Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.03.2011, 01:31   #3
Yimmik
Benutzer
Mitglied
 
Registriert seit: 26.03.2011
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0 Yimmik wird positiv eingeschätzt
Standard AW: Praktikum Unternehmenskommunikation gute Basis für Volontariat?

Hallo EinSchwabe!

Herzlichen Dank für deine Antwort Ich hatte weitere Informationen nicht gegeben, weil sie für mich nicht ausschlaggebend waren. Dennoch gut, dass Du diese Perspektiven einbringst.

Beide Stellen sind in meiner Stadt und auch die Bezahlung ist ähnlich. Mehr liegen würde mir sicher die Online-Sache. Der Nachteil ist aber, dass das Unternehmen (Praktikum A) auf mich nicht 100%ig seriös wirkt. D.h. ich kenne die Auftragslage nicht, und es ist ein Start-Up-Unternehmen.

Praktikum B ist zu mehr als 100% seriös und mein möglicher Chef arbeitet Hand in Hand mit dem Vorstandsvorsitzenden, hat vorher als PR-Referent im Bundesverband XXXX gearbeitet und auch schon als Pressesprecher bei einer bekannten AG.

Ich hatte bei Praktikum B nicht einmal mit einer Einladung gerechnet und habe da die Sorge, den vermeintlichen Anforderungen mit meiner mangelnden Erfahrung gar nicht gerecht werden zu können. Aber Herausforderungen sind ja bekanntlich ein Geschenk und kein Hindernis.

Also ich tendiere schon allein aufgrund des Prestige zu Praktikum B. Aber Immobilien-"Haie" sind nicht gerade beliebt, vielleicht kehrt sich dieses Prestige bei zukünftigen Bewerbungen eher ins Gegenteil? Ich kann das leider gar nicht einschätzen.

Aber muss man in der Unternehmenskommunikation eines Immobilien-Dienstleisters nicht auch ein entsprechendes Wissen rund um Immobilien haben? Das habe ich definitiv nicht, wurde aber auch nicht verlangt und nicht erfragt. Klar, anlesen kann ich mir alles.

Sehr knifflig...

Noch einmal danke an jeden, der mein Gedanken-Wirr-Warr liest und möglicherweise sogar antwortet!

Geändert von Yimmik (27.03.2011 um 01:39 Uhr).
Yimmik ist offline   Mit Zitat antworten