Journalismus.com Forum

Journalismus.com Forum (http://www.journalismus.com/_talk/index.php)
-   Job-Gesuche: (http://www.journalismus.com/_talk/forumdisplay.php?f=12)
-   -   Journalist wird gezwungen umsonst zu arbeiten! (http://www.journalismus.com/_talk/showthread.php?t=14958)

unbekannter User (Gast) 14.09.2002 13:48

Journalist wird gezwungen umsonst zu arbeiten!
 
Skandal - Journalist wird gezwungen umsonst zu arbeiten!

Die Überschrift ist normalerweise nicht mein Stil, aber man muss heute auffallen und genau genommen stimmt es auch.

Journalist muss umsonst arbeiten?

Ja, denn die ersten 2 "Aufträge" sind kostenlos. Vorausgesetzt mir ist vorher bekannt wo und wann die Artikel erscheinen und diese auch nicht zu lang sind.

Warum diese Auktion?

Ganz einfach, als es mir vor langen Jahren finanziell noch sehr gut ging, habe ich meine Passion zum Hauptgebiet gemacht und mich als Journalist auf den Bereich "Wein" spezialisiert.
Jetzt habe ich, ohne mich loben zu wollen, ein umfasendes "Fachwissen" (suche auch einen Verleger für ein Weinbuch) aber leider bleiben die Aufträge zurzeit aus. Die kostenlosen Artikel sind einfach als Arbeitsproben gedacht und wurden selbstverständlich noch nicht publiziert.

Ich schreibe als "freier" über Wein und zwar einfach gesagt "alles über Wein".
Von Artikeln mit reinen Informationen (z.b. Weinproduktion nach Gebiet sortiert), Erklärungen von "Fachbegriffen" (z.B. was ist mit dem Wort "fett" bei Degustation gemeint) über Artikel, die sowohl interessant als auch unterhaltend sind (z.B. was wird in den katholischen Kirchen als Messwein getrunken), umfangreichen Reiseberichten (auch mit Fotos) von Weinanbaugebieten bis hin zu detallierten Weinbeurteilungen und Weinempfehlungen (z.B. in welcher Lebensmittelkette zurzeit ein guter Wein zum Schnäppchenpreis angeboten wird) und …..

Interessant ist für mich auch eine Tätigkeit als "Content" Lieferant z.B. für Internetauftritte, Kundenzeitschriften, Unternehmensbroschüren oder auch Werbemailings.

Denkbar ist auch eine Zusammenarbeit mit Kolegen als fachliche Unterstützung (Ghostwriting).

Außer über direkte Kontaktaufnahme von "Auftraggebern" würde ich mich auch über eine kollegiale Unterstützung freuen. Sollten Sie also jemanden kennen der jemanden kennt und dieser wiederum einen Redakteur kennt der etwas über "Wein" sucht, so bitte melden.

Mehr Information und Kontaktaufnahme bitte unter: C-H.N@gmx.net

Mit Grüßen
Charles Henri Nescio


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:40 Uhr.

Powerd by Journalismus.com
Das Internetportal der Journalisten
Copyright © - Journalismus.com - Peter Diesler