Thema: mal die Optik
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.01.2011, 19:00   #1
osa
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2010
Beiträge: 32
Renommee-Modifikator: 10 osa wird positiv eingeschätzt
Standard mal die Optik

Hallo liebe Forumsmitglieder,

Ich stehe nun kurz vor meinem Uniabschluss und sollte wohl eigentlich lieber in die Bücher als ins Forum gucken. Egal wie, ich denke immer schon an den übernächsten Schritt und vergesse dabei den nächsten zu machen.
Auf eine Bewerbung kommt immer ein Foto und, machen wir uns nichts vor, ein hübsches Lächeln und sympatische Ausstrahlung erhöhen die Chancen, dass die Bewerbung überhaupt angesehen wird.
Nun die Frage, wie inszeniert man sich denn eigentlich gut für ein schickes Bewerbungsfoto? Ich bin nämlich furchtbar unfotogen, habe die Augen zu oder scheine 20 Kilo mehr auf die Wage zu bringen, als ich es tatsächlich tue. Also, habt ihr Tipps, wie man vor dem Fotografen locker wird? Und was sollte man für Kleidung anziehen? In meinem Kleiderschrank finden sich hauptsächlich alltagstaugliche Unisachen, teilweise schon etwas abgewetzt (wenn ich das geld dazu hätte, würde ich den Inhalt wohl einmal komplett austauschen). Kann ich mich denn wirklich mit nem Longsleeve vor den Fotografen stellen? Ist es wurscht? Ist der Blazer (dür die Frau, jaja) zu übertrieben oder notwendig? Haare offen oder streng zum Zopf?
Und: kennt jemand einen guten, geduldigen Fotografen in München, kann auch ein bisschen mehr kosten?

Ja, ich weiß, dass es immer aufs Medium ankommt. Konservative Zeitung, entsprechende Kleidung usw. Aber ansonsten?

So und nun geh ich wieder lernen. Auf Hinweise bin ich dennoch gespannt...
osa ist offline   Mit Zitat antworten