Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 31.01.2011, 21:36   #1
jan
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 23.07.2005
Beiträge: 2
Renommee-Modifikator: 0 jan wird positiv eingeschätzt
Standard PR Honorar auf Erfolgsbasis

Hallo zusammen,

ich bin freier Journalist und habe nun ein Angebot, für eine Fachgesellschaft die Pressearbeit / PR zu übernehmen. Es handelt sich zunächst um die Konzeption und Verbreitung zweier Pressemitteilungen und der Bearbeitung und Weiterleitung von darauf gehenden Anfragen.
Der Kunde weist darauf hin, dass kein Riesenbudget vorhanden ist und möchte gerne mit mir eine Mischkalkulation aus (eher geringem) Basishonorar plus Erfolgshonorar bei Platzierung des jeweiligen Themas in Print, TV, Radio und Online.

Frage: Wer hat Erfahrungen als "Einzelkämpfer" mit solchen oder ähnlichen Jobs? Die üblichen Agentur-Honorare scheinen mir in meinem Fall zu hoch angesetzt.

Ebenso helfen mir Bemessungsgrundlagen, die ich im Netz finde, nicht so recht weiter:

"Medium TKP Bemessungsgrundlage Internet/Newsletter € 1,55 pro 1.000 Visits Zeitungen/Anzeigenblatt € 2,55 pro 1.000 verbreitete Auflage Magazin/Zeitschrift € 3,55 pro 1.000 verbreitete Auflage Radio/Videotext € 4,55 pro 1.000 Hörer/Seitenaufrufe Fernsehen € 8,55 pro 1.000 Zuschauer Fachmagazin/-publikation € 8,55 pro 1.000 verbreitete Auflage"

Wie würdet Ihr das Basis-Honarar für die beiden Pressemitteilungen ansetzen? Und wie das jeweilige Erfolgshonorar bei Platzierung? Sollte ich mit dem TKP kalkulieren?

Freue mich sehr über Feedback!
Danke und lg,
JAN
jan ist offline   Mit Zitat antworten