Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.01.2011, 18:23   #2
Shalyn
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 05.10.2010
Beiträge: 59
Renommee-Modifikator: 10 Shalyn wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Journalist werden trotz schlechter Deutschnote?

1. Werd erwachsen. Mit Lehrern, so doof sie sein mögen, muss man klarkommen. Mit Chefs später auch.

2. Ich hatte zwar recht gute Jahrgangsnoten, aber 5 Punkte in der Abi-P3-Prüfung. Und ich habs auch geschafft.

3. Strengt euch halt an. Auch im Beruf müsst ihr euch mal mit Themen beschäftigen, die ihr nicht super findet. Im Volontariat hängt ihr vielleicht mal drei Monate in der Kulturredaktion fest.

4. In der Schule lernt man fürs Leben - und das sollte man mitnehmen, so gut es geht. Sogar im Deutschunterricht. An der Uni lernt man für den Beruf. Ihr wollt Sportjournalisten werden? Studiert Sport, seid gut, und fangt an zu arbeiten, seid gut.

An der Abiturnote scheitern wohl die wenigsten. Chancen schmiedet man sich immernoch selbst. Aber: Je besser je lieber. Eigentlich klar, oder?
Shalyn ist offline   Mit Zitat antworten