Journalismus.com Forum

Journalismus.com Forum (http://www.journalismus.com/_talk/index.php)
-   Recherchefragen - Investigativ (http://www.journalismus.com/_talk/forumdisplay.php?f=17)
-   -   freiberufl. journ. Tätigkeit - Anmeldung bei Finanzamt ??? (http://www.journalismus.com/_talk/showthread.php?t=23245)

sr-press 26.04.2005 01:21

freiberufl. journ. Tätigkeit - Anmeldung bei Finanzamt ???
 
Hallo,
ich habe wie viele eine Frage zum Thema freiberufliche journalistische Tätigkeit. Ich bin Student und schreibe nebenher für eine Zeitung. Da ich nun auch Geld für meine Tätigkeit dort bekomme wurde mir gesagt, dass ich als freier Journalist Rechnungen schreiben kann. Eine Steuernummer habe ich, da ich davor schon berufstätig war. Kann ich nun Rechnungen als freier Journalist für meine journalistischen Tätigkeiten schreiben? Muss ich das trotzdem extra beim Finanzamt anmelden oder reicht das, wenn ich meine Rechnungen am Jahresende beim Lohnsteuerjahresausgleich "abrechne"? Es handelt sich immer nur um kleine Aufwandsentschädigungen und keine grossen Geldleistungen ...
Ich würde mich sehr über Feedback freuen, da ich bis jetzt nur geteilte Meinungen gehört habe und mir gesagt wurde, dass ich das anmelden muss, und von anderen wiederum, dass das nicht nötig ist.

Vielen lieben Dank im voraus für eure Hilfe !!!!

Sascha

CrisK 26.04.2005 11:58

Soweit ich weiß...
 
... musst Du es unabhängig von der erwarteten Höhe der Einkünfte anmelden, es ist aber auch kein Akt, Du schickst einfach ein formloses Schreiben mit der St-Nr. drauf und schreibst kurz, dass Du eine journalist. Tätigkeit anmelden möchtest.
Ciao, C.

admin 26.04.2005 13:17

Re: freiberufl. journ. Tätigkeit - Anmeldung bei Finanzamt ?
 
Zitat:

Zitat von sr-press
Hallo,
Muss ich das trotzdem extra beim Finanzamt anmelden oder reicht das, wenn ich meine Rechnungen am Jahresende beim Lohnsteuerjahresausgleich "abrechne"? Es handelt sich immer nur um kleine Aufwandsentschädigungen und keine grossen Geldleistungen ...
Sascha

srteng genommen musst du deine Tätigkeit anmelden. sollten es aber wirklich kleinbeträge sein, sagen wir 200 bis 300 Euro pro Jahr, kannst du dies formloser handhaben.

Du musst aber auf jeden Fall bei der Steuer die Anlage "GSE" am Jahresende ausfüllen. Eine Einnahme-Überschussrechnung würde ich in dem Fall nicht als notwendig erachten.
Hilfreich ist es, beim Finanzamt einfach mal anzurufen und den Fall vortragen. Oder vorbei zu gehen. Die Leute sind grundsätzlich kooperativ und geben dir auch hilfe.

sr-press 02.05.2005 12:19

danke !
 
merci für eure antworten!
habe auch mal beim finanzamr angerufen. deren aussagen: kurzer brief ans finanzamt und dann am jahresende abrechnen.

viele grüsse

EinSchwabe 06.04.2011 17:18

AW: freiberufl. journ. Tätigkeit - Anmeldung bei Finanzamt ???
 
Fassen wir zusammen: Auch als nebenberuflicher freier Journalist muss man sich beim FA offiziell anmelden, dies ist aber kein großer Aufwand?
Sehe ich es zweitens richtig, dass man keine zweite Steuernummer bekommt für die nebenberufliche Arbeit, sondern dieselbe nutzt, die man auch als Arbeitnehmer hat?


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:39 Uhr.

Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler