Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.07.2011, 14:31   #7
Rodrigo
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2009
Beiträge: 22
Renommee-Modifikator: 11 Rodrigo wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Einstieg in den Journalismus - Studium?

Kann man Geschichte überhaupt mit Fachabitur studieren? Kenne mich da nicht aus. Als ich es getan habe, ging es zumindest nicht.

Mein Tipp, wenn du wirklich Journalist werden willst: Fang jetzt ein Studium an, setz' dich auf den Hintern und ziehe es flott durch. Was du studierst, ist meiner Erfahrung nach völlig egal. Wenn du gerne einen Plan B in der Hinterhand hättest, studiere etwas berufsqualifizierendes.

Wichtig ist vor allem: Nutze die Semesterferien für Praktika! Setze dabei nicht gleich auf große Namen, sondern beginne in der Lokalredaktion deiner Stadt. Bist du gut, ergibt sich möglicherweise eine freie Mitarbeitschaft, der du neben dem Studium nachgehen und dir so etwas dazu verdienen kannst. Vor allem steht sie nachher in deinem Lebenslauf - fast ein Muss bei der späteren Bewerbung um ein Volontariat.

Fahre mehrgleisig. Das nächste Praktikum machst du zum Beispiel beim Lokalradio in deiner Stadt. Auch hier kann eine freie Mitarbeit rausspringen. Eine crossmediale Aufstellung kann später bei Bewerbungsgesprächen Gold wert sein.

Dein Alter finde ich jetzt nicht sooo dramatisch (bei uns wurde jetzt ein Volo mit 31 eingestellt), aber du liegst richtig in der Annahme, dass es jetzt langsam Zeit wird. Also hau rein und bleib am Ball. Lass dich von Zweifeln (die kommen während des Studiums eigentlich bei jedem) nicht abbringen. Noch müsstest du dich doch sogar zum kommenden Wintersemester einschreiben können. Wenn nciht, nimm das nächste Sommersemester und überbrücke die Zeit mit o.g. Praktika.
Rodrigo ist offline   Mit Zitat antworten