Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.01.2011, 16:40   #4
Miriam86
Erfahrener Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2010
Beiträge: 352
Renommee-Modifikator: 13 Miriam86 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Mit Fachabitur in den Journalismus ?

Ich selbst bin den Weg nicht gegangen, kenne aber welche, die es gemacht haben. Wenn du erstmal studiert hast, interessiert dein Abi keinen mehr. Was du studierst, ist echt wurst. Ich hab selbst Medien & Kommunikation studiert, hatte nach meinem ersten Bewerbungsgespräch ein richtig gutes Volo bekommen (das ich noch angefangen habe, ehe mein Studium fertig war) und bin echt zufrieden. Daher kann ich absolut nichts gegen die Studiengänge sagen (einige der Volos bei uns studierten Medienkrams und Journalismus). Einfach machen, worauf man Lust hat, wichtig ist nur, dass du irgendwas studiert hast.

Ich habe auch von der Realschule aufs Gymnasium gewechselt und notentechnisch ist das in der Elf fast immer so, dass man im Schnitt ne Note abrutscht. Das hat sich bei mir in der 12 und dann vorm Abi wieder eingependelt.

Ich würde dir absolut nicht dazu raten, dass du die Nebentätigkeiten liegen lässt. Vielleicht ein wenig einschränken, dass du ein vernünftiges Abi (wegen NC) machst, aber im Journalismus zählen nunmal die praktischen Erfahrungen.
Miriam86 ist offline   Mit Zitat antworten