Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.08.2006, 11:59   #1
Felixx
Neuer Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2006
Beiträge: 1
Renommee-Modifikator: 0 Felixx wird positiv eingeschätzt
Standard Mit Mittlererreife Journalist werden

Hallo liebe Freunde,

ich habe ein Problem.
Die 11. Klasse (Abitur) habe ich abgebrochen, da ich einfach keine Lust mehr hatte und weiß, dass diese Lust auch in nächster Zeit nicht mehr kommen wird. Zudem hatte ich viele Probleme mit Freunden auf der Schule, sodass der Abbruch eigentlich schnell beschlossen war.

Wie auch immer, ich möchte Journalist werden.
Die Frage nur, wie?
Ich habe jetzt die Mittlere Reife (mit einem Durchschnitt von 3,0) und keine praktische Erfahrungen (betreibe lediglich eine kleine Internetseite, auf der ich ab und zu über Freunde usw. berichte).

Wie komme ich nun am besten in den Beruf?
Gibt es Journalistenschulen, die auch Schüler ohne Fachhochschulreife/Abitur nehmen?


An der Deutschen Journalistenschule in München nehmen sie anscheinend auch Personen mit Mittlerer Reife auf, jedoch nur für eine Kompaktausbildung (Dauer: 16 Monate).
Ich kann mir darunter gar nichts vorstellen, auf der Internetseite der Deutschen Journalistenschule finde ich auch keine weiteren Informationen.
Was bedeutet so eine Ausbildung? Darf ich mich dann danach Journalist nennen und kann mich bei Verlagen bewerben?

Ich danke euch jetzt schon einmal für eure Antworten.
Felixx ist offline   Mit Zitat antworten