Journalismus.com Forum

Journalismus.com Forum (http://www.journalismus.com/_talk/index.php)
-   Recherchefragen - Investigativ (http://www.journalismus.com/_talk/forumdisplay.php?f=17)
-   -   Deutsche Europa-Abgeordnete unterschlagen. (http://www.journalismus.com/_talk/showthread.php?t=12130)

unbekannter User (Gast) 22.10.2001 22:38

Deutsche Europa-Abgeordnete unterschlagen.
 
Durch den Anschlag in den USA scheint der deutsche Journalismus, scheinen die deutschen Medien, wirklich alles zu uebersehen und zu vergessen.

Wenn deutsche Europa-Abgeordnete bei der EG, bzw. bei der Liga fuer Menschenrechte in Strasbourg und/oder bei dem Europa. Parlament in Luxenbourg z. B. Eingaben, Schreiben, nicht-widerlegbare Beweise, Akten oder Dokumente stehlen und/oder unterschlagen, nur damit das Ansehen der Bundesrepublik Deutschland bei den anderen europ. Staaten oder in aller Welt nicht leidet, bzw. geschaedigt wird, so ist das kriminel, menschenverachtend und
menschenfeindlich.

- ""warum interessieren sich die dt. Medien nicht dafuer was bei der Liga fuer
Menschenrechte, bei dem europ. Parlament oder bei dem dt. Ombutsman in
Strasbourg wirklich los ist?"" Warum nicht?

Die Liga fuer Menschenrechte, das europ. Parlament, und mit Sicherheit noch andere Stellen, unterschlagen oder verhindern, dass grausame, feige Verbrechen der dt. Justiz, Polizei u. a. oeffentlich bekannt werden.

Europa Abgeortdnete geben falsche Ratschlaege, falsche Auskunft, reagiern falsch oder gar nicht oder unterschlagen einfach und behaupten dass bei ihnen nie etwas eingegangen sei.
- ""sie berauben also die Aermsten der Armen noch um ihre letzte Chance und
Hoffnung!""

Warum? Ich frage, "warum," interessiert das nicht die dt. Medien?

Stehen diese auch auf dem Standpunkt, "dass man das eigne Nest nicht beschmutzen darf?"

Ich moechte mit Sicherheit keinem Menschen zu nahe treten oder gar jemand beleidigen. Aber fragen darf ich doch, ich selbst, der von der Ligar fuer Menschen-rechte in Strasbourg bereits seit etwa zwanzig Jahre die Menschenrechte verweigert bekommt und dem unwiderlegbare Beweise vom europa. Parlament in Luxenbourg/Strasbourg gerade noch gestohlen wurden. Oder etwa nicht?

Wenn der deutsche Journalismus wirklich einmal etwas fuer die Menschen, fuer Recht, Gesetz, die Menschenrechte, Menschwuerde und menschliche Fairness
""in Europa""tun moechte, so soll er sich doch endlich einmal um das kuemmern, was deutsche Europa-Abgeordenet bei der EG so alles treiben. - - - und wenn er Beweise haben moechte, er kann von mir so einige bekommen.

J es ist ein ein trauriger Witz.
Da werden Menschen unschuldig, grausam miss- und behandelt und sie wenden sich letztendlich voller Hoffnung an die Liga fuer Menschenrechte in Strasbourg - und was geschieht? Sie bekommen eine Absage, werden falsch beraten oder einfach mit Unwahrheiten abgespeisst! So etwas ist einfach erschreckend! - -
- - "weil es schon wieder Deutsche sind die solche feigen und grausamen
Verbrechen im Namen des Deutschen Volkes begehen!"

Wie soll man es bezeichnen, wie? Wenn Beweise fuer grausame Verbrechen und Unmenschlichkeiten bergeweise vorliegen, die deutschen Medien, der deutsche Journalismus, diese aber einfach nicht sehen will? Wie?

Etwa darum, weil man Richter und Staatsanwaelte vom Land- und Oberlandgericht
nicht fuer grausame und heimtueckische Verbrechen anklagen und verurteilen moechte, die man diesen exakt und unwiderlegbar nachweisen kann?
Ja genau darum!
Diese Justiz d


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:58 Uhr.

Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright - Journalismus.com - Peter Diesler