-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.04.2009, 20:55   #1
Trixi2512
Benutzer
Mitglied
 
Benutzerbild von Trixi2512
 
Registriert seit: 13.12.2007
Ort: Ulm
Alter: 32
Beiträge: 6
Renommee-Modifikator: 0 Trixi2512 wird positiv eingeschätzt
Lächeln Prakitkum Sam/taff

So ihr Lieben,
nachdem ich mich hier etwas rumgeklickt habe und auch einige Berichte über die Praktikas im Bereich Boulevard bei Pro7 gelesen habe, wollte ich mal fragen, ob hier jemand auch zwischen August und Dezeber ein Praktikum in einer der beiden Redaktionen macht...

Dann kann man sich vorab schon einmal etwas kurzschließen...
Also ich bin gespannt.
Ach ja Erfahrungsberichte zu Volos bei Pro7 und Praktikas dort sind auch gerne willkommen
__________________
You only live once so take chances!!!
Trixi2512 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2009, 10:39   #2
Carrie
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2008
Beiträge: 11
Renommee-Modifikator: 0 Carrie wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Prakitkum Sam/taff

Viel Spaß im Haifischbecken!!!

Schau mal hier unter: http://www.journalismus.com/_talk/sh...ad.php?t=27625
Carrie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2009, 11:37   #3
ae333
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.08.2008
Beiträge: 36
Renommee-Modifikator: 12 ae333 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Prakitkum Sam/taff

Ein Praktikum dort ist Schikane und Ausbeutung- erst recht,wenn du schon was drauf hast. Einige dort haben noch nicht einmal ein Studium gemacht und genießen es die jungen, motivierten Journalismus-Studis auszubeuten. Ich war selbst dort und könnte da so einiges aus meinem Nähkästchen holen.
Überleg dir das gut.
Und dieses Praktikum öffnet dir auch keine Türen, es stärkt lediglich die Hornhaut an deinen Ellenbogen!
ae333 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2009, 20:53   #4
Sondoku
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 21.11.2007
Beiträge: 30
Renommee-Modifikator: 13 Sondoku wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Prakitkum Sam/taff

ae333, das klingt alles sehr interessant, kannst du ein bisschen mehr erzählen? Ellenbogen = gegen andere Praktikanten? Und was verstehst du unter Schikane, meinst du damit Kaffe kochen, oder ist es für dich schon Schikane wenn du mal ein Band eindigitalisieren sollst?
Sondoku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2009, 00:39   #5
ae333
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 15.08.2008
Beiträge: 36
Renommee-Modifikator: 12 ae333 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Prakitkum Sam/taff

Mit Schikane meine ich mehrere Dinge, wie zum Beispiel das Sichten. D.h. O-Töne wortwörtlich abschreiben mit TCs und Bilder ausführlich beschreiben auch mit den Timecodes. Da bekommt man täglich 4-5 Bänder hingeknallt von Drehs mit denen man nie etwas zu tun hatte, von Redakteuren, die noch nicht mal wissen wie man heißt. Aber hauptsache es eilt.
Oder: Man hat einen aufwendigen Dreh und MUSS lange nach Feierabend und auf Grund des Drehs geleisteten Überstunden noch Bänder zu verschiedenen Produktionsfirmen fahren.
Oder: frühs um 7 Uhr antanzen um den CVDs die Zeitung zu bringen!

DAS ist Schikane- vor allem,wenn wegen solcher Dinge die eigene, für mich vorteilhafte Arbeit, zu kurz kommt.
ae333 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2009, 02:57   #6
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.815
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Prakitkum Sam/taff

Ähm, das Sichten gehört aber zum Job. Man braucht die wortwörtlich transkribierten O-Töne, Timecodes und Bildbeschreibungen, schon allein für die Schnittliste.

Rechtfertigt aber nicht, dass die Redakteure mit Praktikanten unhöflich umgehen.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2009, 16:33   #7
Andy Anderson
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 29.03.2009
Beiträge: 20
Renommee-Modifikator: 11 Andy Anderson wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Prakitkum Sam/taff

Zitat:
Ähm, das Sichten gehört aber zum Job. Man braucht die wortwörtlich transkribierten O-Töne, Timecodes und Bildbeschreibungen, schon allein für die Schnittliste.
Da stimme ich zu. Allerdings sollte der Praktikant auch etwas lernen und nicht nur die ungeliebten Arbeiten abbekommen. Bei vier bis fünf Bändern ist der halbe Tag ja schon um. Da finde ich es sinnvoller, wenn sich jeder Redakteur ein oder zwei Praktikanten schnappt und sie in das jeweilige Thema von Anfang bis Ende einbezieht. So lernen sie alle Stufen der Beitragsproduktion kennen und der Redakteur kann trotzdem Aufgaben auf sie "abwälzen".
Andy Anderson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2009, 19:57   #8
Sondoku
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 21.11.2007
Beiträge: 30
Renommee-Modifikator: 13 Sondoku wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Prakitkum Sam/taff

Fragen wir doch mal ae333: Nachdem du uns die negativen Dinge aufgezählt hast, gab es auch positive Erlebnisse und Aufgaben bei denen du gedacht hast "super, dass ich das machen darf / dabei sein darf" o.ä.? Oder überwogen die negativen Erfahrungen wirklich so stark?
Sondoku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.2009, 23:00   #9
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.815
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Prakitkum Sam/taff

@ Andy Anderson: Da stimme ich Dir auch zu - allerdings stellt sich die Frage, ob man sich bei Sam/taff überhaupt bewerben sollte, wenn man sich das erhofft oder ob man nicht lieber woanders ein Praktikum absolviert.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2009, 20:39   #10
julia
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 03.03.2005
Beiträge: 491
Renommee-Modifikator: 19 julia wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Prakitkum Sam/taff

Sichten ist ein Scheißjob. Musste ich bei meiner Hospitanz auch machen. Und zwar JEDEN O-Ton einzeln, auch die, die nix waren, weil der Gesprächspartner im wichtigen Satz abgebrochen hat. DAS hätte man sich echt schenken können und ist reine Schikane
julia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:59 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler