-->
Journalismus.com Forum
Anzeige:
Griffith College Dublin

Infos von
Journalismus.com


Wichtige Links:


cover_1502
Jobturbo - Die Job-Suchmaschine durchsucht Zeitungen und Stellenbörsen. Gezielt nach Medienjobs suchen!
Jetzt hier recherchieren...


 

Zurück   Journalismus.com Forum > Presserabatt: > Presserabatte:

Presserabatte: Hier tauschen Journalisten Infos über Presserabatte aus.
HINWEIS: Die Presserabatt-Datenbank mit fast 2.000 Einträgen finden Sie hier

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.09.2003, 14:12   #1
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Journalistentarif bei T-Mobile

Ich telefoniere seit 1998 mit meinem Handy über den Journalistentarif der T-Mobile. D.h. ich bezahle keine Grundgebühr (bei mir sind das EUR 15,00 im Monat). Seit geraumer zeit werde ich nun von Callcenter Mitarbeitern genervt, meinen Tarif doch umzustellen. Das wäre viel günstiger und sowieso viel besser als mein alter Tarif. Heute habe ich noch per Post ein Tarif-Wechsel-Angebot von T-Mobil bekommen, wo man mir noch EUR 50,00 anbietet wenn ich unterschreibe. Da ich mir nicht wirklich vorstellen kann, dass das Angebot für mich günstiger ist nun meine Frage: Hat jemand schon Erfahrungen mit diesen "günstigeren" Tarifen gemacht? Und wo ist der Haken bei der ganzen Sache? Oder ist T-Mobil wirklich so sozial eingestellt und möchte uns "armen" Journalisten "unter die Arme greifen".
  Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2003, 15:22   #2
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Journalistentarif bei T-Mobile

Hallo Olaf,

Unterschreibe dieses neue Angebot nicht!

Grund:

T-Mobile möchte in der nächsten Zeit ihre
Tarife erhöhen. Diese neuen Tarife zählen
nur für die neuen Verträge! Sobald du deinen
Tarif wechselst, verlierst du die Rechte und
Preise des alten Vertrags, weil ein neuer
Vertrag entstanden ist... )

Weil T-Mobile aber abkassieren möchte,
möchte sie alle alten Verträge ändern!
Ist doch logisch, oder?

Gruß Andreas
  Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2003, 11:40   #3
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Journalistentarif bei T-Mobile

hallo.

ich habe auch so ein tarifänderungsangebot per post bekommen und es gleich weggeschmissen!

Gruß
Markus
  Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2003, 14:30   #4
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Journalistentarif bei T-Mobile

Jaja, die Telekom geht da ungewöhnliche Wege. Als das C-Netz seinerzeit eingestellt werden sollte, fing das auch mit so kleinen Bestechungsversuchen an. Am Ende hat man dann ein kostenloses D-Netz-Handy, eine Freisprecheinrichtung fürs Auto inkl. Einbau und 50 Mark Startguthaben bekommen, wenn man seinen C-Netz-Vertrag kündigt.
Also einfach noch ein bißchen warten, das nächste Angebot kommt bestimmt.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2003, 17:08   #5
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Journalistentarif bei T-Mobile

fragt sich nur, ob mit oder ohne grundgebührbefreiung!?
  Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2003, 03:44   #6
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard P.S. Die Konditionen

Habe heute auch so ein Angebot bekommen: Wahlweise Wechsel zum TellyActive-Tarif (0,-- Grundgebühr, aber 15,-- Mindestgesprächsumsatz) oder zum ProfiTarif. Für mein Autogramm gibt's dann 100 EUR Startguthaben oder alternativ ein neues Handy zum (vermeintlichen) Sparpreis. Über den Wert des Angebots kann man streiten.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2003, 11:05   #7
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Journalistentarif bei T-Mobile

Der neue Rabatt von T-Mobile hat einen Mindestumsatz von 15 €. Ansonsten bleibt es ein gutes Angebot. Wer einen "alten" Vertrag hat ohne Mindestumsatz, muss nicht umstellen - habe ich gerade bestätigt bekommen von der Journalistenhotline!

Liebe Grüße

Ralf Fenge

[%sig%]
  Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2003, 17:36   #8
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Journalistentarif bei T-Mobile

Finde es aber auch hart, gleich ein Prospektchen für Journalisten zu drucken...

Die Konditionen sind sicherlich in Ordnung, wer jedoch den alten (grundgeb.-befreiten) Vertrag hat, sollte sich glücklich schätzen und das neue Angebot vergessen. Es sei denn, die neuen Optionen sind interessant. Das ist halt individuell - und nicht pauschal zu sagen.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2003, 15:34   #9
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard WICHTIGER HINWEIS!!!!

Hallo,

eine zwangsumstellung kann man umgehen!

Wie?
= Einfach per Einschreiben die Umstellung
ablehnen! So muss für die jeweilige Person
der alte Vertrag gehalten werden!!!!

Ablehnungsfrist: 20.10.2003

Gruß Andreas

PS: Ist gesetzlich geregelt...
  Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2003, 00:25   #10
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Quatsch

Ablehnungsfrist? Moment mal! Um gegen eine Vertragsänderung Einspruch einzulegen, muss man sie erst einmal bekommen haben. Und die hat wohl (noch) niemand, oder?! Bislang kursieren nur Angebote, den Vertrag doch umzustellen. Ergo auch kein Einspruch notwendig, Frist hinfällig.
Abgesehen davon müssen einer Vertragsänderung immer beide Parteien zustimmen. Ein rechtswirksamer Vertrag kann nicht einseitig geändert werden, sondern lediglich die AGB, die hiermit aber nichts zu tun haben. Kurz: Wer nichts unterschreibt, behält seinen Vertrag. Ist doch logo, oder? BGB kann so einfach sein.

[%sig%]

Nachricht bearbeitet (05.10.2003 00:31)
  Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2003, 14:03   #11
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Quatsch

Hi!

Ähm... habe ich da irgendwas völlig falsch verstanden? Ich fürchte nämlich, die AGB haben sehr wohl etwas mit dem Thema zu tun. Natürlich kann die Telekom den Vertrag nicht einseitig ändern - aber sie kann ihn einfach kündigen. Ich zitiere aus den AGB: "Das Vertragsverhältnis ist für beide Vertragspartner...kündbar" - nämlich zum Ende der Mindestvertragslaufzeit und danach in Halbjahresabständen jeweils mit dreimonatiger Kündigungsfrist.

Wenn die uns also wirklich aus unseren Null-Grundgebühr-Null-Mindestumsatz-Verträgen raushaben wollen, ist das überhaupt kein Problem für die...

Gruß Max
  Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2003, 14:55   #12
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Quatsch

hallo zusammen!

wenn mich aber nicht alles täuscht, ist so eine umstellung, wenn sie nur einseitig erfolgt, ein sofortiger grund für eine außerordentliche kündigung!
die umstellung kann nicht verhindert werden, aber ich kann einseitig fristlos kündigen, da meine bestehenden vertragsbedingungen geändert werden...

...und meines wissens nach hat vodafone immer noch einen "interessanten" tarif auf lager, auch für uns journalisten!

viele grüße,
steve

[%sig%]
  Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2003, 23:14   #13
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Quatsch

Wir sollten uns nicht über Dinge den Kopf zerbrechen, von denen noch gar nicht die Rede ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2003, 14:25   #14
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Quatsch

Hallo,

ihr da!

Wenn Ihr per Telefon über die änderung
informiert werdet oder über die Medien,
dann könnt Ihr einen Einspruch einlegen!

Wenn man keinen Einspruch einlegt, ak-
zeptiert man automatisch den neuen Vertrag!
Also ensteht hier eine zweiseitige Willens-
erklärung! Legt man aber Einspruch ein, so
würde nur eine einseitige Willenserklärung
entstehen! Diese ist aber nicht gültig!

Was anderes ist, wenn im Vertrag steht:

Der Vertrag kann von beiden seiten jeder-
zeit gekündigt werden!

Bei mir steht:

Der Vertrag kann von beiden Vertragspartner
jderzeit mit einer Frist von 6 Monaten ge-
kündigt werden Also komme ich auf jeden
Fall noch in den Genuss des alten Vertrages
für die nächsten 6 Monate...

Gruß Andreas
  Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2003, 16:59   #15
unbekannter User (Gast)
 
Beiträge: n/a
Standard Re: Quatsch

Also, dass wir über die Medien über die Änderung von Journalistentarifen informiert werden, möchte ich mal bezweifeln. Abgesehen davon wäre das auch nicht rechtswirksam, genauso wenig wie eine entsprechende Information per Telefon. Denn es ist auf jeden Fall sicherzustellen, dass der Vertragspartner auch Kenntnis über die geplante Vertragsänderung erlangt. Und man kann nicht erwarten, dass ich rund um die Uhr Fernsehen schaue, um auf die entsprechende Meldung von T-Mobile zu warten, geschweige denn, dass ich überhaupt fernsehen muss. Und wer weiß schon am Telefon, mit wem er spricht. Auch das ist also Quatsch.
Aber bleiben wir doch bei smart's kühlem Hinweis, einfach mal abzuwarten. Wenn's dann zu einer Zwangskündigung kommt: Positiv denken - ein Problem weniger im Leben. Ich reiß mich jetzt nämlich nicht wirklich um die Deutsche Telekom AG - im Gegenteil.
  Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Q-DSL erhöht Journalistentarif - wem noch? unbekannter User (Gast) Presserabatte: 5 08.02.2003 15:38
Freie Kapazitäten Mobile Computing, Internet, PDAs unbekannter User (Gast) Job-Gesuche: 0 01.08.2001 16:51
Genion Duo mit Journalistentarif unbekannter User (Gast) Presserabatte: 2 29.07.2001 23:09
Dragon Naturalyspeaking Mobile 5 unbekannter User (Gast) Presserabatte: 1 26.06.2001 00:16
Freie Kapazitäten Mobile Computing, Internet, PDAs unbekannter User (Gast) Job-Gesuche: 0 15.05.2001 12:42


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:08 Uhr.


Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler