Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.03.2011, 15:41   #51
Schweinswal
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 12.11.2007
Beiträge: 52
Renommee-Modifikator: 13 Schweinswal wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Frage: Bezahlung 3 Cent /Wort - sollen solche Angebote im Jobforum veröffentlicht werden?

Was die Rats- oder Ausschussitzungen und die Umgehungsstraßen betrifft, halte ich es nach meinen Erfahrungen eher mit Iris68.
Es mag unterschiedlich gehandhabt werden, aber bei mir war es so, dass ich für die zwei bis drei Stunden, die ich im Schnitt da zugebracht habe, wie üblich mein Zeilenhonorar bekommen habe - ohne Spesen für den Sprit. (Das einzige Konkurrenzblatt war ab und an mit einem Redakteur vertreten).
Wie viele Artikel ich daraus mache und ergo wie viel Geld ich damit verdiene, war letztlich meine Sache. Ich kann mich nicht erinnern, dass mal ein Thema abgelehnt wurde.
Das führte aber natürlich auch dazu, dass ich im Zweifel lieber noch mal über ein abgelutschtes Thema berichtet habe, auch wenn es kaum etwas Neues gab. In seltenen Fällen, wenn es wirklich so gar nichts zu berichten gab, bekam ich zum Ausgleich das Zeilenhonorar für ein, zwei Artikel eines unserer Redakteure zugeschustert, den der mit geringem Aufwand irgendwo abgepinnt hatte. Man hätte natürlich auch ein Ausfallhonorar beantragen können, war aber anscheinend nicht gerne gesehen.
Hin und wieder gab es bei Bauvorhaben auch schon mal Umweltgutachten o.ä. in Kopie. D.h., wenn diese vom Rat angefordert worden waren. Dann habe ich notgedrungen ein, zwei Stunden mehr investiert und den Kram überflogen. Nur irgendwo ist natürlich Schluss. Wer wegen so was noch einen Tag länger recherchiert, bekommt dafür schließlich nicht einen Cent mehr, höchstens Vorhaltungen, wo denn der Artikel bleibe.
Schweinswal ist offline   Mit Zitat antworten