-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Bildung & Berufseinstieg > Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung

Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung Alles rund um die Ausbildung in den Medienberufen. Volontariat, Studium der Journalistik & Kommunikationswissenschaft, Praktikum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.11.2014, 15:56   #1
Nonin
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 20.03.2011
Beiträge: 11
Renommee-Modifikator: 0 Nonin wird positiv eingeschätzt
Standard Volontariat im Homeoffice?

Hallo,

ich bin derzeit (wie viele andere) auf der Suche nach einem Volo. Dabei habe ich eine Stellenanzeige für ein Volontariat bei einem Special-Interest-Magazin gefunden, bei dem die Arbeitszeit vorwiegend im Homeoffice stattfinden soll. Meine Frage ist, ob jemand hier damit Erfahrung hat und etwas dazu sagen kann, ob eine journalistische Ausbildung trotzdem gewährleistet werden kann.
Nonin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 17:14   #2
punky
Bekannter Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2005
Beiträge: 746
Renommee-Modifikator: 22 punky wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat im Homeoffice?

Habe ich noch nie gehört und klingt auch dubios. Für ein Volo sollte eigentlich ein gewisser Betreuungsschlüssel gegeben sein, außerdem solltest du - auch bei Fachverlagen - verschiedene Redaktionen/Ressorts durchlaufen können.
Wie das mit Homeoffice funktionieren soll, ist mir ein Rätsel.
punky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2014, 00:27   #3
Nonin
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 20.03.2011
Beiträge: 11
Renommee-Modifikator: 0 Nonin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat im Homeoffice?

Hallo punky,

danke für deine schnelle Antwort. Da es sich um ein Magazin handelt, das eher mono-thematisch angelegt ist, glaube ich nicht, dass es dort verschiedene Redaktionen/Ressorts gibt. Ich frage mich eben, ob das nicht ein grundsätzliches Problem ist, sei das Special-Interest-Magazin jetzt eins für Computer oder Aquaristik. Sind das am Ende dann alle schlecht ausgebildete bzw. zu speziell ausgebildetet Journalisten? Dass man bei einem Fachverlag nicht zum Generalisten ausgebildet wird, liegt ja in der Natur der Sache, aber auch wenn das in englischsprachigen Ländern häufiger und akzeptierter ist, online zu studieren bzw. im Homeoffice zu arbeiten, frage ich mich schon, ob regelmäßige Redaktionstreffen vor Ort mit Heftplanung etc. und telefonischer bzw. per Mail geführter Austausch den Alltag in einer Zeitschriften-Redaktion wirklich adäquat ersetzen können.
Andererseits, was ich von einigen Volos in Lokalredaktionen höre...keine Ahnung, ob die wirklich besser ausgebildet sind, nur weil sie den ganzen Tag in den Redaktionen sitzen und trotzdem frustriert sind, weil sie ewig über dasselbe schreiben müssen und die Ausbildung nicht wirklich eine ist.
Nonin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2014, 18:00   #4
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.815
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Volontariat im Homeoffice?

Volo im Homeoffice klingt unseriös und nach potenzieller Ausbeute. Wer soll Dich denn da wie betreuen? Wie wollen die Dich in den Redaktionsalltag einbinden, so dass Du Redaktionskonferenzen, Blattplanung und -machen mitbekommst? Verlage, die Special-Interest-Magazine verlegen, schicken ihre Volos für gewöhnlich auch in andere Redaktionen, gegebenenfalls in andere Medienunternehmen - und vor allem auch zu Volokursen.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2014, 19:24   #5
Nonin
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 20.03.2011
Beiträge: 11
Renommee-Modifikator: 0 Nonin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat im Homeoffice?

Ja, das sind auch die Fragen, die ich mir stelle. Das Volo wird zwar untertariflich bezahlt, ist im Vergleich aber noch im Bereich des Akzeptablen.
So, wie ich es verstanden habe, trifft sich die Redaktion schon regelmäßig zu Konferenzen und zur Blattplanung zu festen Terminen. Das Gros der Arbeit findet aber im Homeoffice statt. Auf einen Volo-Kurs würde ich auch bestehen, das steht außer Frage. Nur, reicht der Rest, da bin ich einfach besorgt, ob das auf die genannte Weise funktioniert.
Nonin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2014, 19:37   #6
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.815
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Volontariat im Homeoffice?

Das klingt mir alles nicht danach, als gäbe es einen vernünftigen Ausbildungsplan für den Volo.
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 16:45   #7
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.815
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Volontariat im Homeoffice?

Vielleicht schaust Du Dir stattdessen die aktuelle Volo-Ausschreibung dieser CP-Agentur an, käme das für Dich in Frage?
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 19:18   #8
Nonin
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 20.03.2011
Beiträge: 11
Renommee-Modifikator: 0 Nonin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat im Homeoffice?

Hallo Christine,

danke für den Link. Ein Agentur-Volo im Bereich Corporate Publishing kann ich mir nicht so recht vorstellen, zumal mir die Themenbindung Energie und Gesundheit nicht wirklich liegt und die "Umsetzung von Auftragstexten" eigentlich auch nicht das ist, was ich mir vorstelle. Das klingt sehr nach PR.
Aber danke, dass du an mich gedacht hast.
Nonin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2014, 23:53   #9
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.815
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Volontariat im Homeoffice?

Ich kenne diese Agentur nicht näher und weiß nicht, für welche Kunden die die Zeitschriften usw. erstellen und wie die gemacht sind, aber mittlerweile sind einige CP-Produkte journalistisch besser gemacht als manche Zeitschriften. Es kommt halt immer sehr darauf an. Die Agentur ZS, beispielsweise, erstellt das Unternehmensmagazin von Bilfinger, die Mitarbeiterzeitung von Heinrich Schmid und "Brot für die Welt", um nur ein paar ihrer Kunden zu nennen. Uschi Entenmann, die mit Bernd Hauser die Agentur ZS leitet, ist auch Geschäftsführerin der Zeitenspiegel Reportageschule, deren Name sagt Dir wahrscheinlich etwas.

"Umsetzung von Auftragstexten" verstehe ich so, dass die Themen halt vorgegeben sind.

Wenn Dir die Themengebiete Energie und Gesundheit nicht liegen - wobei es auch da jede Menge interessante Geschichten gibt und außerdem eh niemand sagt, dass Du dort den Rest Deines Lebens arbeiten wirst -, kann man nix machen. Dieses Volo ist zumindest eines, das den Namen verdient und eröffnet eher berufliche Perspektiven als das, was Dir diese Special Interest-Zeitschrift bietet. Volo kann man das wohl nicht nennen.

Geändert von christine (18.11.2014 um 15:48 Uhr).
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 21:38   #10
Nonin
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 20.03.2011
Beiträge: 11
Renommee-Modifikator: 0 Nonin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat im Homeoffice?

Dass einige CP-Pubkikationen einen hohen journalistischen Standard haben, mag gut sein. Ich frage mich allerdings ein bisschen, wie man dort eine kritische Berichterstattung erproben bzw. lernen soll. Nehmen wir das Beispiel Gesundheitsbranche. Sollte man in diesem Bereich bei einer Agentur volontieren, die die Mitarbeiterzeitschrift oder etwaiges für ein Pharmaunternehmen produziert, stelle ich es mir sehr schwer vor, kontroverse Themen auch kritisch beleuchten zu können.
Dass das Volo bei der Special-Interest-Zeitschrift eher suboptimal ist, denke ich auch. Ich habe einfach überlegt, ob es trotz des vorwiegenden Arbeitsplatzes im Homeoffice trotzdem möglich sein könnte, eine gute journalistische Ausbildung zu erhalten und welche Kriterien dafür erfüllt werden müssten.
Nonin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2014, 23:45   #11
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.815
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Volontariat im Homeoffice?

Und wer soll Dir im Homeoffice die kritische Berichterstattung beibringen?

Es gibt eine Checkliste vom DJV, da stehen ein paar Mindestanforderungen drin, außerdem gibt es noch ein paar Infos auf dessen Website zum Thema Volontariat.

Wo und wie willst Du später einmal Geld verdienen? Gibt es denn Chancen, dass die Dich nach dem Volo übernehmen? Oder willst Du danach eh lieber woanders hin? Wenn ja, wohin?

Geändert von christine (18.11.2014 um 23:48 Uhr).
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2014, 00:04   #12
Nonin
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 20.03.2011
Beiträge: 11
Renommee-Modifikator: 0 Nonin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat im Homeoffice?

Ja, die Check-Liste vom DJV habe ich mir bereits angesehen. Einiges trifft zu, anderes wie der Ressortwechsel nicht, da die Publikation dafür zu klein ist. Eine Übernahme ist wohl möglich, zumindest wurden schon einige Volos übernommen. Im Prinzip kann ich mir gut vorstellen in diesem Special-Interest-Segment zu bleiben, aber nicht unbedingt ausschließlich. Da das Magazin quartalsweise erscheint und daher für Heftplanung, Artikel etc. deutlich mehr Zeit zur Verfügung steht als bei Magazinen mit kürzeren Intervallen, habe ich eben überlegt, ob eine gute Betreuung vielleicht doch auch so möglich ist.

So richtig vorstellen kann ich mir das aber nicht, wobei mir eine Bekannte, die in England studiert hat, erzählte, dass sowohl das Studieren als auch das (Zusammen-)Arbeiten über E-Mail, Skype und Telefon im englischsprachigen Ausland deutlich verbreiteter und akzeptierter sei als bei uns.
Nonin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2014, 18:56   #13
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.815
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Volontariat im Homeoffice?

Während dieser zwei Jahre würdest Du also bei der Blattproduktion von maximal acht Ausgaben mitarbeiten - das ist natürlich nicht gerade viel. Bist Du danach gut genug und vielseitig genug ausgebildet, um auf dem Markt zu bestehen, notfalls auch ohne Festanstellung? Wie zukunftsträchtig sind dieses Themengebiet und diese Special Interest-Zeitschrift (sind die Auflagenzahlen gesund und genug Anzeigen im Blatt?)? Gibt es auch einen Online-Auftritt dieser Zeitschrift? Wie groß ist der Markt, wie viele andere Zeitschriften gibt es noch zu diesem Thema? Wo sind die Vorgänger abgeblieben, die nicht übernommen wurden?

Geändert von christine (21.11.2014 um 20:55 Uhr).
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2014, 01:41   #14
Nonin
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 20.03.2011
Beiträge: 11
Renommee-Modifikator: 0 Nonin wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Volontariat im Homeoffice?

Ich habe mich geirrt, es sind 6 Ausgaben pro Jahr, also immerhin 12 insgesamt. Bei diesem Volo reicht der Volo-Kurs vermutlich nicht aus und weitere externe Kurse wären sinnvoll, um etwas vielseitiger ausgebildet zu sein. Das Themengebiet ist zukunftsträchtig und interessiert mich wirklich. Es gibt Konkurrenzmagazine, die erfolgreicher sind, das betreffende Magazin gehört aber schon zum oberen Mittelfeld, würde ich sagen. Die Publikation hat einen Online-Auftritt und ist auch auf den üblichen Social-Media-Kanälen zu finden.
Nonin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2014, 19:18   #15
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.815
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Volontariat im Homeoffice?

Dass das Themengebiet zukunftsträchtig ist, ist schon mal gut. Zu wie vielen Volokursen schicken sie Dich? Eine Freundin von mir wurde seinerzeit zweimal zu Volokursen an die ABZV geschickt, sie war bei einer Tageszeitung. Ich selbst habe mit Seminaren an der ABZV und der ABP bislang nur sehr gute Erfahrungen gemacht, bei der ABZV sind bei mehrtägigen Seminaren sogar Verpflegung und Unterkunft bereits im Preis enthalten. An der ABP gibt es auch einige Seminare speziell für Zeitschriftenredakteure. Chris Bleher, der auch an der DJS unterrichtet, ist beispielsweise dort Dozent, der ist super.

Wie sieht das mit Volostationen außerhalb aus, geben sie Dir die Möglichkeit dazu? Ich kenne eine Volontärin in einer Pressestelle eines Verbandes, der auch eine eigene monatliche Mitgliederzeitschrift produziert, die ist momentan vier Wochen weg zu ihrer Wahlstation (sie hat sich eine CP-Agentur ausgesucht, hätte aber auch zu einer Tageszeitung gekonnt).

Wobei ich nach wie vor Bedenken habe, ist diese Home Office-Sache. Gibt es einen konkreten Ausbildungsplan? Darauf solltest Du meines Erachtens wirklich schauen, damit Du nicht Gefahr läufst, nur eine billige Arbeitskraft zu sein, für deren Ausbildung sich niemand zuständig fühlt.

Nachtrag: Hättest Du von daheim auch Zugriff auf das CMS?

Geändert von christine (22.11.2014 um 19:22 Uhr).
christine ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vorraussetzung Studium = Volontariat und umgekehrt alex2611 Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 2 21.10.2014 11:32
Volontariat? sevortharte Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 1 07.06.2013 16:12
Qualifizierung fürs Volontariat LousyWeather Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 22 13.03.2010 14:21
Volontariat bei einer Kundenzeitschrift? Maja23 Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung 1 16.07.2007 12:03
Ist ein Volontariat "geschützt"? unbekannter User (Gast) Job-Gesuche: 2 09.02.2001 12:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:21 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler