei Bewerbern nicht mehr auf das Studium schauen. Es wird teilweise nicht mal mehr in den Ausschreibungen gefordert.

Aber wie schnell du an die Decke gehst, ist schon erstaunlich. Und tut mir leid, es ist nun mal so, dass viele, die frisch von der Uni kommen, extrem von sich überzeugt sind und denken, dass sie wüßten, wie der Hase läuft. Und das ist leider nicht so, weil ein Studium nicht DEN Journalisten aus einem machen, der manche gerne wären. Und das kommt bei Alteingesessenen Redakteuren auch nicht gut an.

Ich weiß nicht, ob du selber noch am studieren bist oder so etwas selber schon beobachten konntest, aber das ist die Realität.
TeArDrOp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2009, 16:40   #10
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.815
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Volontariat - und was dann?

Ich wiederum kenne nur ganz wenige Kollegen, die nicht studiert haben, Redakteure, die nie an der Uni waren, sind heutzutage nach meiner Beobachtung in der Minderheit. Es gibt allerdings einige Kollegen, die zwar alle Scheine, jedoch nie ihren Abschluss gemacht haben. Zu empfehlen ist das aber nicht unbedingt.

Dass Journalisten ein Hochschulstudium absolviert haben, ist mittlerweile so selbstverständlich, dass einem das Studium bei der Tarifeingruppierung nicht mehr angerechnet wird. Das war früher der Fall.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.04.2009, 20:46   #11
Konni Shiva
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.03.2008
Beiträge: 130
Renommee-Modifikator: 13 Konni Shiva wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat - und was dann?

wollt nur kurz sagen, dass ich das von wegen karrieremonster als anspielung auf die stereotype KoWi-studentin mit 1,1 abi und ohne wirkliche journalistische erfahrung verstanden habe, nicht auf (ex-)studenten allgemein.
Konni Shiva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2009, 00:24   #12
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.815
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Volontariat - und was dann?

Wer glaubt, dass man mit einem Studium der Kommunikationswissenschaften automatisch Journalist/in wird, glaubt wahrscheinlich auch, dass man mit einem Studium der Buchwissenschaft hinterher zwangsläufig Autor wird.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2009, 01:19   #13
Konni Shiva
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.03.2008
Beiträge: 130
Renommee-Modifikator: 13 Konni Shiva wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat - und was dann?

Zitat:
Zitat von christine Beitrag anzeigen
Wer glaubt, dass man mit einem Studium der Kommunikationswissenschaften automatisch Journalist/in wird, glaubt wahrscheinlich auch, dass man mit einem Studium der Buchwissenschaft hinterher zwangsläufig Autor wird.
...oder mit sportwissenschaft sportler

oder, wie es die zeit ausdrückte: "Bei den Simpsons gibt es eine Szene, die unter Studenten traurige Berühmtheit erlangt hat: Ein Footballspieler wird verletzt, Dr. Hibbert teilt ihm mit, dass seine Karriere vorbei ist, und versucht zu trösten: »Aber Sie haben ja immer noch Ihren Abschluss in…« Er schaut in seine Unterlagen, liest »Kommunikationswissenschaft« und vollendet den Satz mit: »Oh Gott!«"

PS: nichts gegen die KoWis hier, ist ja nur spaß
Konni Shiva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2009, 10:46   #14
cezbaz
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Benutzerbild von cezbaz
 
Registriert seit: 27.01.2005
Ort: Leipzig
Alter: 40
Beiträge: 139
Renommee-Modifikator: 16 cezbaz wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat - und was dann?

Zitat:
Zitat von TeArDrOp Beitrag anzeigen
Es ist aber nun mal Fakt, dass viele bei Bewerbern nicht mehr auf das Studium schauen. Es wird teilweise nicht mal mehr in den Ausschreibungen gefordert.
Wieso Fakt? Hast du eine Umfrage in den Chefetagen gemacht oder behauptest du das einfach nur? Ich meine nämlich, dass es gerade umgekehrt ist: Ein Hochschulstudium wird im Journalismus immer mehr zu einer selbstverständlichen Eingangsvoraussetzung. Die Zeiten, als "irgendwas mit Medien" die Alternative für alle geisteswissenschaftlichen Studienabbrecher war, sind definitiv vorbei.

Zitat:
Zitat von TeArDrOp Beitrag anzeigen
Und tut mir leid, es ist nun mal so, dass viele, die frisch von der Uni kommen, extrem von sich überzeugt sind und denken, dass sie wüßten, wie der Hase läuft.
Mag sein, dass es den einen oder anderen gibt, der sich so benimmt, aber ob es so viele sind, wie Du es darstellst? Auf jeden Fall ist das noch lange kein Grund, das Studium an sich abzuwerten.

Zitat:
Zitat von TeArDrOp Beitrag anzeigen
Und das kommt bei Alteingesessenen Redakteuren auch nicht gut an.
Natürlich sollte ein Anfänger nicht wie eine Diva auftreten. Aber: Oft sind die Alteingesessenen einfach nur missgünstig, weil sie in dem journalistischen Nachwuchs bereits die künftige Konkurrenz sehen. Denn in 1-2 Jahren wird der Volontär, der da gerade kommt, möglicherweise in der gleichen Redaktion arbeiten wollen. Bei Zeitungen, die noch mit festangestellten Redakteuren arbeiten, ist das vielleicht nicht so stark ausgeprägt, aber beim Fernsehen und Radio, wo selbst Redakteure mit Programmverantwortung immer häufiger nur feste Freie sind, ist das relativ oft der Fall.

Zitat:
Zitat von TeArDrOp Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht, ob du selber noch am studieren bist oder so etwas selber schon beobachten konntest, aber das ist die Realität.
Ich sehe langsam dem Ende meines Volontariats entgegen, und davor konnte ich auch schon eine Menge praktische Erfahrungen sammeln.
cezbaz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2009, 18:11   #15
julia
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.03.2005
Beiträge: 491
Renommee-Modifikator: 19 julia wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat - und was dann?

das mit den Ausschreibungen, die immer weniger ein Studium fordern, halt ich für ein Gerücht. Das würde dem allgemeinen TRend komplett entgegenlaufen. Und das in ner Zeit, in der selbst jemand im Studiensekretariat der Uni Tübingen (war vor ein paar MOnaten drin) studiert haben sollte (war erster Punkt in der Anzeige)...
Ich hab ja nun fast schon mein zweites Studium hinter mir, würde aber deshalb nciht sagen, dass ich deswegen super qualifiziert wär für ein Studiensekretariat. Da würd ich als AG eher Wert drauf legen, dass jemand schon in ner ähnlichen Situation gearbeitet hat, berufserfahren ist (weil sicher viele Studenten ungeduldig sind und man immer die Haue abbekommt) und klass. Sekretariatskenntnisse (10-Finger usw.) hat
julia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Volontariat? sevortharte Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 1 07.06.2013 16:12
Volontariat vor dem Studium ? Bonkers Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 18 03.05.2010 10:03
Qualifizierung fürs Volontariat LousyWeather Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 22 13.03.2010 14:21
Volontariat bei einer Kundenzeitschrift? Maja23 Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 1 16.07.2007 12:03
Ist ein Volontariat "geschützt"? unbekannter User (Gast) Job-Gesuche: 2 09.02.2001 12:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:04 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler