-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.03.2004, 01:09   #1
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Aufbaustudium?

Was haltet ihr von einem Aufbaustudiengang Journalistik? Gute Idee oder Zeitverschwendung? Meint ihr, eine Bewerbung an einer Journalistenschule nach dem Studium würde mehr Sinn machen?
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2004, 14:55   #2
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Aufbaustudium?

Es kommt darauf an, wie alt Du bist, und es kommt darauf an, wo Du studieren willst. Wenn Du nach Deinem Studienabschluss noch jung genug bist, Dich an einer Journalistenschule oder für ein Volontariat zu bewerben - go for it. Vor allem, wenn Du zum Hörfunk oder zum Fernsehen willst.

Ich habe den Aufbaustudiengang in Main absolviert, auch dort muss man eine Aufnahmeprüfung bestehen. Die Konkurrenz ist aber nicht so groß wie beispielsweise an der Henri-Nannen-Schule, wo sich jedes Jahr 1.500 Leute bewerben.
Die Ausbildung in Mainz ist tri-medial, zwei Semester Print, ein Jahr TV und parallel dazu auch Radio (und ein bisschen Online, aber was sie damals anboten, konnte man getrost vergessen). Axel Buchholz ist in Mainz Honorarprofessor für Hörfunk, er unterrichtet auch an der Journalistenschule in München.

Gegenüber den Tageszeitungsvolontären hat man den entscheidenden Vorteil, eben auch Magazinjournalismus, Hörfunk und Fernsehen gelernt zu haben.

Allerdings ist der Studiengang außerhalb des Rhein-Main-Gebiets nicht so sehr bekannt, obwohl die Absolventen heute überall in Redaktionen sitzen. Zudem haben sie den Studiengang inzwischen auf Master umgestellt, man kann jetzt Schwerpunkte setzen, Fächer abwählen. Ab Herbst führt Rheinland-Pfalz Studienkonten ein, damit könnten auch für dieses Aufbaustudium Gebühren fällig werden. Das ist bislang noch nicht geklärt.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2004, 15:17   #3
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Aufbaustudium in Mainz

P.S. In Mainz lernst Du übrigens auch, mit Schnittprogrammen umzugehen, DiGAS für den Hörfunk, AViD für TV. Das ist ganz gut. Online bieten sie jetzt wohl auch mehr an, uns haben sie mal an einem Wochenende zu T-Online geschleppt, dort haben wir ein bisschen mit deren Content Managament System herumgespielt. Aber das konnte man, wie gesagt, ziemlich vergessen, die Vorkenntnisse der Kommilitonen waren einfach zu unterschiedlich.

Den Zeitaufwand für das Aufbaustudium sollte man übrigens nicht unterschätzen. Es wird erwartet, dass man nebenher journalistisch arbeitet.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2004, 16:06   #4
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Aufbaustudium?

Hallo Christine, danke für deine ausführliche Antwort! Den Studiengang in Mainz habe ich auch schon entdeckt und da du ja schon dort studiert hast, würde ich dir gern noch einige Fragen stellen:
Ist es möglich, dort auch schon mit dem Bachelor anzufangen?
Woraus besteht die Aufnahmeprüfung und ist sie machbar?
Wie lange dauert der Aufbaustudiengang denn in etwa?
Mit welchen Studienfächern wird man dort bevorzugt genommen, oder ist das egal?
Würde mich sehr über deine Antwort freuen!
  Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2004, 22:00   #5
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Aufbaustudium?

Hallo Christine,habe gespannt gelesen, was Du Antonie geantwortet hast, weil ich mich auch für dieses Aufbaustudium in Mainz interessiere.Aber was meinst Du denn mit Studiengebühren???Davon steht nämlich nicht ein einziges Wort auf der Internetseite des Studiengangs und es wäre ja schon wichtig, sowas zu wissen...Ausserdem würde ich gern wissen, was in der Aufnahmeprüfung auf einen zukommt und ob man sich darauf irgendwie vorbereiten kann...Wäre Dir dankbar, wenn Du mir antworten könntest!!Gruß,L.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2004, 17:47   #6
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Aufbaustudium?

Hallo Antonie,

einen Teil der Fragen kannst Du Dir durch ein kleines bisschen Recherche selbst beantworten
http://www.journalistik.uni-mainz.de

Ja, ein B.A. oder FH-Abschluss langt inzwischen, es ist ja ein Masterstudiengang. Die Studiengänge und Abschlussnoten sind egal, es kommt auf Dich und Dein journalistisches Können an.

Die Aufnahmeprüfung dauerte damals zwei Tage, bestand aus einem Gespräch mit den Dozenten und zwei schriftlichen Arbeiten: Fünf eng bedruckte Seiten Protokoll einer Bundestagsdebatte innerhalb von etwa vier Stunden zu hundert Zeitungszeilen verdichten sowie zu einem vorgegebenen Thema in drei Stunden 60 Zeilen Kommentar oder Glosse schreiben. Themen früherer Jahre waren: "Passt Galanterie zu Emanzipation?", "Das geltende Recht verbietet Fernsehaufnahmen im Gerichtssaal während der Verhandlung. Soll das geändert werden?" und ähnlich schöne Dinge.

Dass die Arbeiten fertig getippt abzugeben sind, versteht sich von selbst. Wer kein eigenes Notebook hat, bekommt dort eins geliehen. Wer nicht tippen kann, kann sich eine Schreibkraft mitbringen. Würde ich aber nicht empfehlen, besser vorher tippen lernen.

Da pro Jahr von den circa 120 Bewerbern, die zur Prüfung erscheinen, 20 bis 25 Leute aufgenommen werden, sind die Aufnahmeprüfungen zu schaffen.

Während des Studiums waren zu meiner Zeit drei Praktika zu absolvieren, die zwischen sechs und acht Wochen dauerten.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2004, 17:59   #7
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Aufbaustudium?

Wie gesagt, es ist meines Wissens noch nicht geklärt, wie das in Rheinland-Pfalz mit den "nicht-konsekutiven Studiengängen" sein wird, also den Zweit- und Aufbaustudiengängen = Master-Studiengängen, die sich NICHT an einen Bacherlor anschließen. Da wirst Du einfach noch abwarten müssen. Oder Dur fragst einfach einmal beim Ministerium nach, was die planen. Wäre ja eine nette kleine Rechercheübung.

Die Studienkonten umfassen ein bestimmtes Kontingent an Semesterwochenstunden, wenn die aufgebraucht sind, zahlt man Studiengebühren. Das zielt auf die so genannten Langzeitstudierenden ab.

P.S. Was sicherlich bei der Aufnahmeprüfung eine Rolle spielen wird, ist die korrekte Rechtschreibung. Dazu zählt auch der richtige Umgang mit dem "ß" sowie die Leerzeichen nach Satzzeichen.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2004, 18:07   #8
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Aufbaustudium?

Tippfehler wie in meinem vorausgegangenen Posting sind natürlich auch nicht gut.
Aber ernsthaft, ich habe das nicht geschrieben, um Dir eins überzuziehen, sondern weil Du damit wirklich Probleme bekommen würdest. Es gehört einfach zum journalistischen Handwerk, Orthografie und Grammatik zu beherrschen.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2004, 18:16   #9
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Gegenfrage?

Hallo Lydia, hallo Christine,

warum wollt Ihr Journalistinnen werden? Und warum wollt Ihr in Mainz studieren?

Mit solchen Fragen nach Eurer Motivation müsst Ihr auch in den Aufnahmegesprächen in Mainz rechnen. Es kann durchaus passieren, dass man es Euch während des Gesprächs versucht, auszureden. Vor allem, wenn Ihr schon über 30 seid. Klar, dass man als Bewerber freundlich dagegen halten muss.

Die Gesprächen dauerten damals etwa 20 Minuten. Es waren fünf oder sechs Leute, die einem da gegenüber saßen und auf den Zahn fühlten.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2004, 22:19   #10
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Aufbaustudium

Ich korrigiere: Die Abschlussnote des vorausgegangenen Studiums muss mindestens 2,0 sein, denn sonst wird man ja nicht zu einem Master-Studiengang zugelassen.
Früher war es egal, mit mir studierte einer, der hatte auf seine Magisterarbeit eine vier bekommen, der Rest des Examens war auch nicht so berauschend.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2004, 22:25   #11
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Aufbaustudium in Mainz

Masterstudiengang Journalismus an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz akkreditiert

Erster akkreditierter Masterstudiengang Journalismus in Deutschland für alle Medien und Ressorts

(Mainz, 05. Mai 2004) Die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA) hat den Masterstudiengang Journalismus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz für vier Jahre bis 2008 akkreditiert.

Der Masterstudiengang führt in vier Semestern zu dem international anerkannten Studienabschluss "Master of Arts (M. A.)" im Fach Journalismus. Grundsätzliches Ziel ist eine breite Ausbildung in den vier Medienbereichen Print, Online, Radio und Fernsehen. Intensive Kontakte mit außeruniversitären Einrichtungen gewährleisten Praxisnähe. Redaktionspraktika und die Arbeit in den Lehrredaktionen sowie Methodenreflexion und medienwissenschaftliche Lehrveranstaltungen sind feste Bestandteile des Studiengangs. Die Integration in die Medienprojekte der Universität und die Kooperation mit den Einrichtungen des neuen Medienhauses unterstreichen den ausgeprägten Praxisbezug der Mainzer Journalistenausbildung.

Der Masterstudiengang Journalismus richtet sich an Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen. Nach einer Eignungsprüfung werden pro Jahr ca. 24 Studierende aufgenommen. Bewerbungstermin für das Wintersemester 2004/05 ist der 15. Juli 2004. Bewerbungsformulare gibt es im Studienbüro der Universität oder zum Download im Internet unter www.uni-mainz.de.

Pressemitteilung der Uni Mainz vom 5.5.2004
http://zope.verwaltung.uni-mainz.de/...owArticle_dtml
  Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2004, 23:02   #12
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard

Weil sich hier einige für den Master-Studiengang in Mainz interessiert haben: Am 15. Juli endet die Bewerbungsfrist für das Wintersemester, die Eignungsprüfung ist am 30. und 31. August 2004.

Mehr Infos und Download der Bewerbungsunterlagen hier:
http://www.journalistik.uni-mainz.de/bewerbung1.html
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2004, 23:43   #13
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard

Hallo Antonie, hallo Lydia,

und, habt Ihr Euch für den Aufbaustudiengang in Mainz beworben? Wenn ja, wie ist es Euch bei den Aufnahmeprüfungen ergangen? Von den 160 Bewerbern sollen etwa 100 zur Eignungsprüfung erschienen sein.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2004, 12:13   #14
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard

Jetzt reden sie auch selbst öffentlich darüber, dass sie ab dem Wintersemester 2005/2006 Studiengebühren wohl werden nehmen müssen. 650 Euro pro Semester sind im Gespräch. Das Journalistische Seminar und das Wissenschaftsministerium sind an sich dagegen, aber die Universitätsleitung sieht das anders. Der derzeitige Universitätspräsident befürwortet schließlich Studiengebühren auf alle Studiengänge.

Nachtrag: Der da oben angegebene Link funktioniert leider nicht mehr richtig, er zeigt jetzt auf andere Artikel.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aufbaustudium Journalismus schreibtante Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 7 22.02.2013 18:14
Aufbaustudium sinnvoll? Heidi Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 1 01.10.2008 15:06
Aufbaustudium: Journalismus, Medienwissenschaften (Print) Mankind75 Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 2 21.02.2005 18:53
Aufbaustudium sinnvoll? unbekannter User (Gast) Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 0 21.05.2003 14:09
Aufbaustudium unbekannter User (Gast) Recherchefragen - Investigativ 0 14.08.2001 13:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:05 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler