Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.10.2013, 19:28   #1
Timedice
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 23.10.2013
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 Timedice wird positiv eingeschätzt
Standard Zu alt für PR?

Hallo zusammen,

ich bin 35 Jahre alt und eigentlich gelernter Fremdsprachenkorrespondent. Ich habe die letzten 6 Jahre im Kundenservice einer Airline als Sachbearbeiter gearbeitet. Da ich in naher Zukunft wohl meinen Job verlieren werde, denke ich darüber nach an der FU in Berlin Publizistik und Kommunikationswissenschaften zu studieren.

Nachdem ich den FAQ-Thread gelesen habe, war ich erstmal, was gedankliche Höhenflüge angeht, geerdet. Da die Aussichten im Bereich Journalismus scheinbar recht schlecht sind, habe ich mir überlegt, von Anfang in die Richtung PR zu gehen. Was mir noch nicht ganz klar ist, ist die Frage, ob es hier ähnlich schwierig ist in den Bereich hineinzukommen. Muss man auch ein Volontariat machen oder reicht in der Regel das abgeschlossene Studium?

Um das Studium zu finanzieren, müsste ich einen teuren Kredit aufnehmen und meine Frau und Tochter müssten sich mit mir in den nächsten Jahren finanziell ziemlich einschränken.

Natürlich würde ich versuchen, schon während des Studiums Praktika zu machen, aber für mich stellt sich die Frage, ob ich dann mit fast 40 überhaupt eine Chance habe, eine Stelle zu bekommen, da der Altersdurchschnitt rund 10 Jahre unter meinem liegt.

Ich möchte sehr gern im Bereich Journalismus/PR arbeiten, da er am ehesten meinen Fähigkeiten entspricht, wenn die Aussichten aber sehr schlecht sind, würde ich aufgrund der Umstände gleich davon Abstand nehmen.

Vielleicht könnt Ihr mir bei meinen Überlegungen weiterhelfen! Vielen Dank!

Geändert von Timedice (23.10.2013 um 20:00 Uhr).
Timedice ist offline   Mit Zitat antworten