Journalismus.com Forum

Journalismus.com Forum (http://www.journalismus.com/_talk/index.php)
-   Volontariat - Studium - Praktikum - Ausbildung (http://www.journalismus.com/_talk/forumdisplay.php?f=13)
-   -   Kurse zum journalistischen Arbeiten (http://www.journalismus.com/_talk/showthread.php?t=30570)

ChrisSch 12.09.2011 23:09

Kurse zum journalistischen Arbeiten
 
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach Möglichkeiten, um das journalistische Handwerk zu lernen - abseits der üblichen Ausbildungen, also Unis, Journalistenschulen, Volos etc. Ich schreibe selbst viel (bin also keine Anfängerin mehr), habe aber oft das Gefühl, dass mir die professionelle Anleitung hin und wieder weiter helfen würde. Jedoch kann (und will) ich mir die üblichen Angebote, wie von der FES oder ähnliches als Studentin nicht leisten. Kennt ihr vielleicht andere (bezahlbare) Möglichkeiten, Kurse, Workshops oder ähnliches?

Vielen Dank für eure Tipps!

christine 13.09.2011 00:49

AW: Kurse zum journalistischen Arbeiten
 
Die Seminare an der ABZV sind vergleichsweise günstig, da in den Kosten auch schon Unterkunft und Verpflegung enthalten sind.

Das Reporterforum bietet ebenfalls günstig einmal im Jahr Feedback-Seminare an, aber da geht es nur um Reportagen. Und um Unterkunft usw. musst Du Dich selbst kümmern.

Abgesehen davon gibt es diverse Netzwerke und Vereine für junge Journalisten, auch der DJV hat entsprechende Fachgruppen (wie es bei dju/verdi ist, weiß ich nicht), auch die bieten häufiger mal Workshops an.

christine 13.09.2011 00:56

AW: Kurse zum journalistischen Arbeiten
 
Ich habe eben mal geschaut, was die Kurse der FES Jugendmedienakademie kosten: zwischen 0 und 50 Euro.

Und die anderen Journalisten-Seminare der FES kosten zwischen 150 und 370 Euro (5 Tage, inklusive Unterkunft und Vollpension).

Also, wenn Dir das auch noch zu teuer ist - Du schriebst, Du könnest und wollest Dir das als Studentin nicht leisten -, dürftest Du Schwierigkeiten haben, das Gewünschte zu finden. Die Seminare an der ABZV kosten natürlich auch mehr als 50 Euro (die haben dort hervorragende Dozenten), die Feedback-Seminare des Reporterforums kosten 100 Euro, wenn ich das richtig im Kopf habe.

ChrisSch 13.09.2011 01:08

AW: Kurse zum journalistischen Arbeiten
 
Danke für die Tipps, liebe Christine!

Ja, die FES-Nachwuchsseminare kenne ich und habe an einigen teilgenommen. Selbstverständlich sind 50-100 Euro selbst für Studenten ok und auch mal finanzierbar. Leider habe ich bei den von mir besuchten Seminaren handwerklich nicht so recht viel dazu gelernt (wenngleich ich natürlich meist anderweitig viel gelernt habe).

In Berlin gibt es beispielsweise hin und wieder Kurse von der Linken Medienakademie zu extrem günstigen Preisen, jedoch nur sehr unregelmäßig abseits der großen Konferenz im Frühjahr. Wie professionell und lehrreich die sind, weiß ich nicht, da ich selbst noch nicht teilgenommen habe. Von lokalen Radioprojekten kenne ich beispielsweise Ferienseminare für Einsteiger und oft auch Fortgeschrittene, z.B. vom Rostocker Radio "Lohro". Vielleicht kennt ja jemand noch ähnliche Angebote auch für Geschriebenes oder TV?

christine 13.09.2011 01:11

AW: Kurse zum journalistischen Arbeiten
 
Die Sommer- und Winterakademie von Radio mephisto 97.6 in Leipzig.

EinSchwabe 14.09.2011 01:43

AW: Kurse zum journalistischen Arbeiten
 
Problematischer wird es, wenn man solche eher günstigen Angebote in Süddeutschland sucht.
Oder ist jemandem dafür auch etwas bekannt?

christine 14.09.2011 19:53

AW: Kurse zum journalistischen Arbeiten
 
Mit Süddeutschland meinst Du Baden-Württemberg und Bayern, oder? Ich frage deshalb, weil z.B. Hamburger ja ganz gerne einmal Frankfurt und das Rhein-Main-Gebiet schon für Süddeutschland halten.

Man muss übrigens nicht in Leipzig wohnen oder studieren, wenn man an der Sommer- oder Winterakademie von mephisto 97.6 teilnehmen möchte, man muss allerdings an einer Uni eingeschrieben sein, wenn ich das richtig im Kopf habe. Zimmer zur Zwischenmiete finden sich in Leipzig ganz gut, es gibt ein virtuelles Schwarzes Brett, das wurde sogar in Leipzig erschaffen.

christine 17.09.2011 19:52

AW: Kurse zum journalistischen Arbeiten
 
Recherchier doch mal, ob der Verein Doppelkeks in Heidelberg noch aktiv ist und Seminare anbietet. Die Website sieht allerdings etwas verwaist aus.

christine 18.09.2011 16:52

AW: Kurse zum journalistischen Arbeiten
 
Das Medienhaus in Frankfurt/Main bietet auch Seminare an, die Preise sind wirklich sehr moderat. Die Hörfunkschule Frankfurt ist ebenfalls dort angesiedelt. Schüler, FSJler und Studis erhalten 50 Prozent Ermäßigung, es gibt zudem Workshop, die sich explizit an Anfänger richten und Nachwuchsjournalisten richten, außerdem noch diverse Projekte und besondere Angebote. Ich habe eben mal das gedruckte Programmheft 2011 angeschaut, da sind sehr gute Sachen dabei und die Dozenten sind alles erfahrende Praktiker, die noch im Beruf stehen.

EinSchwabe 19.09.2011 03:24

AW: Kurse zum journalistischen Arbeiten
 
Zitat:

Zitat von christine (Beitrag 82295)
Mit Süddeutschland meinst Du Baden-Württemberg und Bayern, oder? Ich frage deshalb, weil z.B. Hamburger ja ganz gerne einmal Frankfurt und das Rhein-Main-Gebiet schon für Süddeutschland halten.

Als Schwabe ist alles, was nördlich von Mannheim ist, schon nicht mehr Süddeutschland - das hast du richtig vermutet.
Danke für den Tipp zu Doppelkeks, ich habe mich mal in ihren Newsletter eingetragen.
Frankfurt wäre aber noch eine ertragbare Distanz.

Diesen November sind übrigens die Jugendmedientage in Stuttgart. Es ist ziemlich günstig, nur über die Qualität bzw. den Anspruch der vielen Workshops kann ich nichts sagen.

Miriam86 19.09.2011 11:50

AW: Kurse zum journalistischen Arbeiten
 
Jugendmedientage sind ganz nett, um Leute kennenzulernen und Grundkenntnisse zu lernen. Leute, die schon ne Weile journalistisch tätig sind, lernen da mitunter nichts Neues (allerdings sind die Dozenten oft ganz gut, sodass sich bei einigen schon Praktika o.ä. daraus ergeben haben). Ich war in meiner Jugend sehr oft da, allerdings fast ausschließlich während meiner Schulzeit (einmal als Studentin, weil Freunde von mir da waren, aber die anderen 490 Teilnehmer waren doch überwiegend um die 16-18). Schüler sind die Hauptzielgruppe, am besten solche, die schonmal ein Praktikum gemacht haben oder bei der Schülerzeitung schreiben. Das sollte man sich bewusst machen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:16 Uhr.

Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler