-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.10.2010, 22:08   #1
Shalana
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.10.2006
Beiträge: 9
Renommee-Modifikator: 0 Shalana wird positiv eingeschätzt
Standard Wie waren eure Praktika?

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, wie das bei anderen Praktikanten ist oder ob es überall so aussieht wie bei mir.

Deswegen, bevor ich zu mir komme, meine Fragen an euch:
a) Wo macht ihr euer Praktikum? (TV, Zeitung, Radio?)
b) Was sind eure Aufgaben?
c) Arbeitszeiten?
(d) evtl. Entlohnung - aber dazu gibts ja auch schon einen Thread)

----
zu mir:

Ich mache ein Praktikum beim Radio. Ich arbeite jeden Tag (wenns gut läuft) 9 Stunden mit 1 Stunde Pause. Meist sind es 11-12 Stunden ohne Pause.

Wenn ich die Frühsschicht habe, fange ich um 5.30 Uhr an. Dann muss ich die Nachrichten vom Abend abnehmen, einsprechen lassen, kontrollieren obs richtig eingesprochen wurde, ins System stellen. Schlagzeilen suchen und schreiben. Spätnachrichten suchen & schreiben. Meist zu 90 % alleine.

Zwischendurch noch Gesundheitstipps, Veranstaltungstipps, TV-Tipps und was sonst noch so anfällt.

Umfragen, Beiträge usw. auch meist alleine. Betreuung? NULL! Schreibe in der Woche 4-5 Beiträge. Oft auch mehr. Und jeden Tag um die 6-7 Nachrichten. Dazu noch die ganzen anderen, "kleinen" Sachen.

Hat den Vorteil, dass man extrem viel Verantwortung hat und dadurch auch viel lernt - Nachteil ist aber eben AUCH die viele Verantwortung. Man kann nicht mal krank sein ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Weil man nicht weiß wer die Arbeit macht, wenn man fehlt.

Ich muss/darf auch Interviews machen. Da waren auch schon Promis und wichtige Politiker dabei. Das ist toll, aber trotzdem denke ich - da kann doch was nicht stimmen. Die Moderatoren machen ihre Sende vor- und nachbereitung usw. - aber redaktionelle Arbeit ist gleich null.

Und mittlerweile bin ich einfach nur noch fertig. Am Wochenende muss man natürlich auch da sein, wenn irgendwelche Partys und Veranstaltungen sind. Bezahlung = NULL.

Nun meine Frage: Wie siehts bei euch aus? Werdet ihr auch "ausgebeutet"?

Und wenn ihr euch jetzt fragt warum ich trotzdem weitermache: Ich hab in wahnsinnig kurzer Zeit wahnsinnig viel gelernt. Und es macht unglaublich viel Spaß. Ich machs natürlich auch hauptsächlich für die Referenzen, die ich dann mal angeben kann.

So - und nun wüsste ich gerne, wie es bei euch im Praktikum so abläuft um mal einen Vergleich zu haben.

lg
Shalana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2010, 03:29   #2
Freak
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.10.2009
Beiträge: 64
Renommee-Modifikator: 11 Freak wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie waren eure Praktika?

Hallo, hab zwar kein Praktikum gemacht; aber das hört sich nicht gesund an. Am besten trittst Du gleich mal dem DJV http://www.djv.de/ oder der DJU http://dju.verdi.de/ bei und schilderst dort die Situation. Die sorgen dann dafür, dass sich was ändert und Du nicht gefeuert wirst. Alles Gute!
Freak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2010, 10:40   #3
Shalyn
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 59
Renommee-Modifikator: 10 Shalyn wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie waren eure Praktika?

Hallo Shalana,

das klingt ja nach üblen Arbeitstagen. Ich wurde auch von Anfang an sehr gefordert - manche meinten, zu sehr gefordert. Aber da war eben die Betreuung dabei. Wirst du bezahlt? Wie lang geht das Praktikum noch?

Der wirkliche Wert, den du dabei hasst, ist dass du zu arbeiten lernst. Das halte ich für sehr wichtig. Die Zeit ist aber wirklich zu lang. Hast du die Möglichkeit, dir frei zu nehmen?

LG, Shalyn
Shalyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2010, 13:08   #4
Shalana
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.10.2006
Beiträge: 9
Renommee-Modifikator: 0 Shalana wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie waren eure Praktika?

Sorry komme jetzt erst zum antworten.

Ich würde mich diesbezüglich sehr gerne an irgendjemanden wenden, nur bezweifle ich, dass es irgendetwas bringt.

Übrigens geht es nicht den Praktikanten so, sondern selbst die Angestellen werden total verar****. Ein (studierter!) Volo bekommt hier 400 euro im Monat, ein Aushilfs-Moderator bekommt im Monat 200 Euro (bei 45 Stunden im Monat) :/
Shalana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2010, 22:53   #5
Freak
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.10.2009
Beiträge: 64
Renommee-Modifikator: 11 Freak wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie waren eure Praktika?

Verstehe. Wie wäre es denn, wenn Ihr Euch zusammenschließt und an die DJU oder den DJV wendet? Solche Vorgehensweisen sollte man unterbinden. Sobald Ihr organisiert seid, kann Euch eigentlich nichts passieren. Im Alleingang (ohne Organisation) ist dahingegen bei der Sache kaum was zu erreichen: Sie kündigen Dich und suchen sich die Nächste. Außer, Du ziehst vors Arbeitsgericht. Es wäre schon gut, einer der beiden Organisationen beizutreten. Die Mitgliedschaft ist nicht teuer und für die weitere berufliche Laufbahn ebenfalls nützlich. U. a. bekommt von ihnen einen Presseausweis. Da kannst Du Dir erst mal nur anhören, was es in Deinem Fall für Möglichkeiten gibt und nachher immer noch entscheiden.
Freak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2010, 18:44   #6
Miriam86
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2010
Beiträge: 352
Renommee-Modifikator: 13 Miriam86 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie waren eure Praktika?

Ich hatte auch einmal ein Praktikum, bei dem es nicht ganz so schlimm, aber auch so ungeordnet zuging. Ich habe es nicht abgebrochen, weil ich unheimlich viel gelernt habe und auch ordentlich Referenzen sammeln konnte. Das muss aber jeder selbst wissen, ich habe Verständnis für jeden, der das abbricht.
Aber normal ist es nicht, ich habe auch einige Praktika mit richtig guter Betreuung gehabt, da ist der Lerneffekt auch sehr hoch, weil man einfach mal gesagt bekommt, was gut ist und was nicht
Miriam86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2010, 21:24   #7
tooobii
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.01.2009
Beiträge: 297
Renommee-Modifikator: 13 tooobii wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie waren eure Praktika?

Zwar ist der Thread schon ein wenig veraltet. Ich möchte aber gerne dennoch kurz über meine Praktikum-Erfahrung im Hörfunk berichten.

Ich war für vier Wochen in einem kleineres Außenstudio tätig - ganz wichtig dabei: öffentlich rechtlich!
Das hat man auch gemerkt. Magazin-Beiträge (2.30 Länge mit O-Tönen, etc.) habe ich in der Zeit vier produziert. Hinzu kamen natürlich einige Umfragen und O-Töne von Veranstaltungen sowie geschriebene Meldungen.
Für jeden Beitrag nahm sich ein Redakteur die Zeit, mit mir ins Studio zu gehen und mir zu signalisieren, dass ich einzelne Passagen ggf. noch einmal neu einsprechen sollte.
Auch die Betreuung durch den Studioleiter war vorzüglich - regelmäßige Air-Checks inklusive. Wie geschrieben, habe auch ich teilweise für die Nachrichten gearbeitet - dann wurden meine Meldungen aber stets vom eigentlich Nachrichtensprecher redigiert.
Zusammengefasst: Eine sehr gute erste Erfahrung im Hörpunkt (bis dato nur Print gemacht)

Achja, die Bezahlung: rund 600 Euro brutto.
Arbeitszeit: Von 8.30 bis 16.30 - dazwischen 30-60 Minuten Mittagspause, je nach Bedarf. Wenn es einmal länger ging oder am Abend ein Termin anstand, dann durfte ich am nächsten Tag natürlich früher gehen.
tooobii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2010, 15:34   #8
Spliff
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 30.04.2009
Beiträge: 17
Renommee-Modifikator: 0 Spliff wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie waren eure Praktika?

Dann gebe ich auch noch meine Erfahrung weiter.

Mein letztes Praktikum war in einem Außenstudio eines öffentlich-rechtlichen TV-Senders.

Ich war von Anfang an voll in die Redaktionsabläufe integriert: Durfte an jeder Konferenz teilnehmen, wurde dort nach meiner Meinung zu Beiträgen oder eigenen Themenvorschlägen gefragt, mir wurden vom ersten Tag an Themen zur Recherche aufgetragen, ich durfte meine Ideen beim Bau eines Beitrags einbringen, durfte am Ende des Praktikums auch selbst einen Beitrag verwirklichen - zusammen mit einer anderen Praktikantin, aber das volle Programm...Kamerateam, Schitt, etc.
Auch Texten durfte ich selber, ein Redakteur sah natürlich immer drüber - aber wenn der Text gepasst hat, wurde er auch 1 zu 1 so übernommen.

Die Betreuung war wirklich gut, selbst der Redaktionsleiter nahm sich Zeit für mich, jeder Redakteur hatte stets eine offene Tür für meine Anliegen und auch die Arbeitszeiten waren okay:
Normalerweise von 9 Uhr morgens bis etwa 17 Uhr abends, Mittagspause wurde locker gesehen. Meistens ist man sowieso als Redaktion zusammen Essen gegangen...von einer Stunde bis eineinhalb, so eng wurde das nie gesehen.

An manchen Tagen war ich zwar durchaus auch mal bis 22-23 Uhr eingespannt, aber das gehört dazu - wir machen schließlich Journalismus, und keinen Beamtenjob.

Einzig die Bezahlung wäre zu kritisieren gewesen - es gab nämlich keinen Cent.
Dafür war es aber eins meiner besten, lehrreichsten Praktika in einer tollen Atmosphäre.
Spliff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2010, 15:30   #9
Texte-Büro
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.06.2008
Beiträge: 198
Renommee-Modifikator: 13 Texte-Büro wird neutral bewertet
Standard AW: Wie waren eure Praktika?

Im Praktikum wird man immer ausgebeutet. Ich halte nichts davon. Habe auch nie ein Praktikum gemacht sondern gleich als Freier angefangen
Texte-Büro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2010, 21:25   #10
Shalyn
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 59
Renommee-Modifikator: 10 Shalyn wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie waren eure Praktika?

Ja, aber andere Leute wollen eben die Redaktion nutzen, um etwas zu lernen. Und hättest du ein Praktikum gemacht, hättest du die Formulierung "immer" jetzt wohl nicht benutzt - du wüsstest um die Gefahr des Wortes
Shalyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2010, 02:07   #11
Texte-Büro
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.06.2008
Beiträge: 198
Renommee-Modifikator: 13 Texte-Büro wird neutral bewertet
Standard AW: Wie waren eure Praktika?

Zitat:
Zitat von Shalyn Beitrag anzeigen
Ja, aber andere Leute wollen eben die Redaktion nutzen, um etwas zu lernen. Und hättest du ein Praktikum gemacht, hättest du die Formulierung "immer" jetzt wohl nicht benutzt - du wüsstest um die Gefahr des Wortes
Man sollte nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen. Sicherlich gibt es Ausnahmen, aber die meisten Redaktionen sind doch eher an einer günstigen Arbeitskraft interessiert. Ich persönlich halte prinzipiell nicht viel von Praktika. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich direkt als Freier angefangen habe und damit sehr gut gefahren bin.
Texte-Büro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2010, 10:00   #12
tooobii
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.01.2009
Beiträge: 297
Renommee-Modifikator: 13 tooobii wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie waren eure Praktika?

Zitat:
Zitat von Texte-Büro Beitrag anzeigen
Man sollte nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen.
Mit Sicherheit nicht. Aber du pochst sehr oft auf deinen Über-freie-Mitarbeit-läuft-es-am-besten-Weg. Es mag auch stimmen, dass es bei dir so problemlos funktioniert - ist aber eben auch nicht die Regel.

Zitat:
Zitat von Texte-Büro Beitrag anzeigen
Sicherlich gibt es Ausnahmen, aber die meisten Redaktionen sind doch eher an einer günstigen Arbeitskraft interessiert. Ich persönlich halte prinzipiell nicht viel von Praktika.
Auch das kann ich so nicht unterschreiben. Meine bisherigen Erfahrungen dazu:

- Eine Sportredaktion. Von der Verwaltung hieß es: Leider unbezahlt. Nach drei Wochen hat mir der Leiter der Sportredaktion aber eröffnet, dass das mal überhaupt nicht in Ordnung sei. Am Ende hat das Geld meine Wohnung vor Ort refinanziert; und mir blieb sogar noch etwas übrig.

- Nachrichtenagentur. Auch hier kein Geld. Allerdings verfolgt die Agentur die Devise, nie mehr als einen Praktikanten zeitgleich aufzunehmen - um die nötige Betreuung zu sichern. Und das zeigte sich auch: Jeder Text (egal ob Meldung oder Feature) wurde zusammen mit dem Dienstchef (!) redigiert und besprochen.

- öffentlich-rechtliches Radio: Stets nahm sich ein Redakteur die Zeit, mit ins Studio zu gehen und beim Einsprechen eines Beitrags zu helfen. Das dauerte mitunter schon einmal bis zu einer halben Stunde. Und nach jedem gesprochenen Beitrag nach sich der Redaktionsleiter Zeit für einen Air-Check. Geld gab's: 600 Euro brutto.

Gerade wenn man sich obige Betreuung ansieht, habe ich die Erfahrung gemacht, dass man als Praktikant in vielen Redaktionen tatsächlich Mehrbelastung ist. Dennoch hat man sich viel Zeit für mich genommen. Von reiner Ausbeutung kann also nich gesprochen werden.
Ich stimme dir aber insoweit zu, als dass ein unbezahltes Praktikum eigentlich ein Unding ist.
tooobii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2010, 21:37   #13
Shalyn
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 59
Renommee-Modifikator: 10 Shalyn wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie waren eure Praktika?

Von Wert sind aber auch die Kontakte. Die bekommt man allerdings auch in kurzer Zeit.

Ich befürchte ja, die Gefahr bei einem Praktikum massiv unterfordert und gelangweilt zu sein ist wesentlich größer. Anders als bei der losen Mitarbeit kann man schließlich nicht nach Hause fahren, wenn man fertig ist.

Echte Überforderungs-Horrormeldungen lese ich natürlich auch - aber seltsamerweise höre ich sie nie vom irgendwem, den ich kenne.
Shalyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 20:33   #14
nika
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.01.2011
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 nika wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie waren eure Praktika?

Hallo,

ich bin Annika (18 ) und neu hier im Forum.

Also ich habe bisher zwei Praktika bei einer Lokalredaktion gemacht. Leider waren sie nur sehr kurz, einmal drei Wochen, einmal eine Woche (ich bin Schülerin und muss die Ferienzeit berücksichtigen).
Ich habe eigentlich sehr gute Erfahrungen gemacht und einiges gelernt. Die Betreuung war gut, besser als ich sie mir vorgestellt hatte. Es wurde mir schon im "Bewerbungsgespräch" gesagt, dass ich Eigeninitiative zeigen muss, ansonsten werde ich nach zwei Tagen übersehen und lerne gar nichts. Aber es war gut, vieles wurde mir auf Nachfrage erklärt und größere Texte habe ich ab und zu mit dem zuständigen Redakteur durchgesprochen. Ich bin in meinem ersten Praktikum öfters mit auf Termine gefahren und hatte "kleinere Aufgaben" wie Polizeimeldungen ect. bearbeiten und schreiben. Außerdem durfte ich auch eigene Ideen umsetzten, nach Absprache mit dem Redakteur (was ich dann auch gemacht habe). In der letzten Woche hat man mich schließlich alleine auf die Menschheit losgelassen Die Teilnahme an der Konferenz war selbstverständlich, auch das ich meine Meinung äußern durfte.

Der Nachteil war, dass ich meine Praktika jeweils in den Ferien machen musste, wo halt einfach nicht viel los war. Meine Arbeitszeiten waren von 10:00 bis 17:00 Uhr, sodass es das ein oder andere mal so war, dass ich um 15:00 Uhr schon nichts mehr zu tun hatte und es auch nichts mehr gab, was ich machen konnte.

Beim zweiten Praktikum hatte ich leicht das Gefühl ausgenutzt zu werden. Bei dieser Zeitung werden Praktika nicht bezahlt und das hat man dann auch gemerkt, vorallem da die natürlich wussten, dass ich das zweite Mal dort bin und ungefähr weiß, wie was dort läuft. In den ersten zwei Tagen war es relativ langweilig da ich eine Meldung nach der anderen zum bearbeiten bekommen hatte... danach wurde es wesentlich besser (eigene Termine und Geschichten).

Alles in allem waren die beiden Praktika sehr lehrreich und durchaus positiv, sodass ich seit November 2010 dort als freie Mitarbeiterin arbeite. Ich kann zwar im Moment nicht regelmäßig und oft arbeiten, da ich mitten in den Abivorbereitungen stecke, aber es macht sehr viel Spaß und es ist jetzt gerade mal besser als gar nichts. Zumindestens ist es ein beruhigendes Gefühl schon mal einen Fuß in der Tür zu haben

LG Annika
nika ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2011, 20:41   #15
tooobii
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.01.2009
Beiträge: 297
Renommee-Modifikator: 13 tooobii wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Wie waren eure Praktika?

Zitat:
Zitat von nika Beitrag anzeigen
In den ersten zwei Tagen war es relativ langweilig da ich eine Meldung nach der anderen zum bearbeiten bekommen hatte.
Ich möchte an dieser Stelle anmerken, dass auch die von dir beschriebenen Aufgaben zum Tagesgeschäft eines Redakteurs gehören.

Nehmen wir zum Beispiel den Politikteil einer kleinen regionalen Tageszeitung. Zum großen Teil setzt sich dieser aus den Meldungen der großen Nachrichtenagenturen zusammen, die der Redakteur sammelt, umschreibt, ergänzt. Du hast also auch nichts anderes im Kleinen gemacht. Und wie ein mittlerweile leider verstorbener Redakteur einmal zu mir sagte: "Wer eine zehnzeilige Polizeimeldung interessant verfasst, kann alles schreiben." Von daher ist es nicht so verkehrt das ABC von Anfang an zu lernen. Wenngleich ich natürlich verstehe, dass du auf Termine brennst - und solche bei einem Praktikum auch bekommen solltest.
tooobii ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie viele Praktika sind zu viele? Biljana Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 8 29.04.2013 11:35
Wie viele Praktika bis zum Volontariat? freckles Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 18 20.06.2010 21:53
Wie bringe ich Studium und Praktika unter einen Hut? mika04 Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 2 14.04.2009 01:22
Praktika oder lieber frei? julia Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 2 14.11.2007 17:23
Zu viele Praktika? Apfelsinchen Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 3 07.04.2006 15:14


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:23 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler