Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.01.2010, 01:46   #33
Texte-Büro
Regelmässiger Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 18.06.2008
Beiträge: 198
Renommee-Modifikator: 13 Texte-Büro wird neutral bewertet
Standard AW: Praktikum ohne journalistische Vorkenntnisse

Zitat:
Zitat von mia Beitrag anzeigen
Und dann?
.................................................. .................................................. ..
Dann können wir uns meinetwegen mit allen Kaufleuten, Anwälten und Schauspielern zusammensetzen und gemeinsam eine Runde weinen.

Nein, es geht nur darum, das behauptet wurde, dieser Beruf sei nichts für Leute, die die obere Mittelschicht anstreben. Und das grundsätzlich gesagt wird, aus finanzieller Sicht sollte man sich für einen der anderen Berufe entscheiden. Ich möchte nur sagen, in all den anderen Berufen könnte man genauso rummeckern. Hier wird aber so getan, als hätten es Journalisten schwerer als andere Berufstätige. Doch das entspricht nicht der Wahrheit!!!

Hier wurde zum Beispiel behauptet, mit einen abgeschlossenen BWL Studium könnte man doppelt und dreifach so viel verdienen wie im Journalismus. Da frage ich mich doch, woher ihr das wissen wollt. Wenn ihr in den anderen Berufen tätig gewesen wärd, würdet ihr feststellen, dass auch in diesen Branchen hart gesiebt wird und letztendlich nur wenige Leute die "dicke Kohle" machen.

@Mia: Zudem hast du behauptet, dieser Beruf hätte wenig Glamour. Da bin ich ganz deiner Meinung. Aber: Welcher Beruf ist schon voller Glamour???? keiner. Und wenn ich es mit Juristen vergleiche, dann sehe ich sogar im Journalismus noch mehr Glamour.

Geändert von Texte-Büro (18.01.2010 um 01:49 Uhr).
Texte-Büro ist offline   Mit Zitat antworten