Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.10.2013, 16:00   #5
christine
Senior
Mitglied
 
Registriert seit: 05.07.2004
Beiträge: 1.816
Renommee-Modifikator: 34 christine hat zahlreiche positive Bewertungen erhalten
Standard AW: Zu alt für PR?

In dem Artikel steht nicht, welche Art von Job die Absolventen finden. Ich kannte früher auch einige Publizistik-Hauptfächler, von denen ging ein Teil in die Marktforschung, weil sie fit in Empirie und Statistik waren. Andere hängten noch eine journalistische Ausbildung an oder wurden Volo/Trainee in einer PR-Agentur. Und was man davon so hörte, war das Dasein in so einer Agentur sehr, sehr arbeitsintensiv und sehr unterbezahlt.

Was Du im Publizistikstudium sehr wahrscheinlich nicht lernst, sind beispielsweise der Umgang mit Budgets, Projektmanagement und Kampagnenplanung. Gehört aber alles zum Handwerkszeugs von PR-Leuten. Abgesehen davon hat Miriam vollkommen Recht, wenn sie auf die vielen Journalisten verweist, die aus Not heraus ebenfalls in die PR drängen - im Gegensatz zu Dir bringen die aber größtenteils Kontakte mit.

Wenn es also unbedingt PR/ÖA sein soll, dann würde ich an Deiner Stelle eher versuchen, direkt ein entsprechendes Volo zu bekommen - vielleicht bei einem Verband o.Ä. Du müsstest allerdings Dein "fortgeschrittenes" Alter geschickt verkaufen, vielleicht könntest Du dafür mit Deinen Fremdsprachenkenntnissen und Deiner Kundenerfahrung punkten. Leicht wird es aber bestimmt nicht.
christine ist offline   Mit Zitat antworten