Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.11.2014, 13:41   #1
ElisaS
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 10.11.2014
Beiträge: 9
Renommee-Modifikator: 0 ElisaS wird positiv eingeschätzt
Lächeln Studium - aber welches ist das beste?

Hallo ihr Lieben!

Ich bin grade dabei, mein Fachabitur zu machen und mittlerweile schon fleißig auf der Suche nach passenden Studiengängen für danach. Ich hoffe auf Tipps und Empfehlungen, da ich mittlerweile noch relativ ratlos bin, was da genau das richtige ist. Vielleicht könnt ihr mir bei meinen zahlreichen Fragen ein wenig weiterhelfen.

Zuallererst die Frage: Wie sieht es aus mit einem Studium an einer Fachhochschule? Meint ihr, man hat bei der Jobsuche später eventuell Nachteile, wenn man von einer Fachhochschule kommt, gegenüber jemandem, der von einer Universität kommt? In dem Falle würde ich nicht ausschließen, nach dem Fachabi noch meine allgemeine Hochschulreife zu machen.

Zum Studiengang: Bisher haben mir alle, mit denen ich gesprochen habe, davon abgeraten, Journalistik "pur" zu studieren. Viele haben mir geraten, ein anderes Fach zu studieren und dann in den Journalismus zu gehen. Nur, dann fehlen mir doch die ganzen theoretischen journalistischen Grundlagen und Regeln- oder reicht es tatsächlich, wenn man diese in Praktika und/ Volontariaten erlernt?

Ich würde voraussichtlich später gerne einmal in den Kulturjournalismus gehen. Musik und Mode sind da momentan für mich in der engsten Auswahl, da ich dort auch schon einige Erfahrungen sammeln durfte und ich in diesen Themengebieten bisher am glücklichsten war. Allerdings würde ich mir trotzdem gerne die Möglichkeit offen halten, eventuell auch noch in ein anderes Themengebiet zu wechseln, daher schätze ich eben, dass ein allgemeines Studium doch in diesem Fall eigentlich am besten sein müsste, oder?

Der Studiengang, der mich, aus meinen bisherigen Überlegungen geschlossen, am meisten anspricht, wäre bis jetzt Medienmanagement bzw. Medienwirtschaft & Journalismus. Das hört sich für mich so an, als sei es nicht allzu trocken und die Aussicht, später damit eventuell auch einmal eine Redaktion oder ein Medienprojekt leiten zu können, gefällt mir ganz gut. Spezialisieren könnte man sich ja damit später dann immernoch- indem man zum Beispiel einen Master im Fach "Kulturjournalismus" macht.

Hier also die Überlegungen einer im Moment noch etwas ratlosen angehenden Nachwuchs-Jornalistin. Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen - mit ein paar Tipps, Ratschlägen, Empfehlungen, eigenen Erfahrungen und Gedanken

Beste Grüße und danke schonmal Voraus,
Elisa.

Geändert von ElisaS (11.11.2014 um 13:57 Uhr).
ElisaS ist offline   Mit Zitat antworten