Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.01.2010, 21:05   #61
Journalist4
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 05.08.2008
Beiträge: 37
Renommee-Modifikator: 12 Journalist4 wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Freie Journalistenschule Berlin, eine gute Alternative

Also, ich bin Absolvent der Schule. Und, was ich sagen kann, ist, dass die generelle Voraussetzung ist, dass Du ein akademisches Studium abgeschlossen hast. Es gibt da nur wenige Ausnahmen. Ich habe eigentlich nur fertig studierte kennengelernt, darunter viele Doktoren, von denen ich in Kürze auch einer bin!! Dass Du vor Aufnahme nicht perfekt schreiben musst, ist ja nun wohl selbstverständlich. Man will Dir das ja beibringen!
Macht Euch keine Sorgen, ich bin seit 8 Jahren journalistisch tätig und habe dort endlich mal Theoretisches vermittelt bekommen. Die wenigsten Journalisten können beispielsweis von sich behaupten, sich im Presserecht auszukennen. Was an der Schule ein großes Kapitel bildet und zumindest für mich mehr als nützlich war!
Wer sich bilden will, muss auch bereit sein, neben Zeit Geld zu investieren. So funktioniert das nunmal und ist an jeder Hochschule nicht anders!

Davon abgesehen, hast Du es an einer Journalistenschule, die nichts kostet nicht einfacher. Erstmal musst Du da natürlich genommen werden, was ein schwieriges Unterfangen an sich ist. Und dann hast du beispielsweise an der ASA einen 10 Stunden Tag und bekommst dafür 700 Euro. Auch das kann sich, möge die Ausbildung auch noch so gut sein, nicht jeder leisten!

Geändert von Journalist4 (22.01.2010 um 21:09 Uhr).
Journalist4 ist offline   Mit Zitat antworten