-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.2008, 18:38   #16
LarsB
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 06.10.2008
Beiträge: 70
Renommee-Modifikator: 12 LarsB wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volo, Studium, Abi nachholen?

Doch, ich habe eine Ausbildung gemacht. Also nicht nur die Schauspielausbildung sondern auch eine Berufsausbildung. Aber damit einem dann die mittlere Reife erkannt wird, bräuchte man einen bestimmten Notenschnitt in der Berufsschule..Naja, und den hatte ich nicht. Ist bei mir halt wirklich so, dass ich in der Schule nie sonderlich toll war. Ich bin mehr der Mann für die Praxis
LarsB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2008, 21:01   #17
pwc223
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 16.10.2008
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 pwc223 wird neutral bewertet
Standard AW: Volo, Studium, Abi nachholen?

Dieser Text wurde gelöscht.

Geändert von pwc223 (20.10.2008 um 18:20 Uhr).
pwc223 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2008, 22:01   #18
LarsB
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 06.10.2008
Beiträge: 70
Renommee-Modifikator: 12 LarsB wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volo, Studium, Abi nachholen?

Jetzt hört doch auf zu streiten

Also um noch einmal mein Fall anzusprechen: Noch einmal die Schule zu besuchen, kommr für mich eigentlich nicht wirklich in Frage. Denn ich sage ganz offen und ehrlich: Ich will auch Geld verdienen. Und mit meiner jetzigen Tätigkeit tue ich das in einem wirklich ordentlichen Rahmen.

Aber dennoch frage ich mich halt, wie sich das alles entwickelt. Also wenn, dann würde ich wohl eher noch ein Fernstudium machen. Nur dann würde sich halt die Frage stellen, in welchem Bereich? Als Journalist? Als Werbetexter? Beides Berufe, die ich ausübe. Oder doch lieber als Drehbuchautor? Auch dazu habe ich (um es einfach mal kurz zu fassen) einen gewissen Zugang.

Ich weiß einfach nicht, in welche Richtung es bei mir gehen wird. Und nicht zuletzt ist es auch noch möglich, dass ich doch wieder vermehrt als Schauspieler arbeiten werde. Das ist halt die Sache: Es ist alles noch offen.

Nun gut, ich bin derzeit ja mehr als ausgelastet und kann mich erst einmal nicht beschweren, aber dann kommt doch wieder die Frage auf, wie es langfristig aussehen wird.
LarsB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2008, 08:28   #19
j.held
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 05.04.2008
Beiträge: 59
Renommee-Modifikator: 12 j.held wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volo, Studium, Abi nachholen?

@LarsB: Wenn Du derzeit zufrieden bist, dann ist das doch super! Wenn Du trotzdem noch ein Fernstudium machen möchtest, bzw. eine Weiterbildung dann würde ich Dir einen Bereich anraten, der Dich richtig interessiert, Du Dich also zu einem Experten auf einem Fachgebiet weiterbildest. Das wird Dir als Freiberufler definitiv mehr bringen, als ein Journalistenstudium.


Zitat:
Zitat von pwc223
(...) Wenn du die Fähigkeit besitzen würdest, in ordentlichen Strukturen zu denken, dann würdest du meine Aussage auch verstehen.
(...)
Mit dieser Äußerung zeigst du, dass du wenig gelernt hast bzw. unfähig bist.
Würde ich von dir einmal einen Artikel zu lesen bekommen und würde das derzeitige Streitgespräch ausblenden, wären dieser vermutlich ziemlich schwach. (...)
Nein, pwc223, Du hast kein Salz in Wunden gestreut, sondern bist einfach nur unverschämt, beleidigend und persönlich angreifend. Solche Äußerungen wie oben sind einer vernünftigen Diskussion mehr als unwürdig und entbehren jeglicher Grundlage, da Du denjenigen, den Du hier angreifst, persönlich nicht kennst.
j.held ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2008, 09:20   #20
Asterisk
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2006
Ort: 410441 Dortmund
Beiträge: 24
Renommee-Modifikator: 15 Asterisk wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volo, Studium, Abi nachholen?

@J. Held: selbstverständlich gibt es "echte" Journalisten. Man nennt das in der Fachsprache "gelernte Journalisten". Sie unterscheiden sich durch eine fundierte Ausbildung, die auch Themen wie etwa Medien-Ökonomie, Presserecht etc. beinhalten, sowie der Tatsche, dass die offizielle Berufsbezeichnung "gelernter Journalist" nach einer umfangreichen und bestandenen Prüfung einer anerkannten Journalisten-Schule zugesprochen wurde. Das Verhältnis Handwerk und Talent betägt 40 Prozent für das Handwerk und 60 Prozent Talent. Ungelernte Journalisten sind eher Autoren. Da es aber kein Verbot gibt, sich Journalist (nicht gelernter Journalist) zu nennen, selbst wenn nur ein paar Sätze geschrieben wurden, gibt es auch derart viele Schein-Journalisten. Hört sich halt gut an, sich so zu nennen. Ähnliches gilt für Redakteure. Sie haben ein Volontariat durchlaufen, bevor sie sich so nennen dürfen.

Das was Du pwc223 vorwirfst, trifft eher bei Dir zu, denn es entsteht der Anschein, dass Du unbedingt Deine Meinung anerkannt haben willst, sie ist aber an vielen Stellen defizitär. Es ist doch korrekt, wenn das jemand moniert und für Dich ist es ein Gewinn, wenn es gerade gerückt wird. So weißt Du künftig besser Bescheid, bevor Du umfangreiche Tipps weitergibst.

Geändert von Asterisk (19.10.2008 um 09:27 Uhr).
Asterisk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2008, 12:09   #21
pwc223
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 16.10.2008
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 pwc223 wird neutral bewertet
Standard AW: Volo, Studium, Abi nachholen?

Dieser Text wurde gelöscht.

Geändert von pwc223 (20.10.2008 um 18:20 Uhr). Grund: Satzzeichen vergessen
pwc223 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2008, 13:02   #22
cezbaz
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Benutzerbild von cezbaz
 
Registriert seit: 27.01.2005
Ort: Leipzig
Alter: 40
Beiträge: 139
Renommee-Modifikator: 17 cezbaz wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volo, Studium, Abi nachholen?

Zitat:
Zitat von pwc223 Beitrag anzeigen
der klassische Journalismus von "früher" steht am Rande des Aussterbens.
Immer dieses Gejammer nach dem Motto "früher war alles besser". Wie alt bist du denn? Die Welt entwickelt sich, die Lebensweise der Menschen ändert sich, die Lese-, Hör- und Sehgewohnheiten dementsprechend auch (schau dir die Tagesschau von vor 20 Jahren an - nach heutigen Kriterien unmöglich). Dasselbe gilt auch für die wirtschaftlichen Gegenbenheiten, unter denen Medienunternehmen agieren müssen. Klar ist nicht jede Entwicklung positiv, aber jammern bringt nichts.

Außerdem bin ich nicht der Meinung, dass das Niveau der Medienmacher sinkt. Ganz im Gegenteil. Früher war Schreiben ein Ausweg für Studienabbrecher, Quereinsteiger etc. Heute können Verlage aus einer Fülle von Bewerbern auswählen, die schon beim Start mehr von der Welt und vom Berufsalltag gesehen haben als ihre Vorgänger vor 20 Jahren. Zum Beispiel deshalb, weil sie in der Regel studiert haben und nicht gleich nach dem Abitur zur Zeitung kamen, weil sie oftmals auch einige Zeit lang im Ausland waren und eben auch, weil sie mehrere Praktika gemacht haben - da kannst du schimpfen so viel du willst.

Sicher gibt es welche, die hinter einem Berg von Praktika ihre Unfähigkeit verbergen. Aber willst du allen Ernstes behaupten, dass das bei allen so ist? Praktika bringen persönliche Entwicklung. Einen intelligenten und fähigen Bewerber erkennst du daran, dass er sich von Praktikum zu Praktikum steigert und immer größere Aufgaben übertragen bekommt. Auch daran, dass er nicht wahllos von Praktikum zu Praktikum hopst, sondern dass in der Auswahl seiner Praktika eine gewisse Linie, Entwicklung und Steigerung erkennbar ist. Und auch für die soziale Kompetenz, die in diesem Beruf sehr wichtig ist, bringen Praktika viel, denn es gibt Sachen, die du nur lernen kannst, wenn du in einer echten Firma in einem echten Team arbeitest.

Zitat:
Zitat von pwc223 Beitrag anzeigen
Woher beziehst du diese Informationen, was ist deine Quelle? Als Redakteur/Journalist nur zu vermuten und keine Quellen zu haben, ist erbärmlich.
Erbärmlich ist nur, wie du dich hier aufführst. Ich schreibe hier keine Zeitungsartikel, sondern Beiträge in einem Diskussionsforum. Wenn du nicht imstande bist, den Unterschied zu erkennen, spricht das für sich.

Zitat:
Zitat von pwc223 Beitrag anzeigen
Als Schöngeist kommt man leider oft nur sehr schwer vorwärts.
Du hältst dich für einen Schöngeist? An welcher Stelle macht sich das denn bemerkbar? Ist man bereits Schöngeist, wenn man das Wort "Schiller" in den Mund nimmt und unverschämt zu anderen ist?

Zitat:
Zitat von pwc223 Beitrag anzeigen
Wollen wir das Spielchen jetzt wie kleine Kinder spielen? "Du kannst nicht lesen!", "Er kann nicht lesen!", "Nein, du kannst nicht lesen!" ...
Du hast mit dem "Spielchen" angefangen, beschwere dich also nicht. Wer zum Schwert greift, wird durch das Schwert umkommen - einem Schöngeist müsste diese Maxime bekannt sein.

Zitat:
Zitat von pwc223 Beitrag anzeigen
Man möge mich teeren und federn, aber ich habe mich ungünstig ausgedrückt ....... etc. etc. ...... An der besagten Stelle habe ich aber offensichtlich versagt - mein Beileid für alle Leser.
Mein Beileid für dich persönlich. Soll dieses umständliche Geschmiere, das ich nicht ganz zitieren möchte, ein Beispiel für deine gute Schreibe sein? Hast du nach dem Schreiben einmal durchgelesen, was du uns da zumutest?

Zitat:
Zitat von pwc223 Beitrag anzeigen
Elementare Fertigkeiten wie Selbst-PR etc. sehe ich bei einem intelligenten und guten Schreiber als gegeben an und erwähnte sie daher nicht einzeln noch einmal.
Tja, Kommunikation ist doch angeblich dein Metier. Und jetzt machst du mich dafür schuldig, dass du dich nicht verständlich machen kannst. Was du denkst, aber nicht schreibst, kann ich nicht schmecken.

Zitat:
Zitat von pwc223 Beitrag anzeigen
Wenn du die Fähigkeit besitzen würdest, in ordentlichen Strukturen zu denken, dann würdest du meine Aussage auch verstehen.
Wie definierst du denn "in ordentlichen Strukturen denken"? Das kann alles mögliche heißen. Solche Totschlagargumente zu benutzen ist ein billiges polemisches Mittel, um mit deinen Worten zu sprechen.

Zitat:
Zitat von pwc223 Beitrag anzeigen
Dich nun als goldenen Ritter der Redakteure und mich als Teufel darzustellen, halte ich für polemisch ziemlich erbärmlich und realitätsfern.
Habe ich das jemals behauptet? Oder interpretierst du da einfach etwas hinein? Realitätsfern ist deine Differenzierung von Redakteuren und Journalisten als eigenständige Berufe, die in der Praxis nicht vorkommt.

Zitat:
Zitat von pwc223 Beitrag anzeigen
Im Übrigen: Wenn schon, dann nicht "Kunst", sondern Talent.
Wenn du von Schiller sprichst, dann ist Kunst genau das richtige Wort. Talent haben viele Menschen, aber nicht jeder macht was daraus.

Zitat:
Zitat von pwc223 Beitrag anzeigen
Bitte unterlasse deine Unwissenheit in Zukunft und schweige einfach.
Zitat:
Zitat von pwc223 Beitrag anzeigen
Meine (...) Aussage beruht lediglich auf Tatsachen, die ich hier erkenne.
Du äußerst hier - genauso wie ich - keine Tatsachen, sondern subjektive Einschätzungen. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass du sie in einer unverschämt aggressiven Weise als allgemeingültig hinstellst.
cezbaz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2008, 13:43   #23
pwc223
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 16.10.2008
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0 pwc223 wird neutral bewertet
Standard AW: Volo, Studium, Abi nachholen?

Dieser Text wurde gelöscht.

Geändert von pwc223 (20.10.2008 um 18:20 Uhr).
pwc223 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2008, 21:21   #24
schoenschreiber
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2008
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 schoenschreiber wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volo, Studium, Abi nachholen?

Erst einmal vielen Dank für Eure Ratschläge. Allerdings wollte ich hier keinen Grundsatzstreit über das Berufsbild Journalist bzw. Redakteur heraufbeschwören.
Ich bin gefragt worden, was für mich weiterkommen bedeutet, was ich gerne beantworten möchte. Für mich heißt es, auch für eine andere Zeitung, ein anderes Magazin oder eine andere Firma arbeiten zu können. Natürlich mache ich mir Gedanken, ob ich so nochmal den Schritt woanders hin schaffe, um u.a. auch mehr Geld zu verdienen. Da meine Voraussetzungen nicht die günstigsten sind, bin ich auf der Suche nach einem Geheimtipp, wie ich meine Ausgangssituation verbessern. Gemerkt habe ich nämlich, dass es für mich ganz und gar nicht einfach ist, einen neuen Job zu finden. Das deprimiert auf Dauer schon ziemlich.
schoenschreiber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2008, 22:34   #25
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Volo, Studium, Abi nachholen?

Ja, das kann ich mir gut vorstellen, dass Du bei Bewerbungen frustrierende Erfahrungen machst. Das Berufsbild hat sich professionalisiert, das ist in vielerlei Hinsicht durchaus sinnvoll, hat aber den Nachteil, dass Quereinsteiger kaum noch Chancen auf feste Stellen haben, weil sie durchs Raster fliegen. In den Stellenausschreibungen stehen Abitur plus Volo oder Studium plus Volo als Voraussetzung drin, danach richten sich die Personaler und sortieren zumindest vor. Ob die überhaupt Arbeitsproben lesen, weiß ich nicht. Um über diese Hürde zu kommen, müsstest Du etwas ganz Besonderes bieten, einen Springer-Preis etwa. Jung genug, um dabei mitzumachen, bist Du ja noch.

Was das "mehr verdienen" angeht, solltest Du wissen, dass das nur funktioniert, wenn der Verlag noch nach Tarif zahlt - viele tun das aber gar nicht mehr. Entweder gibt es einen Haustarif oder sogar Leiharbeit (die ist in der Regel noch lausiger bezahlt). Mit anderen Worten: Selbst wenn Du jetzt noch das Abi nachholst und ein Studium und/oder Volo absolvierst, ist nicht gesagt, dass Du danach endlich gut verdienst.

Hinzu kommt, dass die Finanzkrise noch nicht vorbei ist, da kommt noch mehr - und das wird sich über kurz oder lang auch auf die Medien auswirken. Die Tageszeitungsverlage quietschen ja jetzt schon rum. Die FAZ hat neulich einen Einstellungsstopp verkündet, WAZ hat auch öffentlich gejammert und vom Stellenabbau gesprochen. Die FR muss weiterhin sparen und der Berliner Zeitung noch mehr Rendite bringen (wie geht's eigentlich der Süddeutschen?). Das Anzeigengeschäft lief im zweiten Halbjahr auch wieder schlechter. Die Redaktionen werden das wieder zu spüren bekommen.

So gesehen solltest Du in der derzeitigen Situation vielleicht eher schauen, dass Du Deinen derzeitigen Job behältst - und was Du nebenher noch machen kannst. Ob Du Dir beispielsweise die passenden Arbeitsproben für eine gezielte Bewerbung bei einer bestimmten Zeitschrift erarbeiten und gegebenenfalls anderswo veröffentlichen kannst, wenn das bei Euch im Blatt nicht passt. Oder ein Stück, mit dem Du beispielsweise am Wettbewerb um den Springer-Preis teilnehmen kannst. Oder ob Du Dir einen Volontärskurs an der ABZV, der ABP oder im Haus Busch gönnst - vielleicht wäre der Verlag des Anzeigenblatts ja sogar bereit, sich an den Kosten zu beteiligen.

Den Weg, jetzt Deinen Job hinzuwerfen und noch Praktika bei Lokalzeitungen zu machen oder Dich dort als Freier mit Zeilengeld durchzuschlagen, halte ich für nicht sehr sinnvoll. Ich glaube nicht, dass Du davon leben kannst, schließlich hast Du ganz andere Kosten als ein Student, der das nebenher macht.

Geändert von christine (20.10.2008 um 22:38 Uhr).
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2008, 13:35   #26
LarsB
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 06.10.2008
Beiträge: 70
Renommee-Modifikator: 12 LarsB wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volo, Studium, Abi nachholen?

Also ganz ehrlich, ich kann mir nicht vorstellen, dass wenn jemand z.B. seit 10 Jahren erfolgreich als freiberuflicher Journalist arbeitet, mittlerweile 35 Jahre alt ist, dass dann noch der Schulabschluß (der ja 20 Jahre in der Vergangenheit dann liegt) noch eine Rolle spielt.

In so ziemlich jedem Buch zum Thema Bewerbungen steht ja auch, dass der Abschluß bei Schulabgängern eine große Rolle spielt, später aber nur noch eine untergeordnete Rolle spielt. Und das soll nur im Journalismus jetzt anders sein?
LarsB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2008, 19:59   #27
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Volo, Studium, Abi nachholen?

Der Schulabschluss nicht, die journalistische Ausbildung (und der Hochschulabschluss) schon. Und wieso sollten die einen Freiberufler ohne Ausbildung nehmen, wenn sie auch einen Kollegen haben können, der beides plus Erfahrung im Redaktionsalltag hat und obendrein vielleicht auch noch etwas jünger ist? Da müsste dieser Freiberufler schon etwas besonderes zu bieten haben. Macht Euch einfach einmal klar, wie groß die Konkurrenz ist, und dass die Chancen bei einer Stellenausschreibung genommen zu werden, schon rein rechnerisch ziemlich gering sind. In Zeiten wie diesen allemal.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2008, 21:47   #28
Newsroom
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 10.12.2007
Beiträge: 23
Renommee-Modifikator: 13 Newsroom wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volo, Studium, Abi nachholen?

Ich bin ja der Meinung, wer ne gute Ausbildung/ein gutes Studium, ein paar Praktika und freie Mitarbeit in der Tasche, ein wenig Glück und VOR ALLEM RICHTIG BOCK AUF DEN JOB hat, der schafft es auch. Soweit meine Erfahrung.
Newsroom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2008, 02:39   #29
LarsB
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 06.10.2008
Beiträge: 70
Renommee-Modifikator: 12 LarsB wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volo, Studium, Abi nachholen?

Ist es überhaupt zu empfehlen, von die Freiberuflichkeit in ein Angestelltenverhältnis zu wechseln? Ich kenne in diesem Fall ja nur die Freiberuflichkeit und diese hat ja auch Vorteile.
LarsB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2008, 19:53   #30
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Volo, Studium, Abi nachholen?

Zitat:
Zitat von christine Beitrag anzeigen
Die Tageszeitungsverlage quietschen ja jetzt schon rum. ... (wie geht's eigentlich der Süddeutschen?)
Diese Frage lässt sich nun beantworten: Der Verlag will 15 Millionen Euro einsparen. Der Sparkurs soll auch die Redaktion betreffen, auf die entfallen 5 Millionen. Wenn nicht genug festangestellte Kollegen freiwillig gehen, werden wohl betriebsbedingte Kündigungen ausgesprochen.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach Studium bis zum Volo? Selbstständig machen als Freier Journalist? Poncherello Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 15 28.07.2009 12:38
Studium für Volo unterbrechen? Lennart Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 4 26.11.2008 23:40
Studium, Volo was tun? nschwan Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 4 12.04.2008 16:10
Studium fertig - Volo geplatzt - Chancen als Freie? Libelle Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 8 03.05.2007 23:07
Erst Volo, dann Studium der Kommunikationswissenschaften? annna Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 12 16.12.2006 15:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:39 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler