Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.11.2014, 15:04   #10
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Studium - aber welches ist das beste?

Wer Kulturjournalismus hauptberuflich betreiben will, dem sollte vorher klar sein, dass die Zahl der Stellen auch in Zukunft nicht zunehmen wird, im Gegenteil, und wann welche frei werden, ist auch immer die Frage (und selbst wenn: Geht ein Redakteur in Ruhestand, lässt sich die Stelle leichter einsparen). Für freie Journalisten sieht es in dem Metier nicht besser aus, zumal im Printjounrnalismus, von den Honoraren von Tageszeitungen kann man nicht leben. Die Zeitschriften "Brigitte", "Brigitte Woman" und "Brigitte Mom", zum Beispiel, - Mode ist eines deren Themen - haben gerade lauter Redakteuren gekündigt, der Jahreszeiten-Verlag ("Petra" usw.) machte das vor ein paar Jahren bereits vor. Auch die Rundfunkanstalten sparen aktuell gern bei den Freien, weil das am einfachsten ist. Hast Du also tatsächlich schon die Berufsaussichten, Stellenangebote und Verdienstmöglichkeiten in dem Metier recherchiert?

Die Kulturredakteure und -journalisten, die ich kenne, haben mehrheitlich ein einschlägiges Fachstudium und mehrheitlich auch noch eine journalistische Ausbildung abgeschlossen (von einer 3sat-Redakteurin - einer Musikwissenschaftlerin - weiß ich, dass sie über Hospitanzen reingerutscht ist, das war Mitte der 1990er und zu dem Zeitpunkt waren beim ZDF auch keine Volostellen ausgeschrieben).

Deine Fragen zu bestimmten Studiengängen und Studienordnungen bleiben unkonkret, es kann sie daher auch keiner beantworten.

Geändert von christine (17.11.2014 um 16:49 Uhr).
christine ist offline   Mit Zitat antworten