-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Journalismus > Fragen und Antworten

Fragen und Antworten Fragen und Antworten zum Journalismus

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.05.2010, 02:32   #1
Texte-Büro
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.06.2008
Beiträge: 198
Renommee-Modifikator: 13 Texte-Büro wird neutral bewertet
Standard Warum kein Diktiergerät???

Bei Presseterminen fällt mir auf, dass ich fast immer der einzige bin, der ein Diktiergerät bei sich hat. Die meisten anderen Journalisten machen sich die Mühe, z.B. während einer Pressekonferenz alles mitzuschreiben. Meine Frage: Warum? Es ist doch viel angenehmer, das Gespräch aufzunehmen, durch das Mitscheiben nicht abgelenkt zu werden und später sich alles noch einmal anhören zu können. Zumal das auch bei den "größeren" Verlagen meist gemacht wird. Wenn zum Beispiel ein Sport Bild Redakteur einen bekannten Sportler interview, ist auf dem Tisch immer ein Diktiergerät zu sehen. Also: Warum machen es andere nicht? Die Frage ist nicht wichtig, es interessiert mich einfach nur
Texte-Büro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2010, 13:14   #2
tooobii
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 04.01.2009
Beiträge: 297
Renommee-Modifikator: 13 tooobii wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Warum kein Diktiergerät???

Grundsätzliche Unterscheidung: Interview und Pressekonferenzen. Bei Interviews ergibt es sich im Prinzip von selbst. Du kannst wahrscheinlich nie alles so exakt während eines Interviews mitschreiben, wie du es später wiedergeben willst - außer vielleicht du beherrscht Stenografie. Selbst dann aber leidet automatisch deine Aufmerksamkeit im Gespräch und die Führung eben dieses.

Bei Pressekonferenzen ist meist nur ein Teil der Informationen relevant. Der Faktor Zeit spielt also hier die entscheidende Rolle. Nur wenige Redakteure haben wohl ein ausreichend großes Polster, um nach dem Termin noch einmal die gesamte Konferenz nachzuhören. Und ich muss auch sagen: Warum erst später filtern und nicht gleich? Im Zweifelsfall mag es zwar hilfreich sein, wenn man markante Stellen, an denen es schnell zu ging, noch einmal nachhören kann. Eine Möglichkeit wäre ja auch, sich den Time-Code zu notieren. Aber in den meisten Fällen ist der Arbeitsaufwand schlicht zu groß.
tooobii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2010, 14:16   #3
Texte-Büro
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.06.2008
Beiträge: 198
Renommee-Modifikator: 13 Texte-Büro wird neutral bewertet
Standard AW: Warum kein Diktiergerät???

Das mit dem Timecode aufschreiben ist eine gute Idee, ich glaube, das mache ich zukünftig Alles mitschreiben bzw. die wesentlichen Aussagen, finde ich persönlich zu aufwändig. Zumal ist nicht allzu gut schnell per Hand schreiben kann...und ich mich bei einer Pressekonferenz lieber um die Getränke und Snacks kümmere
Texte-Büro ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Diktiergerät - digital oder mit Band? Nemi217 Journalismus & Technik 16 01.11.2016 00:52
Diktiergerät Kaufempfehlung Jacksmack Journalismus & Technik 1 20.11.2009 02:39
Diktiergerät franzi_baby Recherchefragen - Investigativ 4 25.02.2009 19:37
Diktiergerät luebbi Recherchefragen - Investigativ 0 01.07.2008 21:38
Diktiergerät unbekannter User (Gast) Presserabatte: 1 12.08.2003 13:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:44 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler