-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.07.2007, 13:47   #1
crazy_fish
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 07.12.2005
Ort: Ludwigsburg
Beiträge: 22
Renommee-Modifikator: 15 crazy_fish wird positiv eingeschätzt
Standard journalistik oder besser was anderes?

hi,

ich schaetze mal, die frage wurde schon sehr oft gestellt, aber auch nach ewigem durchforsten des forums konnte ich leider keine passende antwort finden. deswegen schreib ich das jetzt einfach (noch)mal.

ich weiss, dass es keine allgemeingueltige antwort gibt, was man am besten studieren sollte. dennoch habe ich schon oefter gehoert, dass es so ziemlich das sinnloseste sein soll, journalistik zu studieren, da eher leute gefragt sind, die sich speziell in einer fachrichtung auskennen.

stimmt das denn so?

am liebsten wuerde ich journalistik studieren, weil mich das am meisten interessiert. (mal unabhaengig davon, ob ich ueberhaupt einen platz bekaeme)
als zweites habe ich mir ueberlegt, germanistik zu belegen, und im nebenfach journalistik, kommunikationswissenschaften oder, falls das aufgrund meiner note nicht klappen sollte, philosophie oder psychologie.

waere zweite wahl denn nun sinnvoller fuer den journalismus oder doch die raditionelle erste wahl?

danke schonmal!

gruss,
sarah
crazy_fish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2007, 15:30   #2
Anialel
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 199
Renommee-Modifikator: 15 Anialel wird positiv eingeschätzt
Standard AW: journalistik oder besser was anderes?

Hallo Sarah - diese Frage ist in der Tat schon häufig hier gestellt worden und eine allgemeingültige Antwort, wie du selbst erkannt hast, gibt es auf diese Frage nicht. Daher durchforste einfach weiter das Forum. Du wirst schon fündig.
Anialel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2007, 16:16   #3
mia
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 267
Renommee-Modifikator: 17 mia wird positiv eingeschätzt
Standard AW: journalistik oder besser was anderes?

hallo sarah,

es gibt sehr renommierte journalismus-studiengänge, zum beispiel in leipzig und dortmund, auch von der FH hannover habe ich gutes gehört. es ist allerdings nicht leicht, dort genommen zu werden. ich habe bei einer überregionalen tageszeitung volontiert, gemeinsam mit einigen aus leipzig und dortmund. das waren äußerst fitte leute. man muss aber in der tat nicht journalismus studieren, an der praxis kommt man ohnehin nicht vorbei. auch, wer dafür eingeschrieben ist, muss genauso in seiner freizeit und am wochenende als freie/r knechten, um irgendwie einen fuß in die tür zu bekommen.

was, glaube ich, in der tat sinnlos ist, ist das studienfach publizistik, das etwa in mainz angeboten wird. kommunikationswissenschaft ebenso, dort werden PR-leute ausgebildet, also für die gegenseite, die nicht das geringste mit journalismus zu tun hat.

wenn dich journalismus auch in der theorie interessiert, bewerb dich doch in leipzig und dortmund, oder auch an einer journalistenschule.

viel glück!
mia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2007, 17:03   #4
crazy_fish
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 07.12.2005
Ort: Ludwigsburg
Beiträge: 22
Renommee-Modifikator: 15 crazy_fish wird positiv eingeschätzt
Standard AW: journalistik oder besser was anderes?

ich habe sogar auch irgendwo mal gelesen, dass es sogar eher einen schlechten eindruck macht, wenn man journalismus studiert hat...

das kann ich mir aber kaum vorstellen...oder?
crazy_fish ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2007, 17:15   #5
mia
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 20.12.2005
Beiträge: 267
Renommee-Modifikator: 17 mia wird positiv eingeschätzt
Standard AW: journalistik oder besser was anderes?

Zitat:
Zitat von crazy_fish
ich habe sogar auch irgendwo mal gelesen, dass es sogar eher einen schlechten eindruck macht, wenn man journalismus studiert hat...

das kann ich mir aber kaum vorstellen...oder?

nein, das stimmt so nicht. aber es sollte halt schon einer der bekannteren studiengänge sein. grundsätzlich stimmt es aber schon, dass ein bisschen fundiertes wissen in unserem job nicht falsch ist, und das bekommst du in einem j-studiengang nicht. zweitens lernst du dort natürlich nicht schreiben, und praktika und freie mitarbeit brauchst du so oder so. und medientheorie etc. kannst du dir auch privat eneignen.

aber leipzig hat wirklich einen sehr guten ruf, schau doch mal auf die homepage:

http://www.uni-leipzig.de/journalistik/
mia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2007, 10:22   #6
Anialel
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 199
Renommee-Modifikator: 15 Anialel wird positiv eingeschätzt
Standard AW: journalistik oder besser was anderes?

Darüber hinaus vergeben viele Stellen nur (bzw. vornehmlich) Praktika an Studenten, bei denen dieses Praktikum in der Studienordnung steht. Allein von diesem Aspekt lohnt sich ein Journalistik-Studium. Aber es muss ja nicht im Hauptfach sein.
Anialel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2007, 17:45   #7
genickstarre
Benutzer
Mitglied
 
Benutzerbild von genickstarre
 
Registriert seit: 03.02.2007
Ort: Darmstadt
Alter: 31
Beiträge: 21
Renommee-Modifikator: 13 genickstarre wird positiv eingeschätzt
Standard AW: journalistik oder besser was anderes?

Ich finde es kommt sehr darauf an, welche vorstellung du bereits jetzt schon von deinem späteren ressort oder zumindest medium hast. Weißt du schon genau, dass du in die wirtschaftsredaktion willst, studierst du wohl besser ein wirtschaftliches Fach und eignest dir die nötige praktische Kompetenz durch Praktika und freie Mitarbeit an.
Weißt du noch nicht einmal, ob du lieber beim Radio oder bei einem Monatsmagazin wärst, finde ich persönlich ein allgemein bildendes Studium, dass dir viele verschiedene Bereiche vermittelt, besser. Du hast doch wahrscheinlich sowieso nebenher noch andere Interessen, die dich für gewisse Themen qualifizieren, oder? Außerdem kannst du dann immer noch ein berufsbegleitendes Studium oder eine andere Weiterbildung machen, die dich noch besser spezialisiert.

Alles in allem: Das Studium ist nicht die einzige Möglichkeit Qualifikationen zu erlangen und sollte auf jeden Fall zu dir passen. Studier nicht einfach mal Physik, weil du denkst, das wär deine einzige Chance, es gibt tausend Wege zum Ziel.

Ach ja: Mia hat Recht. Publizistik und Co sind sicher eher weniger geeignet. Wenn Medienwissenschaft drauf steht ist meist nur Theorie drin.
genickstarre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2007, 23:14   #8
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: journalistik oder besser was anderes?

Zitat:
Zitat von mia Beitrag anzeigen
es gibt sehr renommierte journalismus-studiengänge, zum beispiel in leipzig (...) wenn dich journalismus auch in der theorie interessiert, bewerb dich doch in leipzig (...)
Das geht nicht mehr so ohne weiteres, in Leipzig gibt es Journalistik vom Wintersemester 2007/2008 nur noch als nichtkonsekutiven Masterstudiengang. Der zudem aber auch noch nicht einmal akkreditiert ist, die Studienordnung ist also nur vorläufig und es gibt keine rechtsgültigen Studiendokumente.

Zitat:
Zitat von mia Beitrag anzeigen
was, glaube ich, in der tat sinnlos ist, ist das studienfach publizistik, das etwa in mainz angeboten wird.
Das Journalistische Seminar in Mainz bietet aber ebenfalls einen nichtkonsekutiven Masterstudiengang Journalistik an. Da er aber nichtkonsekutiv ist, kostet er Studiengebühren, und es nützt einem leider auch nichts, wenn man zuvor schon einen Abschluss an der Uni Mainz erworben hat und dabei sein Studienkonto noch nicht erschöpft hat. Im Gegensatz zum Leipziger Masterstudiengang ist dieser Studiengang jedoch schon vor einigen Jahren akkreditiert worden, d.h. es gibt auch eine verbindliche Studienordnung.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2007, 02:06   #9
teiresias
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2006
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 teiresias wird positiv eingeschätzt
Standard AW: journalistik oder besser was anderes?

> ich weiss, dass es keine allgemeingueltige antwort gibt, was
> man am besten studieren sollte.

Richtig. Und deshalb solltest Du alle Antworten in diesem Thread (natürlich auch meine) nicht als zielführende Hilfe betrachten, sondern bestenfalls als (weiteren) Hinweis darauf, dass keiner Dir Deine Entscheidung abnehmen kann.

> dennoch habe ich schon oefter gehoert, dass es so ziemlich das
> sinnloseste sein soll, journalistik zu studieren, da eher leute gefragt
> sind, die sich speziell in einer fachrichtung auskennen.
> stimmt das denn so?

Ich weiß nicht, ob das "so" stimmt.

Für den Bereich, den ich überblicke, eine öffentlich-rechtliche Rundfunk-/Fernsehanstalt, kann ich sagen, dass in den vergangenen roundabout 20 Jahren zwar eine ganze Reihe von Leuten mit einem abgeschlossenen Journalistik-/Publizistik-/Medienwissenschafts-Studium zum Volontariat zugelassen wurden, dass aber nach meiner Erinnerung keine/r im Anschluss an das Volontariat übernommen wurde.

Festanstellungen und Beschäftigungen als "feste Freie" bekamen hingegen Leute mit einer fundierten Fachausbildung. Und das nicht etwa nur in Fachredaktionen, die ihrem eigenen Studienfach entsprachen, sondern (sogar häufiger?) in anderen Fachredaktionen. Beispiel: Studierter Theologe und Philosoph in der Fernsehsportredaktion, Klassischer Philologe im Bereich Online/Neue Medien.

Das ist (siehe oben) keine Prognose, sondern die Erfahrung aus fast 30 Jahren Berufstätigkeit, davon 20 in der ARD.
teiresias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2007, 15:20   #10
pavement
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 12.07.2007
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 pavement wird positiv eingeschätzt
Standard AW: journalistik oder besser was anderes?

Also, ich habe auch schon gehört, dass Journalistik nicht die allerbeste Alternative ist, um Journalist zu werden. Ich habe dieses Jahr auch Abitur gemacht und will auch Journalist werden. Deshalb schreibe ich jetzt auch schon aus Hobby seit zwei Jahren als freier Redakteur für zwei Onlinemusikmagazine und möchte später auch möglichst im Kulturressort oder im Politikressort eines Mediums landen. Ich habe mich jetzt deswegen auch für Theaterwissenschaften, Politikwissenschaften und Germanistik beworben, weil sie breit gefächert sind und weil sie mich auch sehr interessieren. Denkt ihr, das ist eine gute Wahl?

Was Volontariate oder Praktika angeht, finde ich es relativ schade, dass Schüler nur geringe Möglichkeiten haben, schon als Schüler Praktika bei Zeitungen usw. zu machen, weil viele Medien sagen, dass sie keine Schüler nehmen und man als Schüler praktisch nur die Möglichkeit hat als freier Mitarbeiter zu arbeiten und sich dabei zwar Erfahrungen, aber oft kein Cent dazu verdienen kann, obwohl man sich für seine Artikel große Mühe gibt und oft auch sehr motiviert ist. In meiner Arbeit als freier Redakteur wurde ich bisher höchstens mal für das eine oder andere Konzert akkreditiert, aber die Chance für seine Artikel Geld zu bekommen und damit ein wenig zu jobben, ist sehr gering, obwohl die Qualität und die Arbeitsbereitschaft manchmal sogar höher liegt als bei den sogenannten "alten Hasen". Wobei ich sagen muss, dass Interviews, die ich schon mit Bands führen durfte oder Akkreditierungen, auch hilfreiche Erfahrungen sind, die einem durchaus weiterhelfen.
pavement ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2007, 15:32   #11
Anialel
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.04.2006
Beiträge: 199
Renommee-Modifikator: 15 Anialel wird positiv eingeschätzt
Standard AW: journalistik oder besser was anderes?

Zitat:
Zitat von pavement
und möchte später auch möglichst im Kulturressort oder im Politikressort eines Mediums landen.
hach ja, wer möchte das nicht...

Zitat:
Zitat von pavement
Theaterwissenschaften, Politikwissenschaften und Germanistik beworben, weil sie breit gefächert sind und weil sie mich auch sehr interessieren. Denkt ihr, das ist eine gute Wahl?
eine gute Wahl ist das Fach, das dir Freude bereitet, für das du dich vier Jahre oder länger begeistern kannst. Es gibt nicht das Studium, das einem ganz sicher einen Job als Journalist verschafft...

Zitat:
Zitat von pavement
nur die Möglichkeit hat als freier Mitarbeiter zu arbeiten und sich dabei zwar Erfahrungen, aber oft kein Cent dazu verdienen kann
Also meiner Erfahrung nach ist das genau umgekehrt: man bekommt kaum etwas bei den Praktika bezahlt, aber als Freier selbstverständlich Zeilengeld... Dass man als Schüler schwer an Praktika kommt, kann natürlich sein - aber unmöglich ist es nicht. Dort, wo ich meine Praktika gemacht habe, waren auch immer mal wieder Schülerpraktikanten. Hast du es denn schon einmal bei einer Lokalzeitung in deiner Nähe versucht?
Anialel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Journalistik [an der FH Hannover] studieren Melissa312 Fragen und Antworten 1 13.09.2010 02:42
kann ausländer journalistik in deutschland studieren? avoschinretsch Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 6 29.08.2007 20:24
Nebenfach Journalistik beatrice Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 4 10.12.2006 00:56
Journalistik in Dortmund und Medienwissenschaften... Flummili Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 1 07.04.2006 14:46
Ist ein Journalistik Studium verschwendete Zeit? unbekannter User (Gast) Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 38 25.05.2004 18:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:53 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler