-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Journalismus > Recherchefragen - Investigativ

Recherchefragen - Investigativ In diesem Forum geht es um die journalistische Recherche. Recherchefragen Informationen, Kooperationspartner, alle Themen zur Recherche.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.05.2001, 16:30   #1
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Versicherung als Freiberuflicher bzw. GmbH

Ich will aus der zur Zeit festangestellten Tätigkeit als PR-Beraterin ab 1. Januar 2002 frei arbeiten und plane ein Einkommen von über 10.000 DM brutto monatlich. Bin ich dann in der KSK gut aufgehoben? Bei den langen Bearbeitungszeiten der KSK, was ist in der Zwischenzeit: wie bin ich dann versichert?

Alternativ ziehe ich in Erwägung eine GmbH zu gründen. Ist das versicherungstechnisch günstiger?
  Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2001, 23:32   #2
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Versicherung als Freiberuflicher bzw. GmbH

Hi Anne,

wenn du in die KSK kommst, ist das sicherlich das beste was die passieren kann. Die zahlen dir immerhin die Hälfte der Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung und Rentenversicherung.

Fragt sich nur, ob die KSK dich auch nimmt. Als PR-Beraterin bist du ja weder künstlerisch noch publizistisch tätig, womit die Voraussetzung für die Aufnahme in die KSK eigentlich entfällt.

Was die GmbH angeht: Ich glaube nicht, dass sich das bezahlt macht. Da zahlst du schließlich als Angestellte deiner eigenen Firma wie gehabt deinen Arbeitnehmeranteil und als Inhaberin den Arbeitgeberanteil für dein eigenes Gehalt gleich noch mit drauf.

Es mag ja möglicherweise (auch aus steuerlichen Gründen) Sinn machen, eine GmbH aufzumachen. An der Kranken- und Rentenversicherung sparst du so aber bestimmt nicht.

Letztlich kann dich in solchen Fragen aber nur noch ein Steuerberater o.ä. beraten. Sollte bei über 10.000 Mark brutto ja kein Problem sein

Schöne Grüße, Carlos.
  Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Presserabatt-Newsletter Nr. 4/2013 Michaela_jcom Presserabatte: 0 30.04.2013 10:44
Im Lifestyle Trend: Themenbereiche Golf, Golfplätze, Golfdestinationen bzw. Reise Golfer Job-Gesuche: 0 10.03.2008 19:47
Presserabatt Newsletter 4-2004 admin Presserabatte: 0 07.05.2004 21:13
Newsletter Presserabatt 9/2000 unbekannter User (Gast) Presserabatte: 0 04.10.2000 20:02
NEWSLETTER PRESSRABATT Ausgabe 2/2000 unbekannter User (Gast) Presserabatte: 0 28.03.2000 21:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:30 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler