-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.02.2007, 16:59   #1
::Lex::
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 16.02.2007
Beiträge: 5
Renommee-Modifikator: 0 ::Lex:: wird positiv eingeschätzt
Unglücklich Frankfurt am Main / Aussichtslose Stadt?

Hallo liebe KollegInnen,

ich bin neu hier, verfolge aber das Geschehen des Forums schon eine ganze Weile.
Ich mache gerade eine Ausbildung zur staatlich geprüften Sozialassistentin und habe die Oberstufe nach zwei Jahren freiwillig Abgebrochen. Schreiben ist eine langjährige Liebschaft von mir und ich durfte auch schon als freie Mitarbeiterin bei diversen Magazinen tätig sein. Auch habe ich ein Volontariatangebot bekommen, allerdings für mich viel zu weit weg (habe einen Säugling und mein Lebensgefährte hätte nicht mitumziehen können). Seither versuche ich in meiner Heimatstadt Frankfurt am Main einen Voloplatz zu bekommen. Aber scheinbar läuft hier ohne Abitur und/oder Studium gar nichts. Habe ich nun nur schlechte Erfahrungen gesammelt, oder ist es wirklich so? Soll ich so dreist sein und mich ohne diese Qualifikationen dennoch bewerben? Hat jemand irgendwelche Tipps? Ich hoffe ihr könnt mir etwas helfen, sonst lande ich doch für Ewig im Kindergarten und darf Raupenimmersattgeschichten erzählen
::Lex:: ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2007, 17:11   #2
mia
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 267
Renommee-Modifikator: 16 mia wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Frankfurt am Main / Aussichtslose Stadt?

wenn du mich fragst: aussichtslos. aber du kannst natürlich trotzdem als freie journalistin/schriftstellerin arbeiten. aber ein volo wirst du ohne abitur kaum bekommen. fachabi hast du, oder?
mia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2007, 17:18   #3
::Lex::
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 16.02.2007
Beiträge: 5
Renommee-Modifikator: 0 ::Lex:: wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Frankfurt am Main / Aussichtslose Stadt?

Nein, Fachabitur habe ich auch nicht.
Volontariatangebote hatte ich ja, trotz fehlendem Fach/Abiturs. Allerdings immer nur in Bayern und nicht in Hessen
::Lex:: ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2007, 17:29   #4
mia
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 267
Renommee-Modifikator: 16 mia wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Frankfurt am Main / Aussichtslose Stadt?

das ist natürlich blöd, dass du so ortsgebunden bist. so ein volo ist heutzutage ja generell superschwer zu kriegen, und ohne abi ein sechser im lotto.... aber das muss dich ja nicht daran hindern, trotzdem zu schreiben. gibt ja in FFM genug zeitungen.
mia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2007, 17:36   #5
::Lex::
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 16.02.2007
Beiträge: 5
Renommee-Modifikator: 0 ::Lex:: wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Frankfurt am Main / Aussichtslose Stadt?

Ist schon ne verflixte Sache.
Naja so suuuperviel Auswahl haben wir auch nicht. Ich suche auch die ganze Zeit nach einer Journasilmusschule in Hessen, aber es scheint keine zu geben
::Lex:: ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2007, 17:44   #6
Anialel
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 199
Renommee-Modifikator: 15 Anialel wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Frankfurt am Main / Aussichtslose Stadt?

@lex
es gibt fachjournalismus an der uni gießen. ab nächstem semester ist ein neuer prof da und dann geht es mit dem schnuckelig kleinen studiengang auch wieder richtig bergauf. hoffentlich.

und was das volo betrifft: bewirb dich doch einfach!! mehr als schief gehen, kann es ja nicht. aber dann hast du es wenigstens versucht!
Anialel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2007, 19:20   #7
Senator
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 24.01.2007
Beiträge: 27
Renommee-Modifikator: 13 Senator wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Frankfurt am Main / Aussichtslose Stadt?

Ich will ja keine Schwarzmalerei betreiben. Aber: In Zeiten, da es ja schon mit abgeschlossenem Hochschulstudium schwierig ist, ein Volo zu bekommen, schätze ich die Situation von jemandem, der noch nicht mal Fachabi hat als eher aussichtslos ein. Was nicht heisst, dass du never ever was bekommen wirst, aber gerade in Frankfurt ist es ja nicht gerade so, dass die Verlage "händeringend" Leute suchen.
Aber andererseits: Da du schon ein Volo angeboten bekommen hast, scheint die Chance ja doch irgendwie zu bestehen.
Kannst du denn wirklich nicht für die Zeit des Volos nach Bayern gehen ?
Ist mit der familiären Situation, wie du sie beschrieben hast zwar schon blöd, aber gibt es denn gar keine Möglichkeit da was zu "arrangieren" ?
Wer weiss, wann dir noch mal so eine Möglichkeit "über den Weg läuft".
Und dann wärst du auch die "Raupenimmersatt"-Geschichten los.
Senator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2007, 23:35   #8
::Lex::
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 16.02.2007
Beiträge: 5
Renommee-Modifikator: 0 ::Lex:: wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Frankfurt am Main / Aussichtslose Stadt?

Es ist nicht einfach. Klar könnte ich sagen, ich gehe mit meinem Sohn nach Bayern. Sieht er seinen Vater eben jedes zweite Wochenende, was solls. Aber das kann ich nicht, und ich denke, dass es die wenigsten Eltern könnten. Der kleine ist gerade mal 7 Wochen alt, er entwickelt sich rasant und er braucht seinen Vater (und andersrum). "Karriereepirscht" bin ich dann doch nicht, auch wenn ein Volo zu einen meiner größten Träume gehört. Und das seit frühster Kindheit an.

Ich finde es unglaublich traurig und ich muss sagen, auch sehr "Kastendenkend", wenn man für einen derart kreativen Beruf (bzw. einer derart kreativen Ausbildung[s Richtung]) derart auf (Fach)Abitur / Studium fixiert ist.
::Lex:: ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2007, 10:08   #9
Anialel
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 199
Renommee-Modifikator: 15 Anialel wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Frankfurt am Main / Aussichtslose Stadt?

Stimmt schon. Und mit dem, was ich oben schrieb, meinte ich auch nicht, dass es gute Aussichten gibt, dass du in FFM was findest. Aber versuch es doch wenigstens!!! Ich meine, was kann schon passieren außer einer Absage?!

Beim Darmstädter Echo beispielsweise (TRAUMzeitung von jedermann, ich weiß lol) ist die Voraussetzung für ein Volo ein 4-wöchiges Praktikum. Abi und Studium sind von Vorteil (steht da). Im (zugegebenermaßen sehr sehr positiv gesehenen) Umkehrschluss bedeutet das für mich, dass du dich da mal für ein Prakti bewerben, dich mächtig ins Zeug legen und die Leute dort von deinen Fähigkeiten überzeugen könntest.

http://www.echo-online.de/wir_ueber_...il.php3?id=884

Also, nicht Trübsal blasen! Wenn ein Volo das ist, was du schon immer wolltest, dann häng dich rein! Anders wird es nämlich nicht gehen. Toi toi toi!
Anialel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2007, 20:18   #10
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.815
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Frankfurt am Main / Aussichtslose Stadt?

Zitat:
Zitat von ::Lex::
"Karriereepirscht" bin ich dann doch nicht, auch wenn ein Volo zu einen meiner größten Träume gehört. Und das seit frühster Kindheit an.
Dann verstehe ich, ehrlich gesagt, nicht so ganz, wieso Du Dich nie darüber informiert hast, welche Voraussetzungen für ein Volo verlangt werden und sogar die Oberstufe freiwillig abgebrochen hast, ohne wenigstens das Fachabi in der Tasche zu haben.

Zitat:
Zitat von ::Lex::
Ich finde es unglaublich traurig und ich muss sagen, auch sehr "Kastendenkend", wenn man für einen derart kreativen Beruf (bzw. einer derart kreativen Ausbildung[s Richtung]) derart auf (Fach)Abitur / Studium fixiert ist.
Na ja, es ist schon ein Beruf, für den man eine gute Allgemeinbildung und möglichst auch spezielle Fachkenntnisse benötigt. Und Hochschulreife oder Hochschulabschluss sind halt die einfachsten Kriterien, die ausbildende Medienunternehmen dafür anlegen können.

Vielleicht ist es für Dich - auch angesichts der Tatsache, dass Dein Kind noch so klein ist -, das Beste, zunächst Dein Abitur noch nachzumachen. Das geht auch als Externe, falls Du nicht auf ein Abendgymnasium gehen möchtest, da musst Du Dich nur mal beim Kultusministerium erkundigen. Oder bist Du in der Oberstufe zweimal sitzen geblieben? Dann ist es natürlich Essig mit dem Abi.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2007, 23:58   #11
::Lex::
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 16.02.2007
Beiträge: 5
Renommee-Modifikator: 0 ::Lex:: wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Frankfurt am Main / Aussichtslose Stadt?

Versuchen tue ich es ja, so ist es ja nicht. Mir kam es hier in ffm nurf unglaublich hart vor. Wie gesagt in Bayern hatte ich keine probleme und das waren ja keine kreisblättchen gewesen.
danke für den darmstädtertipp ist supi von dir!

Was die Allgemeinbildung angeht - wieso geht die Gesellschaft davon aus, dass ein Nichtabiturient keine gute bis sehr gute Allgemeinbildung hat? Ich will nicht prahlen,aber meine Allgemeinbildung war besser als die der Masse die meine Oberstufe gebildet hat. Und an Fachkentnissen liegt es sicher auch nicht.

Abi nachholen? Nie im Leben! Wiederholt habe ich einmal freiwillig.
::Lex:: ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2007, 12:21   #12
Marbon
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 25.01.2007
Beiträge: 42
Renommee-Modifikator: 13 Marbon wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Frankfurt am Main / Aussichtslose Stadt?

Natürlich kann jemand mit Realschulabschluss über eine gute Allgemeinbildung verfügen. Aber wenn ich vergleiche, was ich nach der 10. wusste, dann nach dem Abi und jetzt nach dem Studium, so sind das schon Welten. Aber Allgemeinbildung ist meines Wissens nach nur ein Indikator. Ich glaube, dass es auch darauf ankommt, dass man zeigt, dass man sich auch durch manchmal weniger schöne Phasen des Lebens durchbeißen kann ohne gleich das Handtuch zu schmeißen (heftige Prüfungsphasen durchleben, in denen man wochenlang nichts anderes tut als lernen, eine Diplomarbeit schreiben, mit dem ganzen Frust, den die Schule und mehr noch die Uni bereithält, umgehen usw). Auch das gehört zum Journalismus. Versteh das bitte nicht falsch, aber wenn ich als Arbeitgeber lesen würde, dass ein Kandidat nicht einmal die Ausdauer und die Stressresitenz hat, sein Abitur zu machen, obwohl er das hätte machen können, dann würde ich denken, dass der immer vor Problemen wegrennt. Sei es, dass die Recherche zu einem schwierigen Thema dann einfach fallengelassen wird, wenn es nicht auf Anhieb klappt oder sonst was. Was ich sagen will: Es gibt da einfach viele Vorbehalte.
Ich glaube, Du hast noch ein weiteres "Problem". Auch wenn das offiziell immer geleugnet wird, aber dadurch, dass Du Mutter eines sehr kleinen Kindes bist, dürften viele Arbeitgeber eine gewisse Vorsicht walten lassen. Journalismus ist schließlich ein Beruf, in dem es keine festen Arbeitszeiten gibt (wenns dumm läuft sitzt man mehr als 14 Stunden im Büro), zudem wird ein großes Maß an Mobilität und Flexibilität gefordert. Gerade als Volo macht man ja auch die Jobs, die sonst keiner machen will. Ich glaube, das lässt sich alles nur schwer mit einem kleinen Kind vereinbaren, es sei denn, der Mann hilft ordentlich mit.
Natürlich kann es sein, dass sich trotz all dem ein Türchen auftut. Aber es muss Dir glaube ich einfach klar sein, dass es für Dich noch schwieriger sein wird als für ungebundene Leute, mit Hochschulstudium, jahrelanger Praxiserfahrung usw. Aber nur wer's versucht, hat eine Chance

PS: Was mir übrigens nicht so ganz einleuchten will: Warum gehst Du nicht nach Bayern? Das geht auch mit Kind - und wäre ja erst einmal nur um eine journalistische Ausbildung zu bekommen. Es ist ja oft so, dass ein Mann z.B. sich diese Frage gar nicht stellt, sondern bereit ist, eine Fernbeziehung in Kauf zu nehmen bzw. es als selbstverständlich erachtet, dass die Frau mit Sack und Pack hinterreist. Ich weiß nicht, ob das bei Euch auch so ist. Aber wenn es wirklich Dein Traum ist, journalistisch zu arbeiten, und Du in Frankfurt keine Möglichkeit dafür siehst, ja mei, dann muss man eben dorthin, wo die Arbeit ist... Meine bescheidene Meinung...
Marbon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2007, 12:24   #13
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.815
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Frankfurt am Main / Aussichtslose Stadt?

Ich schrieb doch, dass es für die Medienunternehmen die einfachste Art ist, sich das nachweisen zu lassen - schließlich bekommen sie Hunderte von Bewerbungen und irgendwelche Auswahlkriterien müssen sie anlegen. Dass viele Abiturienten/Hochschulabsolventen leider keine so gute Allgemeinbildung haben und so mancher zum Fachidioten wurde, steht auf einem anderen Blatt.

Mir ist übrigens gestern Nacht eingefallen, dass man als Externer auch dann das Abi nachholen kann, wenn man nicht mehr auf eine reguläre Oberstufe zurück könnte. Ich kenne jemand, der hat die elfte Klasse wiederholen müssen und die zwölfte dann kurz vor dem Fachabi geschmissen. Einige Jahre später wollte er dann doch studieren, hat sich die Lehrpläne besorgt und das Abi mit einem 1,x-Schnitt abgelegt.

Aber wenn das für Dich auf keinen Fall in Frage kommt, dann musst Du halt eine so überzeugende Bewerbung schreiben, dass man Dich trotzdem einlädt. Ich fürchte nur, im Rhein-Main-Gebiet tendieren Deine Chancen, einen Volo-Platz zu ergattern gegen Null. Es gibt da einfach jede Menge gute Leute, abgesehen davon bewerben sich auch noch Leute aus dem übrigen Bundesgebiet bei den dort ansässigen Medienunternehmen.

P.S. Vom "Darmstädter Echo" weiß ich übrigens, dass die auch ganz gern billig Arbeitskraft einkaufen. Eine Musikerin mit Journalistik-Aufbaustudium bekam bei denen keine Redakteursstelle, sondern nur ein Volo. Und die hatte bei denen vorher schon einige Zeit als Freie geschrieben.

Geändert von christine (18.02.2007 um 12:31 Uhr).
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2007, 15:25   #14
Anialel
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 199
Renommee-Modifikator: 15 Anialel wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Frankfurt am Main / Aussichtslose Stadt?

Fuer meine Begriffe hat sich das Volo in Darmstadt ganz gut angehoert - zumindest nach dem, was auf der Website stand. Wie das natuerlich in der Wirklichkeit aussieht, weiss ich nicht.

Seit wann qualifiziert denn ein Journalistik Aufbaustudium fuer eine Redakteursstelle?
Anialel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2007, 17:10   #15
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.815
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Frankfurt am Main / Aussichtslose Stadt?

Wieso sollte es das nicht? Es ist trimedial, dauert zwei Jahre und die Ausbildung ist der an einer Journalistenschule vergleichbar. Frühere Jahrgänge bekamen zu ihrer Zeit sogar noch vor ihrem Abschluss Redakteursstellen angeboten. Die, die heute Warteschleifen in Volontariaten drehen, machen das auch nur aus der Not heraus. Nicht, weil sie da noch viel lernen. Gerade die Printmedien sind solche Leute natürlich sehr gerne, denn sie müssen sie nur wie Volontäre bezahlen, können sie aber wie Redakteure arbeiten lassen. Mir sind einige Fälle bekannt, wo das so gelaufen ist.
Zum Glück sind aber nicht alle Medienunternehmen so, es gibt immer noch Absolventen, die finden direkt danach eine Redakteursstelle im Print oder auch Rundfunk.

Geändert von christine (18.02.2007 um 17:16 Uhr).
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stelle als Online-Redakteur, Content-Manager oder im Online-Marketing-Bereich/Raum Frankfurt am Main gesucht Karben35 Job-Gesuche: 0 04.02.2013 11:01
Volontär (w/m) Redaktion, Vollzeit in Frankfurt am Main slongo Job-Angebote: 0 06.09.2011 16:33
Praktikum in PR-Büro - Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main Sinan Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 0 13.05.2005 18:42
Büroplatz Frankfurt am Main ritahenss Frankfurt - Ballungsraum Main 0 23.08.2004 17:27


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:31 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler